Rückenschmerzen, Spritze?

Hallo ihr lieben!
Ich habe tierische Rückenschmerzen, die haben nichts mit der Behandlung zu tun. Meine Frage, würdet ihr euch was spritzen lassen, wenn der Arzt das rät? Habe Angst davor, dass es sich negativ auswirken könnte. Bin gerade ES 2. habe Angst davor, dass es eine eventuelle Einnistung behindern könnte.

1

Hey ich kann aus eigener Erfahrung berichten. Ich habe im September 2016 eine Spritze direkt in die Schulter bekommen. Ich war ES+5. Danach ist mein ES ausgeblieben. Ich bekam Dauerblutungen über 2 Monate und eine 4 cm grosse Zyste. Cortisol hat mein Zyklus ziemlich durcheinandergebracht und das alles in der Kinderwunschphase. Meine FÄ hat gemeint da Cortisol eine Stesshormon sei, kann sie durchaus sowas bewirken wenn man empfindlicher ist. Erst am Ende November hatte ich meinen ersten Eisprung wieder. Seit dem hat Gott sei dank mit einer SS geklappt aber ich habe mich ziemlich geärgert.
Ich wünsche dir alles Gute!!!

2

Genau das wäre auch meine Vermutung gewesen. Ich halte sowieso nicht soviel davon, immer gleich Medis zu nehmen. Aber dann werde ich es direkt ablehnen, wenn der Arzt es morgen machen wollen würde. Danke für deine Erfahrung und Antwort

3

Ich war ziemlich blauäugig und habe überhaupt keinen Zusammenhang hergestellt, Erst als die Ärztin gefragt hat ob ich irgendwelche Behandlungen gehabt hätte, fiel mir die Spritze ein. Es war nur super ärgerlich. Ausserdem hat die Spritze für mich nicht geholfen. Ich war nur froh dass ich keine Depot Spritze sondern nur eine Einzeldosis bekommen habe..

4

Hallo ich würd zu einem osteopathen gehen. Der kann das bestimmt lösen.... Lg

5

Das wäre auch noch eine gute Idee. Danke für die Anregung

6

Gerne. Wirkt bei mir immer.