Unerträglicher Kinderwunsch

Guten Abend,
ich war bisher nur stiller Leser aber jetzt muss ich euch doch mal mein Herz ausschütten:
Mein Mann und ich versuchen seit 2,5 Jahren ein Baby zu bekommen. Zwei icsis und 2 Kryotherapien habe wir schon hinter uns. Bei der ersten icsi lag ich über 3 Wochen wegen starker überstimmulation im Krankenhaus, teils auf intensiv. War da dann auch schwanger leider musste es dann in Woche 6 ausgeschabt werden, weil es nicht mehr gewachsen ist und kein Herzschlag gekommen ist und der Körper nur weiter hcg produziert hat und das bei meinem Zustand mit 15 kg Wasser im Bauch auch nicht mehr förderlich war... haben dann alles langsam angehen lassen nach icsi den Zwischenschritt mit einfrieren.... ich war mir dieses Mal so sicher, dass es klappt und was war? Bekam gestern meine Tage...mir ist der Boden unter den Füßen weggerissen worden. Ich bin völlig gesund, noch 29 Jahre keine Einschränkung. Mein Mann 39, langsame Spermien.... ich verstehe es einfach nicht alle um mich rum sind schwanger oder haben schon Kinder....würde auch adoptieren, aber mein Mann stellt sich quer. Überlege schon mit Fremdgehen oder Trennung...ist alles unerträglich geworden. Jeder sagt nur gedulde Fische, bist noch jung....leider habe ich diesen starken Kinderwunsch schon 10 Jahre nur hatte ich nie den passenden Partner dafür und jetzt klappt es nicht

1

Hallo,

Deine Geschichte tut mir wirklich sehr leid. Ich glaube jede Frau mit einem KiWu kann dein Martyrium nachvollziehen.

Leider kann ich dir keine Erfahrungswerte mitgeben. Dennoch wollte ich dir sagen, dass ich dir die Daumen drücke und gib dich nicht auf. Dein Herz wird dir deinen richtigen Weg schon zeigen!

2

Hallo meine Liebe,

ich kann dich sehr, sehr gut verstehen. Fühl dich erstmal umarmt.

Ich selbst habe auch schon seit 10 Jahren einen Kiwu. Es hat nie richtig gepasst. Dann hat es mit einem Partner endlich gepasst, wir haben es 3,5 Jahre probiert und dann zerbrach die Partnerschaft. Unter anderem denke ich auch daran. Und nun bin ich mitte 30.... mitm AMH Wert wie ne Frau kurz vor den Wechseljahren. Ich habe Anfang des Jahres ein Social Freezing gemacht,um mir wenigstens die Option zu halten. Lausige 4 Eizellen von schlechter Quali kamen dabei raus. Ich bin mitlerweile wieder in einer neuen Beziehung. Aber alles ist zu frisch. Überlege,noch ein Social Freezing zu machen. Aber dann denke ich manchmal auch, für das Geld könnte ich mich auch mit Fremdsperma befruchten lassen. Ich schäme mich für diese Gedanken,aber sie sind da. Ich hab so eine große Panik, niemals ein Kind zu bekommen. Gleichzeitig hab ich auch keine Kraft,mich nochmal so in den Kiwu zu hängen,ohne das der Partner mitzieht. Mich haben die letzten Jahre sehr ausgelaugt. Ein Leben ohne Kind würde für mich eine waschechte Lebenskrise darstellen.

Einen Rat habe ich leider nicht für dich. Aber ich kann deine Gefühle gut verstehen. :-(

Liebe Grüße

3

Hallo....tut mir leid, wie du dich fühlst, aber gib noch nicht auf...die ganze Kiwu zeit ist sehr schwer...habt ihr schon alles mögliche untersuchen lassen? Gerinnung,Genetik,immulogie?

4

Hallo liebe Rocky,
das Gefühl, dass einen alles überrennt kennt wahrscheinlich kann jede Frau mit KiWu. Ich habe zur Zeit auch so eine Phase - ständig am weinen, sehe nur schwangere, rege mich über "Assis" auf, die mehrere Kinder haben, sich aber nicht anständig kümmern usw. Ungelogen 50% des Tage verbringen ich mit Gedanken, die mit meinem KiWu zu tun habe.

Es fühlt sich einfach ungerecht an. Ich bin auch "erst" 31, augenscheinlich ist weitgehend alles im Ordnung (teilweise leicht eingeschränktes Spermiogramm beim Mann, ich habe eine GKS). Häufig sind die Spermien aber auch von super Qualität, meine GKS wird in der 2. Zyklushälfte behandelt, also KÖNNTE es eigentlich klappt..und was kommt dann - ein negativer SS-Test. Gerade dann, wenn man glaubt es hat geklappt, weil es sich einfach so anfühlt.

