Hat jemand Erfahrung mit leicht erhöhtem MAK (TPO-AK)?

Hi ihr Lieben,

Ich habe meine Blutergebnisse vor der ICSI angefordert und sie heute erhalten. Jedoch ohne Befundbesprechung. Ich konnte leider auch niemanden mehr in der Kiwu erreichen, aber vielleicht kann mir eine von euch schlauen Füchsen weiterhelfen :-)

Mein TSH liegt bei 1,02 - ist ja sehr schön...allerdings ist der MAK mit 45 leicht erhöht (bis 36 gilt wohl als normal) mit dem Hinweis "Hashimoto Thyreoiditis".

Wie sind da eure Erfahrungen? Werde ich da mit Medikamenten eingestellt oder wird bei der geringen Erhöhung eher nichts gemacht? Ist das echt Hashimoto? Ich dachte da wäre der Wert sehr viel höher.

Ich hatte bisher nichts mit der Schilddrüse, allerdings habe ich bis vor ein paar Wochen noch gestillt, falls das Einfluss hat.

Liebe Grüße

1

Hashimoto ist ja nicht etwas, was immer gleich abläuft. Das bedeutet, man kann Phasen haben, wo alles ruhig ist und dann eben wieder mit einem viel höheren TSH und auch Antikörpern. Bei mir war am Anfang der TPO auch nicht so hoch. Ich glaube, etwas so wie bei dir. Danach mal knapp 600 und dann ging es besser. Ich habe dann Selen und Zink genommen (nehme ich immer noch).

2

Super, Danke für deine schnelle Antwort. Vielleicht weißt du das ja auch: Ich wollte eigentlich mit Folsäure anfangen. Da ist allerdings Jod mit drin. Soll ich da lieber noch warten?

3

Ich soll es ohne nehmen. Allerdings nehme ich keine Folsäure, sondern Metafolat (bessere Bioverfügbarkeit) und eine wesentlich höhere Dosis (wegen meiner MTHFR Mutation)

weitere Kommentare laden
6

Ich hab auch hashimoto, auch mit anfangs wenig Antikörper ( dagegen hilft übrigens selen.)
Meine Werte waren auch immer innerhalb der Norm. Allerdings waren meine freien Werte eher im unteren Bereich. Daher habe ich mit l thyrox angefangen, was mir super gegen den nervigen Haarausfall geholfen hat. Bei hashi ist nicht nur der tsh wichtig, sondern auch die freien Werte ( also ft3 und ft4). Die sollen nicht nur im normbereich liegen, sondern eher im oberen Bereich des normbereichs.

Kann dir auc die hashimoto Gruppe auf fb empfehlen.

Wichtig ist auch, dass du bei einem endo deine Vitamine und Nährstoffe testen lässt, denn hashis haben oft Mängel.

7

Ich bekomme übriges während der icsi auch cortison gegen die Antikörper.

9

Bekommst du das Cortison mit Beginn der Stimulation? Oder erst nach Punktion?

weiteren Kommentar laden
8

Vielen Dank für eure Antworten. Dann werde ich Montag direkt mit der Kiwu telefonieren und versuchen einen Termin beim Endokrinologen zu bekommen. Mensch...das ist ja nun nicht so dolle...