Habt ihr Tipps für mich? Bitte um Hilfe.

Hallo liebe Leidensgenossinnen,
da ich so langsam nicht mehr weiter weiß und mir nicht wirklich geholfen wird, möchte ich hier kurz meine Geschichte erzählen und hoffe, dass ihr mir mit euren Ideen und Tipps weiterhelfen könnt.

Ich bin 42 Jahre alt und hatte vor 2 Jahren eine Fehlgeburt. Seitdem bin ich nicht mehr schwanger geworden. Im Sommer 2018 haben wir eine ICSI machen lassen, leider negativ.

wir haben vor ca 3 Wochen mit der zweiten ICSI angefangen und ich habe mit Puregon stimuliert. Am 8 zyklustag sollte ich wieder zum Ultraschall gehen und da hat mir die Ärztin gesagt, dass die Follikel nicht gewachsen sind. Nach dem Ultraschall hat man mir Blut abgenommen und mir dann gesagt, dass mein Progesteronwert schon sehr hoch ist und ich die ICSI somit abbrechen muss. bis zu diesem Tag habe ich auch kein Orgalutran spritzen dürfen, weil die Follikel zu klein waren.


ich war natürlich sehr geschockt und zugleich traurig aber bin froh, dass dieser Versuch bei der Krankenkasse nicht gilt.

überrascht war ich auch, dass man mir nie Blut abgenommen hatte während der ICSI Behandlung. Nur an dem Tag, als die Ärztin sah, dass die Follikel nicht gewachsen sind hat sie Blut abgenommen. Aber ist das eigentlich nicht üblich, dass man parallel zu den Ultraschalls auch immer Blut abnimmt, damit man guckt, wie die Hormone sich weiterentwickeln? Wie ist das bei euch? Gibt ihr jedesmal zu den Untersuchung auch Blut ab?

Folgende Untersuchungen wurden bei mir schon durchgeführt:
Schilddrüse liegt bei ca 1, 36. Ich nehme täglich Thyroxin 50.
Gebärmutterspiegelung alles okay
Genetik Test bei meinem Mann alles okay

Meine Fragen:
1. was empfehlt ihr mir? Soll ich zusätzliche Untersuchungen machen lassen?

2. Ist es normal, dass ich während der ICSI Behandlung parallel zu den Ultraschalls nie Blut abgeben musste?

vielen Dank, dass ihr den Text gelesen habt. Ich drücke euch allen die Daumen, dass eure Herzenswunsch bald in Erfüllung geht. Ihr seid alle tolle starke Frauen!!!!

LG

1

Hallo,

Das tut mir furchtbar leid das zu lesen, fühle dich mal gedrückt.

Ich finde es schon sehr komisch. Die Dosis der Medikamente hat der Arzt aufgrund meiner hormonwerte verschrieben. Außerdem muss doch sowieso ein hormoncheck gemacht werden. Gerade in seinem Alter muss doch auch geguckt werden wie viele Eizellen überhaupt noch vorhanden sind?! Ich finde das schon recht fahrlässig.

Ich muss bei fast jedem Besuch in der Kiwu Blut abgeben.

Ohje, für klingt das alles sehr merkwürdig.

Alles Gute

3

Liebe Samia,
vielen Dank für deine Antwort. Also vor der ICSI wurde natürlich Blut abgenommen. Ein Blutbild wurde gemacht und auch mein AMH, FSh Wert wurde bestimmt.
Nur als es dann mit ICSI losging, wurde immer nur Ultraschall gemacht.
und nach dem Transfer musste ich auch Blut abgeben da haben sie geguckt, wie der Progesteronwert steigt.


aber zu den normalen Ultraschall Gängen während der Stimulation habe ich kein Blut abgegeben. Wie ist es denn bei dir? Gibst du jedes Mal Blut ab, wenn du zum Ultraschall gehst?

13

Hey, ok das hört sich nun anders an. Ich bin noch nicht so weit, hab jetzt erst mit der stimu angefangen, aber ich musste vor der stimu mit abgeben und zum nächsten US dann auch.