Ich fange schon an Schwangerschaftstest auseinander zu bauen, um zu schauen, ob nicht doch irgendwo eine zweite Linie ist...Langsam drehe ich durch!

Was ich Dir damit eigentlich sagen wollte - DU BIST NICHT ALLEINE!!!!
Fühl dich gedrückt!
April90

5

Ich kann dich auch sehr gut verstehen. Bei uns ist es ähnlich. Ich fange demnächst eine Therapie an weil ich einfach das Gefühl habe ich schlittere so langsam in Depressionen deswegen

6

Liebe Rocky,

Wenn ich ehrlich bin, kann ich Dir und anderen ähnlich Betroffenen hier nur einen einzigen Rat geben: wenn es am Mann liegt, dann werdet anders schwanger! Egal wie! In der Bilanz des Lebens wiegt ein unerfüllter Kinderwunsch viel schwerer als eine eventuelle Trennung. Ist so und daran gibt's leider nichts zu deuteln. Später, wenn der Zug abgefahren ist, machst Du ihm Vorwürfe, ob Du willst oder nicht. Und im schlimmsten Fall trennt ihr euch und dann sitzt Du da. Also: entweder begreift er, wie groß Dein Wunsch ist und geht mit Dir mit und tut so etwas für eure gemeinsame Zukunft oder Du ziehst es allein durch. Dann trennt er sich eben, oder auch nicht. Wenn man liebt, ist eine Trennung, nur weil der andere etwas tut, was man nicht will, nämlich gar nicht so einfach.

Alles Gute!

9

Darf ich dich mal fragen, aus welchem Erfahrungsschatz heraus du den Ratschlag erteilst sich zu trennen oder anderweitig schwanger zu werden? Und auf welcher Basis behauptest du, dass sie es bereuen wird, wenn der Zug abgefahren ist?

11

Hallo Schinkenbraut,

aufgrund des schwierigen Berufsfeldes meines Umfeldes (viel unterwegs, Familiengründung/Partnerschaft schwierig) kenne ich tatsächlich eine Menge Frauen, die genau dieses Problem haben/hatten. Wir sind nun alle zwischen Ende 30 und Mitte 40. Der Zug ist also so gut wie abgefahren. Und es gibt KEINE EINZIGE ! die es nicht bereut. Teilweise werden jetzt die krassesten Dinge überlegt, doch noch irgendwie schwanger zu werden. Mit Fremdsperma im Ausland, EZ-Spende oder sonstwas. Ein ausgeprägter Kinderwunsch ist eine Naturgewalt. Sowas bahnt sich seinen Weg. Irgendwie. Auch wenn das jetzt unfair und unromantisch klingt.

Andersherum gefragt: kennst Du denn ein Pärchen in der Konstellation wie von der Teilnehmerin beschrieben, bei denen sie ihren starken Kinderwunsch ignorieren konnte und sie glücklich bis ins Alter zusammengeblieben sind?

Liebe Grüße

weitere Kommentare laden
7

Hi fühle dich ganz fest umarmt und ich dachte bin die einzige auf der Welt die es so ergeht

Anscheinend nicht,mich zerfrisst es auch bei uns sind es 14 Jahre ich bin 34 habe auch schon überlegt fremdzugehen zu trennen aber jetzt reicht es auch

Ich hab mir nur noch ein halbes Jahr gegeben klappt es dann ist ein Wunder wenn nicht werde ich mich auch trennen und Dan adoptieren weil mein Partner stellt sich auch quer

Seine Eltern reden auch auf ihn ein

Alles irgendwie doof

Mach dich nicht fertig denke so vielleicht werden wir vor irgendetwas beschützt kann doch sein

10

Gleich vornweg, ich möchte dich nicht angreifen, ich respektiere deine Entscheidung, wenn du deinen Mann verlassen möchtest, auch wenn ich anderer Meinung bin.
Aber, wie stellst du dir eine Adoption vor? Hier in D? Dann noch als Single? Oder im Ausland? Hast du dich damit bereits auseinandergesetzt?

8

Das tut mir so leid für dich. Mir geht es genau so, es wird immer unerträglicher. An fast jedem Tag kullern mir neue Tränen über die Wangen. Ich bin so unendlich traurig. Gedanken über Fremdgehen oder Trennung sind glaube ich normal, auch wenn sie niemand laut ausspricht. Nur will man das Kind ja eigentlich mit genau diesem Mann und keinem Fremden. Es ist einfach nur so schlimm dass uns das passiert. Es ist so so ungerecht.