Hoffnung schwindet - KiWu Forum, was soll ich davon halten...

Hallo zusammen. Wir haben noch nicht wieder angefangen nach der Ausschabung, aber trotzdem bin ich grade so hoffnungslos...
Ich gucke immer mal wieder ins “normale“ KiWu Forum aber da werden den ganzen Tag nur möglicherweise positive Tests gepostet. Ich war nach unserem positiven Test nach 1,5 Jahren auch völlig “waaaaaahhhhhh“, aber nachdem ich jetzt die Ausschabung haben musste, denke ich mir, “ach was sagt schon ein positiver Test... interessiert ja keinen, wenn das Kind dann doch nicht kommt“. Ich habe auch extrem Angst, sollte ich noch einmal einen positiven Test in der Hand halten, dass ich nie wieder richtig glücklich über eine Schwangerschaft sein kann weil die Angst, dass was mit dem Baby ist, so überhand nimmt...
Wie geht ihr denn damit um???
Jmams

1

Hallo,
es tut mir sehr leid, dass dein Kleines nicht bei dir geblieben ist. Ich hatte auch zwei Fehlgeburten bevor ich mit meiner Tochter schwanger wurde. Beide in einem sehr frühen Stadium- ca. 6. bis 7. Woche.
Als ich dann wieder schwanger wurde, war ich die ersten 12 Wochen super nervös. War wöchentlich bzw. alle 2 Wochen beim Arzt um nachzuschauen, ob alles okay ist. Glücklicherweise war mein Arzt da sehr verständnisvoll.
Am Ende der 12 Wochen hab ich diesen Harmony Test gemacht und nachdem dieser unauffällig gewesen ist, war ich tiefenentspannt und hatte eine wirklich wunderbare, völlig komplikationslose Schwangerschaft.
Aber die ersten kritischen Wochen waren schon hart! Da hilft wirklich nur positives Denken und versuchen sich nicht allzusehr verrückt zu machen. Immer guter Hoffnung bleiben...

Ich wünsche dir alles Gute.

2

Mir geht es da auch im Moment wie dir. Bin dieses Jahr bei 3 IVFs 2x schwanger geworden, aber beide male hat es nur sehr kurz gehalten. Ein positiver Test sagt leider nicht aus, dass man auch ein Baby bekommt 😢
Ich weiß auch noch nicht genau, wie es bei mir weiter geht. Auf jeden Fall kann man sich, wenn man so viele Strapazen auf sich nimmt, um überhaupt schwanger zu werden und die SS dann nicht hält, sicher nie mehr einfach über einen positiven Test freuen mit der Gewissheit, man bekommt in 9 Monaten ein Baby (wie es wahrscheinlich für 90% aller Frauen normal ist)...

3

Huhu,
ich hatte letztes Jahr Anfang Dezember nach gut einem Jah üben auch endlich den lang ersehnten ersten positiven SST in der Hand. Aber auch bei uns währte die Freude nur 1 Woche ...
Seit dem hat es bei uns nicht mehr geklappt. Sind jetzt seit diesem Monat in der Kiwu.
Und ich kann deim Gefühl sehr gut nachempfinden, denn auch ich denke immer, was soll ein positiver SST an Es+12 oder 14 wenn es dann doch wieder abgeht. Und ja auch ich habe Angst vor diesem moment, auch wenn ich ihn natürlich sehnlichst herbeisehen.

Es ist halt wie immer ein Gefühlschaos. Eine liebe Mithibblerin sagte einmal, das leben ist wie eine Achterbahn, aber eben verschiedene. Aktuell befinden wir uns in der Kiwu Achterbahn mit Höhen und Tiefen; wenn es dann klappt dann steigt man um in die SS-Achterbahn mit Höhen und Tiefen; und auch wenn das Kind da ist, gibt es eine neue Achterbahn mit Sorgen Nöten und Ängsten.
Und Recht hat sie ja! Überall wo ein Tief ist, wird es auch irgendwann wieder nach oben gehen, nur da muss man eben durch. Und auch wenn wir Angst vor dieser Zeit haben, so müssen wir da durch um unser Ziel zu erreichen.

Und wir werden das auch schaffen!! #winke

4

Vielen Dank euch für eure Antworten!
Ich bin total erleichtert mit dem Gefühl nicht allein zu sein.
Das ist wirklich eine Achterbahn. Hätte ich allerdings lieber drauf verzichtet :-(
Ich wünsche euch aber auch alles Gute bei dem was noch so kommt!🍀