Wie umgehen mit Schwangeren Freundinnen?!

Hallo ich würde gerne mal wissen wie Ihr so mit euren schwangeren Freundinnen umgeht...
ich bin wirklich schon genervt weil ich so unglücklich bin mit meinem unerfüllten Kinderwunsch und meine Freundinnen wissen das auch.
Jetzt sind 2 schwanger und ein hat ein 9 Monate altes Baby.
Wir sind alle 4 in einer Whats-app-gruppe und es gibt kaum noch ein anders Thema als deren Schwangerschaft. Es werden fleißig babybauch Fotos und Ultraschall Bilder geschickt und ich könnte nur noch KOTZEN !!!
Ich sage nix weil ich angst habe das ich dann komplett ausgegrenzt werde als nicht schwangere :(
Ich finde es wirklich unsensibel. Ist ja schön für die das die schwanger sind aber muss das sein?

1

Liebe frusia,
sprich es offen und ehrlich an. Sag deinen Mädels, dass du dich aus der Gruppe abmelden wirst, da es dir an manchen Tagen nicht gut geht, wenn du all die Bilder siehst.
Es kann schon sein, dass die eine oder andere dich dann ausschließen wird. Auch hier hilft dann wieder nur das offene Gespräch.
Alles Gute für dich!

2

Huhu,
Ich bin in meinem freundeskreis auch die einzige die noch keine Kinder hat.
Von einer freundin habe ich mich trennen müssen, sie hat mich schon stark ausgegrenzt. Bei den anderen is es komplett das gegenteil. Wir reden nicht nur über die Kinder, und es dreht sich auch nicht alles darum. Sie nehmen wirklich sehr Ruecksicht. Ich besuche sie auch regelmaessig, trotz dass da eben auch ihre Kinder zu hause sind, und trotzdem hab ich nie das Gefuehl, dass es mir hinterher schlecht ergeht. Natuerlich wissen sie auch dass ich Kinder moechte, es aber nun eben nicht so klappt. Wahrscheinlich is es deswegen auch nicht krampfig bei uns.
Ich würde mit den anderen reden, sag Ihnen wie es dir geht, wie du dich fuehlst wenn es immer nur ein thema gibt, worueber ihr euch unterhaltet. Wenn das richtige freundschaften sind dann werdet ihr eine gemeinsame ebene finden. Wenn nicht musst du dir Gedanken machen ob du das nervlich weiter laufen lässt wie es ist. Wir wissen ja alle hier,wie man in so ner lage, fuehlt und wie es einem geht, weiterer " stress " is da ja auch nicht grade foerderlich.
Lg
Jenny

3

Ich wuerde aus der gruppe raus gehen.
Man kann es auch uebertreiben mit der bildchen schickerei 🙄.
Lg
Philo

4

Hallo,

kann dich verstehen, aber ich seh das anders. Dürfen die jetzt nicht stolz sein, weil es bei dir nicht klappt ? Mich wundert es jedes mal wie man bei seinen Freunden so reagieren kann. Meine Freundinnen haben in meiner Kinderwunschzeit teils 2 oder 3 Kinder bekommen und ich wurde nicht schwanger, aber ich hab's denen gegönnt. Wer kann denn was dafür dass es bei einem selbst nicht klappt und wieso sollen alle immer Rücksicht nehmen?! Glück verdoppelt sich wenn man es teilt und ich denk wer sich auch trotz eigenen Kummers für andere freut, der wird auch belohnt und lebt besser. Natürlich hab ich manche beneidet die trotz kleinlichster Vorsicht schwanger wurden und bei uns stellte sich trotz einer ICSI keine Schwangerschaft ein, aber gefreut und gegönnt habe ich immer. Seht die Dinge doch mal lockerer, auch für eure Freundinnen ist es etwas besonderes was sie mit euch teilen wollen. Ich meine das nicht böse- im Gegenteil. Es bringt einem aber mehr wenn man sich selbst nicht immer in diese "Bei mir klappt es nicht und deswegen kann ich keine Schwangeren ertragen"-Schiene steckt. Man selbst möchte ja auch Freunde haben die sich mit einem freuen, wenn es dann klappt.

Ganz liebe Grüße und viel Glück 🍀🍀🍀

6

Hallo,

sehe ich genauso wie du.
Ich bin hier zwar schon sehr lange raus, war viele Jahre Kinderwunschlerin - allerdings ohne Erfolg.
Ich habe meinen Freundinnen ihre Kinder von Herzen gegönnt, gerade weil ich weiß, wie schrecklich es ist, keine zu bekommen. Mit einer habe ich mir heulend in den Armen gelegen, als sie endlich nach vielen Jahren Kinderwunschzeit positiv testen durfte. Niemals wäre es mir in den Sinn gekommen, negative Gefühle ggü. meiner Freundin zu empfinden, weil ich dieses Glück nicht erleben durfte.

Warum sollen die stolzen Schwangeren ihre Freude nicht zeigen? Sie können nichts dafür, dass es bei uns (noch) nicht geklappt hat.
Diese Denkweise habe ich auch in meiner Kinderwunschzeit gehabt, hat mir persönlich sehr geholfen.
Im Übrigen hat es mir auch sehr geholfen, mich intensiv mit den Kindern in der Verwandtschaft und im Freundeskreis zu beschäftigen. So hat man Kontakt zur "Kinderwelt", auch wenn man selbst keine hat. Bin gern "Lieblingstante" von meinen Nichten und Neffen gewesen, die mittlerweile alle erwachsen sind.
Das hilft auch manchmal, eine gewisse diesbezügliche Verbitterung von einem fern zu halten.

LG

Nici

5

Ich kann dich total verstehen ... geht mir genau so ... sehr viele haben Kinder oder bekommen Kinder ... wenn es Freunde sind dann sag ihm einfach wie du dich fühlst das du dich für alle wirklich freust aber es für dich keine leichte Situation ist Freunde verstehen das ... vielleicht gibt es dann auch mal ein anderes Thema ... aber es ist bei allen Schwangeren und Müttern so das es zu 99 % ums Kind geht was ja auch ok ist... wie gesagt ich würde es einfach ansprechen