Ausreden beim Chef?

Liebe Mädels,

ihr habt mir schon einige Male richtig gute Tipps gegeben - vielleicht habt ihr auch jetzt die ultimative Idee ;-)

Ich soll in 2 Wochen beruflich nach Berlin fliegen. Bin aktuell aber in der 6. SSW und von der KiWu wurde mir abgeraten, da ein Flug in etwa die Strahlung einer Röntgenaufnahme hätte. Wir haben so lange alle für unser Wunder gekämpft bzw kämpfen noch - da will man natürlich nichts riskieren.

Allerdings fallen mir langsam keine Ausreden beim Chef mehr ein.... die letzte Punktion und die anschließenden paar Krankheitstage hab ich auf ne Zyste geschoben, genauso wie die Punktion im Mai.... Welchen Grund könnte ich ihm denn jetzt nennen, dass ich nicht mitfliegen kann? Zug und Auto ist leider keine Option aufgrund der Lage (außerhalb Berlins).

Habt ihr ne Idee für mich bzw was nehmt ihr denn so für Ausreden?

Nachdem ich in der 6. SSW ja noch relativ früh bin, wollte ich ihm noch nichts erzählen davon.... Begeistert wird er sicher nicht sein.

Würd mich total über ein paar Meinungen von euch freuen :-)

3

Mutterschutzgesetzt!

Du musst ihn davon erzählen dann greift es sofort und damit ist Problem gelöst.
Und dein Arzt kann es dir auch schriftlich geben das er davon abrät.

Er muss es ja sowieso in ein paar Wochen erfahren und ob jetzt oder dann....

Nach dem anstrengenden Weg bis es zur Schwangerschaft gekommen ist würde ich nichts riskieren

6

Ja du hast an dich absolut recht. Problem ist, dass ich ihm im Falle einer Fehlgeburt auch alles erzählen müsste. Und ich bin mir sicher, dass mein Stand nach Verkünden der Nachricht nicht mehr besonders gut wäre.... und wenn ich ne Fehlgeburt hätte, dann würd er mich sicher danach auch nicht gerade mit Samthandschuhen anfassen....

15

Ich würde auch noch warten und noch nichts sagen. Ich hab den Fehler einmal gemacht und das werde ich nicht nochmal machen. Seitdem geht mein Chef bei jeder kleinen Erkältung davon aus, das irgendwas im Busch ist. Voll ätzend.
Kannst du dir nicht Urlaub für die Zeit nehmen wegen einem Familienereignis an dem du teilnehmen musst? Ansonsten wprde ich einfach kurzfristig ein oder zwei Tage vor dem Flug mich krank melden mit Mittelohrentzündung oder Nasennebenhöhlen.

weitere Kommentare laden
1

Ist jetzt keine Ausrede, aber was ist wenn du dich krankschreiben lässt? Hast dich halt erkältet

2

Hey!!

Puh schwierig...mir fällt jetzt so spontan nichts ein...gehe aber nochmal in mich ;-)

Hab da mal kurz eine andere Frage...wie lange ist man denn nach einer PU krankgeschrieben? Und wer schreibt einen denn krank - die Kiwu Klinik, der FA oder Hausarzt?

Danke!!!!!!! #winke

5

Pu bis transfer meistens.

Also 3-5 Tage...wer ist unterschiedlich bri mir der FA

8

So wars bei mir auch.
Hab meine Krankmeldungen aber umschreiben lassen von der Frauenärztin, damit in der Arbeit niemand etwas merkt....

weiteren Kommentar laden
4

Meines Wissens ist ein Flug in der Schwangerschaft heute absolut unbedenklich. Wenn du deinen Mutterpass vorlegst, dann darfst du sogar an den Personen-Scanner vorbei gehen. Dennoch kann ich verstehen, dass man nach solch einem harten Kampf rein gar nichts riskieren möchte.

Mögliche Ausreden könnten sein:

1. Mittelohrentzündung. Sieht man nicht und damit sollte man definitiv nicht fliegen.
2. Hochzeit in der engen Familie.
3. Kranke Mama/Papa mir Arztbegleitung.

Vielleicht ist ja etwas aber 😊

7

Danke dir, das ist echt lieb :-)

Problem: ich hab noch keinen Mutterpass und bekomme den aufgrund Urlaub meiner FA auch erst Mitte September beim nächsten Termin.... und meine KiWu stellt den nicht aus. Hab jetzt auch bis dahin keinen anderen Termin mehr....

12

Eine Bescheinigung über die SS reicht auch. Die stellt dir die Kiwu aus 😊

9

Also ich finde einen so kurzen Flug total unbedenklich. War früher Flugbegleiterin und die Strahlung die man bei einer so kurzen Strecke abbekommt ist echt verschwindent gering.
Wenn du aber trotzdem nicht möchtest, sag du hast was an den nebenhöhlen und kannst keinen druckausgleich machen. Damit kann man dann echt nicht fliegen, da unter Umständen das trommelten platzen kann.
Lg wizzi

10

Trommelfell

11

Danke für deine Meinung, aber die Professorin selbst hat mir abgeraten.... keine Helferin oder so. ;-) Daher glaub ich der das schon - und Flugangst hab ich auch, daher wäre die Belastung doppelt....

weitere Kommentare laden
20

Hallo! #winke

Mir ging es letztes Jahr ganz genauso wie dir...durch ICSI schwanger geworden
und eine Geschäftsreise mit Flug stand an.

(Ich wollte auf keinen Fall irgendein Risiko eingehen, da wir so lange und hart um
diese Schwangerschaft gekämpft hatten. -Auch wenn jetzt viele sagen, dass fliegen
unbedenklich ist, ist eine mehrtägige Geschäftsreise ansich, ja auch nicht gerade stressfrei...)

Da ich sowieso unter Schwangerschaftsübelkeit "litt", habe ich die Reise
unter dem Vorwand "Magen-Darm-Infekt" abgesagt. Da hätte niemand von
mir erwartet, dass ich trotzdem reise...;-)

Eigentlich müsste man bei einer Krankmeldung ja sowieso keine Diagnose beim Arbeitgeber angeben. Aber angesichts der Geschäftsreise fand ich es passender,
etwas dazu zu sagen.

Die Krankmeldung hatte mein Hausarzt ausgestellt aufgrund der Übelkeit und
der Gesamtsituation. (Hatte ihm einfach alles erzählt.)

Lass dich krank schreiben, wenn du dich bei dieser Sache nicht wohl fühlst.
Direkt die Wahrheit zu sagen, wäre natürlich lobenswert, aber ich verstehe
auch die Gründe, die so früh noch dagegen sprechen... Alles Gute! #winke

21

Du kannst sagen dass du thrombose gefärdet bist und momentan nicht fliegen darfst

23

Mittelohrentzündung!!!!

Man ist nicht krank geschrieben und kann arbeiten aber man darf nicht fliegen.
Ich arbeite selbst im Flugdienst und bei Mittelohrentzündungen dürfen wir nicht fliegen, obwohl wir fit wären