Weiter hoffen oder eher nicht

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ich bin hier richtig. Ich nehme seit 5 Jahren schon keine Pille mehr und leider hat es nie funktioniert. Vor einem Jahr haben mein Mann und ich dann endlich mal entschieden einen Arzt zur Rate zu ziehen. Er also Urologe, ich Frauenärztin. Das Spermiogramm von meinem Mann sah leider nicht so rosig aus und so wurde ihm empfohlen Profertil zu nehmen über 3 Monate und dann erneut testen. Gemacht und getan und neustes Spermiogramm super. Also wurde bei mir weiter geguckt um den besten Zeitpunkt zu bestimmen. Achso Hormonwerte alle iO. Beim ersten Ultraschall Zyklustag 9 Eisprung bereits durch, beim zweiten Zyklus hatte mein FÄ leider Urlaub (waren wie Empfohlen Tag 7, Tag 9, Tag 11 und Tag 13 beisammen), beim dritten Zyklus kein Follikel sichtbar und bereits am Zyklustag 18 bekam ich meine Periode, also gar kein Eisprung. Nun wollte meine Ärztin unterstützen. So fing ich im neuen Zyklus am Tag 5 mit Clomifen an bis einschliesslich Tag 9. Tag 10 Ultraschall, Follikel in guter Größe da, allerdings sah die Schleimhaut unter Clomifen nicht so gut aus, so dass die FÄ noch einen Tag warten wollte. Tag 11 wurde dann der Eisprung ausgelöst. Ab Tag 13 sollte ich 3 mal eine Famenita 200 mg vaginal einnehmen. Tag 9, Tag 11 und Tag 12 waren mein Mann und ich beisammen. Am Tag 25 Schwangerschaftstest und der war negativ. Laut FÄ soll ich Famenita solange nehmen bis eine Blutung einsetzt und wenn nicht 3 Wochen später zum Blut abnehmen kommen. Da der Test negativ war und ich denke der Zeitraum ok, würde ich sagen macht kein Sinn mehr zu hoffen, der Zyklus ist gelaufen. Was sagt ihr dazu?
Ach so bis jetzt "nur" immer mal wieder ziehen im Unterleib und spannen der Brüste.
Entschuldigt bitte den langen Text.
Vielen Dank schon mal für eure Antworten und Hilfe.
Liebe Grüße

1

Guten Morgen,

Du bist jetzt wieviel Tage nach Es?

Also wenn du wirklich + 14 bist und der Test neg dann würde ich an deiner Stelle nicht mehr die Medikamente nehmen. Für was noch 3 Wochen Körper zustopfen damit.

? Und an NMT sollte man was auf den Test sehen. .... 😬da du den ES ausgelöst hast, weißt du es ja ganz genau.
Tag 25 war Test neg - also 12 Tage nach Es.... Mmh auch da hätte man was leichtes zumindest sehen müssen - bin ich der Meinung 😬

3

Denke auch ist durch, kann ja heute sicherheitshalber noch einen machen (bin Tag 27) und wenn der auch negativ ist dann setze ich ab.

2

Hallo,
An deiner Stelle würde ich nicht weiter mit der FA rum experimentieren.
Famenita ist ein Progesteron. Progesteron unterdrückt auch die Regelblutung.
Eigentlich wird empfohlen ES+14 einen Pipitest zu machen, wenn der negativ ist, dann absetzen von Famenita.

Wenn ihr wirklich schon 5 Jahre probiert und das SG einigermaßen geht, dann solltest du eine Bauchspiegelung in Erwägung ziehen. Gebärmutter und Eileiter werden auch überprüft.

Wenn deine Hormone angeblich in Ordnung sind, dann hättest du eigentlich nicht so extrem kurze Zyklen von 18 Tagen. (Auch wenn es nur 1 Zyklus war)

Ich würde nicht mehr lange warten und den Weg in eine KiWu-Klinik wählen.

Lg SiriSport mit ⭐️ nach 1.ICSI und ⭐️ nach 1.Kryo

4

Hi,
mit ES +14 hatte ich hier auch gelesen, deswegen der Test, wenn auch bisschen früh (konnte nicht mehr warten).
Naja 4 Jahre alleine, 1 Jahr mit Hilfe wovon ein bisschen mehr als ein halbes Jahr für das SG drauf ging. Der Urologe hat zu meinem Mann gesagt mit dem ursprünglichen SG nicht unmöglich, aber sehr sehr erschwert und wenn es bei mir auch nicht so leicht ist, kann es sehr lange dauern.
War wirklich nur der eine Zyklus, alle anderen waren immer zwischen 25 und 28 Tagen. Allerdings habe ich anscheind so einen unregelmäßigen Eisprung, dass wir abgesehen jetzt mit Clomifen, nie den richtigen Tag finden.
Davon mal abgesehen steht der Termin in der Kiwu-Klinik schon. Allerdings hat unsere Klinik Wartezeiten bis zu einem halben Jahr. Der Termin steht für Anfang Januar. Diebnächste Klinik ist ca. 250 km entfernt und ich glaube der Streßfaktor ist, wenn auch nicht gewollt, schon hoch genug, da ist die Entfernung nicht gerade förderlich.
Also warten müssen wir leider noch ein bisschen.

5

Hallo liebes..
Tut mir leid das es bei euch auch so schwer ist...
Famenita unterdrückt die Periode... es kann schon mal sein das man trotzdem Blutungen bekommt...
Aber das du keine bekommst und der Rest negativ ist liegt dann leider am famenita... Du solltest auf keinen Fall 3 Wochen warten bisher Blut Entnahme... so verschiebst du alles und unterdrückt vllt eine blutung die es nicht schafft raus zu kommen ... ist gesundheitlich absolut nicht okay... ganz geschweige davon das der Zyklus total durcheinander gewirbelt wird...

Entweder du lässt dir offiziell Montag Blut abnehmen oder du machst Montag noch mal einen Test.. sollte dieser negativ sein würde ich es absetzten damit ihr weiter machen könnt..

Vom Herzen alles erdenklich gute #klee

LG Melli mit Leo im Herzen #herzlich und 5Geschwister Sternen #stern

6

Hallo,
lieben Dank für deine liebe Antwort. Wie sagt mein Mann immer so schön: einfach wäre ja auch langweilig.
Werde nachher noch ein Test kaufen und den dann morgen früh machen und Montag bei der FA anrufen.
Liebe Grüße