2

Wieso musst du denn thyroxin nehmen bei einem Wert von 1,36 was ist denn der Zielwert deiner Klinik ?
Mein wert ist glaube so 1,57 und ich soll nichts nehmen .
Lg und alles gute

4

Damit der Wert um die 1 bleibt, was sehr wichtig für Kinderwunsch ist.Wenn ich die Tabletten nicht nehme, steigt der Wert ganz schnell bei mir.

5

Okay also ist deiner ursprünglich ohne Medis z.b 2 ?!?!
Wie gesagt meiner ist um 1,5 trotzdem soll ich nichts nehmen .

weiteren Kommentar laden
6

Ich bekomme zu jedem Ultraschall Blut abgenommen. Ich drücke die Daumen dass der nächste Versuch besser wird.

8

Hallo,

ich bin 36. Ich musste zu jeden US immer auch Blut abgeben. Während meiner ersten Stimulation sogar noch 1 mal zusätzlich Blut.

9

Hallo,

wie schaut denn dein AMH Wert aus? Der wäre für die Stimulation interessant.
Meine Freundin mit niedrigem AMH Wert musste zB weitaus höher stimulieren, als ich.

Es ist nicht immer üblich, dass der Ultraschall mit Blutabnahmen begleitet wird, aber es ist auf alle Fälle gut, wenn es gemacht wird. Nachdem bei dir aber an Zyklustag 8 das Blut angeschaut wurde, ist das ja schon gut. Ich denke keine Klinik macht 3 Blutabnahmen während der Stimulation. Ich war in drei verschiedenen Kliniken während meiner Kinderwunschzeit und nur einmal wurde Blut angeschaut. Da dann kurz vor der Punktion. Da ging es darum, ob die Eizellen reif sind und ob der Transfer gemacht wird. Bei mir war aber auch ein Wert (ist das Progesteron?) da schon so hoch, dass mir gesagt wurde, dass der Transfer nicht stattfindet, sondern ein Kryotransfer gemacht werden muss.

Also ich würde, nachdem euch auch die Zeit etwas im Nacken sitzt, jetzt schon volles Programm machen.

Wurde die Gerinnung angeschaut? Wenn nein, dann unbedingt machen lassen. Das ist eine einfache Blutuntersuchung. AMH Wert bestimmen, danach die Stimulation anpassen.


Vitamin D3 Status bestimmen lassen. Ist zwar in Österreich zumindest keine Kassenleistung und viele Ärzte finden es nicht so wichtig, es ist aber sehr wichtig. Ich war damals aufgrund meiner Fehlgeburten bei Dr. Reichel-Fentz in Behandlung und ich hatte Vitamin D3 Mangel und musste dann Vitamin D einnehmen. Das musst du aber sicher in Eigenregie machen. Es soll aber für die Fortpflanzung sehr wichtig sein, dass man keinen Mangel hat. Nur so nebenbei.

Ansonsten pimpt DHEA die Eizellen. Google mal oder frag in deiner Klinik nach. Bekam ich damals von meiner Kinderwunschklinik vor der ICSI verordnet.

Wie schaut es denn mit den Eizellen deines Mannes aus? Das ist zwar für die ICSI nicht wirklich so wichtig, aber wäre interessant, wenn ihr auch auf natürlichem Weg weiter versucht schwanger zu werden.

10

Liebe Karina, vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Das ist total lieb von dir.
Vor der ersten ICSI wurde wie gesagt Blut abgenommen und kam dabei raus, dass mein AMH Wert bei 0,5 liegt.

dementsprechend musste ich auch sehr hoch dosieren nämlich mit 300 Einheiten Puregon.

Gerinnung wurde nicht getestet werde ich aber auf jeden Fall meinen Arzt fragen und darauf bestehen, dass er das macht.

Vor ein paar Monaten wurde mein Vitamin D wird geprüft damals lag es bei ca 40.

