Ss-Test positiv, Temperatur sinkt trotz Progesteron, Gerinnung, Wadenschmerzen, eventuell Thrombose

Thumbnail Zoom

Huhu, nach 2 Fehlgeburten in Folge im letzten halben Jahr habe ich es wieder probiert: Und siehe da, der SS-Test gestern morgen war wieder positiv (10er Test an Es + 11/12).

Weil nach der letzten Fehlgeburt eine kleine Gerinnungsstörung ( 4g/4g homogyzot und van Willebrandt-Syndrom) rausgekommen ist soll ich ab positiven Test Clexane 20 mg (Heparin) spritzen. Gestern Abend war ich beim Bluttest, Ergebnis gibt's heute.

Heute war auch der 25er Test leicht positiv (Es+ 12/13).

Leider habe ich seit gestern nach dem Test von jetzt auf gleich extreme Wadenschmerzen im rechten Bein, Wadenkrämpfe gab es aber keine...
Genau das gleiche hatte ich bei der letzten Schwangerschaft, aber erst ca. 5+0, kurz danach wuchs der Embryo nicht mehr richtig weiter, im Nachhinein ist wohl die Gerinnung schuld.

Jetzt mache ich mir natürlich fürchterliche Sorgen, dass der Embryo schon wieder stirbt, und das gestern eine Thrombose war. Clexane habe ich dann direkt gestern abend nachdem ich das Rezept bekam, gespritzt. Ich fürchte trotzdem, dass es schon wieder zu spät sein könnte.

Heute morgen ist schon gleich die Tempi gesunken trotz 2 x Kugeln Progestan abends.

Kann das mit mit dem Heparin zusammenhängen? Darüber habe ich nichts gefunden.

Oder gibt mein schlechtes Bauchgefühl mir wieder recht und das Baby geht wieder ab aufgrund von Mikrothromben oder sonst was? Mein Kinderwunscharzt meinte nur meine Gerinnungsstörungen haben kaum Relevanz und geben sich beinahe gegeneinander auf. Woher kommen dann ständig die Schmerzen in der Kniekehle und in der rechten Wade, nur wenn ich schwanger bin?

Ist da noch was zu retten eurer Meinung nach? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, auch mit dem Tempiabsacker?

1
Thumbnail Zoom

Hier noch meine Kurve

2

Hallo liebes... herzlichen Glückwunsch zum positiven Test...
In deiner Kurve sieht man das du zu völlig verschiedenen Zeiten misst...das ist natürlich eher kontraproduktiv so das du die Werte eigentlich nicht vergleichen kannst...
Dann wäre die nächste Frage nimmst du das Progestan länger oder erst seit gestern...
Wenn du es länger nimmst kannst du auf die Temperatur nichts heben... es verfälscht sie künstlich... wenn du es erst seit gestern nimms dann braucht es erst Zeit umzu steigen...
Misst du vaginal oder oral?

Erstmal durchatmen und cool bleiben.. Tempo messen im künstlichen Zyklus bringt meistens nix...ausser Verwirrung...

LG Melli mit Leo im Herzen #herzlich und 5Geschwister Sternen #stern und absolutem Wunder im Bauch

4

Vielen Dank liebe Melmo,

In der Woche schaffe ich es meistens zur gleichen Zeit zu messen, am Wochenende habe ich vergessen, die Weckfunktion beim cyclotest anzuschalten... progestan nehme ich ab gesicherten Eisprung, also 3 Tage Hochlage, ein. Diesmal schon früher, weil der Ultraschall schon den Wisprung bestätigt hat.


Lg Tracy mit zwei Kindern an der Hand und 2 im 💕

3

ich denke eine Thrombose ist es nicht -wahrscheinlich ..so ein Tempiabsacker kommt nicht durch Heparin ;) ich vermute es ist ein Östrogenanstieg, das kommt in der SS häufiger vor.. und sieht frau auch öfters auf Glückskurven ..

ich würde an Deiner Stelle das Utrogest erhöhen auf 2-2-2 ..

wenn das Bobbele gesund ist, wird es auch bleiben .. Du tust ja schon Dein Bestes ;)

viel #klee

5

Danke für dein Mutmachen :-D

Der Progesteronspiegel war laut Blutergebnis von gestern Abend bei 21,4. Die Schwester meinte, der ist in Ordnung und ich bräuchte nicht erhöhen? Habe trotzdem mal noch zwei zusätzlich genommen, wird schon nicht schaden ;-)

HCG war bei 112, am ES + 11 oder 12. die Schwester meinte nur ich sehr, sehr schwanger.

vielleicht geht’s ja wider Erwarten doch mal gut aus, auch wenn mein Kopf was anderes sagt, einfach weil ich es jetzt schon alles ähnlich erlebt habe bei den vorherigen Fehlgeburten. Bei den erfolgreichen Schwangerschaften gab es keinen Moment, bei dem ich dachte, da ist etwas komisch...