DHEA habe ich auch vor der ersten ICSI genommen und zwar 5 Monate lang. Außer extrem Pickel Ausschlag und Haarausfall hat mir dieses Medikament leider gar nichts gebracht. Bei der ersten ICSI hatte ich leider nur zwei reife Eizellen die punktiert werden konnten. Daher will ich das DHEA nicht noch mal nehmen. Überlege mir, ob ich orthomol natal nehmen soll


Spermiogramm meines Mannes ist leider nicht so gut er hat OAT II.

alles in allem habe ich fast keine Hoffnung mehr, jemals Mama zu werden. Ich bin echt so traurig, mir fließen gerade nur noch die Tränen..

12

Hallo,
dein AMH ist zwar niedrig, aber nicht aussichtslos. Meine Freundin wurde mit einem AMH Wert von 0,7 durch ICSI mit Zwillingen schwanger.
Bei ihr hat es aber erst geklappt, nachdem die Stimulation optimal war. Vorher 4 negative Versuche mit Nullbefruchtung und teilweise nur 2-3 Eizellen zum Punktieren.
Du bist aus Deutschland, oder? Da kenne ich die Kliniken nicht. Aber in Österreich ist die Beste Klinik Sterignost in Klagenfurt. Die sind sehr kompetent. Meiner Freundin haben sie zu Zwillingen verholfen, nachdem sie in anderen Kliniken als "kinderloser Fall" abgestempelt wurde.

Schade, dass dir DHEA nicht geholfen hat.
Okay, also einen Vitamin D Mangel hast du nicht. Der Wert ist mit 40 okay. Ich hatte ja damals nur einen Wert von 23.

Würdet ihr auch eine Eizellspende in Erwägung ziehen, wenn es tatsächlich nicht mehr klappen würde?

11

Hallo!

Bin auch 42 und gerade in meiner 2. Kryo, Also bei mir wird auch nicht zu jedem US ein Blutbild gemacht. Das ist nicht immer nötig und somit denke ich auch okay.

Darf ich fragen, ob du schon Kinder hast? Meine Ärztin sagt, daß die Qualität der Eizellen einfach drastisch in dem Alter abgenommen hat. Sie rät nur zu einer ICSI, wenn man schon Kinder bekommen hat. Dann sieht sie da eine Medizinische Machbarkeit. Ansonsten sollten man sonst, über eine Eizellspende nachdenken. Ich kann aber voll verstehen, daß man es erstmal selber probieren möchte, also ein genetisch eigenes Kind. Würde an deiner Stelle auch das volle Programm fahren und keine Zeit mehr vertrödeln.

Darf ich fragen, bei welcher KKH du bist, daß du das noch bezahl bekommst? Bei den meisten ist ja ab 40 Schluss.

Wünsche dir ganz viel Erfolg! LG

14

An die Frage mit der Krankenkasse hänge ich mich an. Ich bin auch von 1976 und mit 42 hat die Krankenkasse leider auch keinen Spielraum gehabt.

LG Katrin

15

Bei mir wurde bei fast jedem Besuch ein Bluttest gemacht. Auf jeden Fall bei jedem Ultraschall. Beurteilung nur mit Ultraschall finde ich schwierig. Gerade weil das Messen nicht sehr genau ist und von der Größe der Follikel den Reifegrad der Follikel nicht so gut ermitteln kann. 42 ist aber auch allerhöchste Eisenbahn. Ob es noch klappt, ist schwer vorherzusagen. Wahrscheinlich würde ich 1-2 ICSI mit PKD machen. Wenn die nicht erfolgreich sind, auf EZS umschwenken. Viel Glück

16

Hey,

wir haben im August die 1. ICSI gemacht und ich sollte mit Beginn der Mens 1x zur BE (um zu gucken, ob ich die Downregulierung ok ist).

Dann bin ich am 10. ZT zum US. Blut wurde erst wieder 1 Woche nach Transfer wegen des Progesterons entnommen. Es scheint also von Klinik zu Klinik unterschiedlich zu sein, ob regelmäßig Blut abgenommen wird oder nicht.


Weißt du schon, wann ihr den nächsten Versuch starten wollt? Ich drücke auf alle Fälle beide Daumen für das nächste Mal. #klee

LG