Verschlossene und mit Flüssigkeit gefüllte Eileiter

Hallo ihr Lieben,

meine Frage richtet sich an diejenigen die ggfs. ebenfalls verschlossene Eileiter haben bzw. Flüssigkeit im Eileiter!

Kurz zu meiner Geschichte, im Januar 2018 wurde mir aufgrund einer Eileiterschwangerschaft der rechte Eileiter komplett entfernt und festgestellt dass die linke Seite zu ist. Während meiner Stimulation der ersten IVF wurde festgestellt, dass Flüssigkeit im linken Eileiter ist. Da die erste IVF erfolglos war wurde auf dem Ultraschall festgestellt, dass ich jetzt auch noch eine Zyste habe. Am Montag 29.10.2018 war ich beim Frauenarzt und die Zyste sowie die Flüssigkeit war weg.

nun zu meiner Frage, bildet sich die Flüssigkeit Zyklus für Zyklus neu oder kann ich davon ausgehen dass sie jetzt nicht mehr da ist und wieder kommt.

Im Moment spiele ich ernsthaft mit dem Gedanken mir auch den linken Eileiter zu entfernen, da ich jetzt mehrfach gelesen habe, dass verschlossen und/oder mit Flüssigkeit gefüllte Eileiter die Einnistung verhindern können.

Hat hier einer Erfahrungen damit und kann mir diesbezüglich Nachrichten?

Vielen lieben Dank

1

Ich bin auch grad in dieser Situation und bin gespannt, was andere hier berichten. Mir wurde gesagt, dass die Erfolgschancen so größer wären, wenn ich mir den Eileiter rausnehmen lasse. Ich werde es jetzt davon abhängig machen, wie schnell ich einen Termin bekomme. Denn dadurch verzögert sich ja alles wieder um Monate. Nach der Entnahme muss man ja auch wieder weitere 2 Monate warten, bis man mit der ICSI beginnen darf.

3

Danke für Deine Rückmeldung!

Also, da ich ohnehin mit dem Gedanken spiele mir nach meiner gewünschten nächsten Schwangerschaft ohnehin den EL entnehmen zu lassen, wäre es für mich auch kein Problem ihn jetzt rausnehmen zu lassen!

Wir wollen ohnehin erst im Januar die nächste IVF planen somit wäre es für kein Problem 😊

Was hat Dir denn Dein Arzt gesagt wann Du danach weitermachen könntest?

2

Hallo,

bei mir ist ebenfalls der linke EL verschlossen und mit Flüssigkeit gefüllt. Der rechte wurde wg. einer Elss entfernt. Bei meiner 1.ICSI hatten sie den EL punktiert und die Flüssigkeit abgesaugt. Bei mir hat sich die Flüssigkeit nachgebildet. Bei der Stimu zur 2.ICSI ( 3 Jahre später ) hat man wieder Flüssigkeit gesehen.
Der Einnistung hat es ,bei mir, nie geschadet.
Alles Gute und

lg

4

Also ich hatte auch Flüssigkeit in beiden Eileitern, mir wurden beide entfernt, weil die Flüssigkeit a) toxisch ist, b) ich mega schmerzen nach dem Eisprung hatte und c) die Flüssigkeit die eizelle aus der Gebärmutter spülen kann und so die Einnistung behindert.

5

Und jetzt sind die Schmerzen weg?
Ich habe auch immer nach dem ES Schmerzen. Das wäre ja schön, wenn diese dadurch weggehen würden.

6

Ja, die sind weg... aber du kannst halt nie mehr natürlich schwanger werden und bist sterilisiert 😑. Das fand ich schon ganz schön schlimm.... aber der kaputte Eileiter nützt dir ja auch nichts. Also mir wurde dringend zur Entfernung angeraten, halt wegen der toxischen Flüssigkeit..

7

Huhu,
Ich habe auch einen verschlossenen und mit Flüssigkeit gefüllten Eileiter. Nach Gesprächen mit mehreren Ärzten und eigenen Recherchen sehe ich es so wie juliejules. Meiner kommt nächste Woche raus. Vorher macht eine IVF auch keinen Sinn. Es kann klappen jedoch sinken die Chancen erheblich, es gab schon Studien dazu.
Ich habe leider auf derselbeb Seite auch keinen gut funktionierenden Eierstock mehr, ansonsten hätte ich noch eine Rekonstruktion in Betracht gezogen, da ich so eine Entnahme nicht leichtfertig entscheide. In meinem Fall ist es aber wirklich sinnlos. Vielleicht wäre das was für dich?! Sollte man aber vom Spezi machen lassen, sonst kann er schnell wieder zu wachsen.
Es kann im Übrigen schon sein, dass die Eileiter mal offen, mal geschlossen sind. Aber mir persönlich wäre das Risiko zu groß.
Alles Gute!

8

Ich hatte auch einen verschlossenen Eileiter mit Flüssigkeit. Meine Ärztin war von den schlechteren Chancen so überzeugt, dass wir bei der 2. IVF nach Punktion abgebrochen haben und ich den EL habe entfernen lassen. Habe jetzt auch weniger Beschwerden und die Sicherheit, das mir keine toxische Flüssigkeit mehr dazwischen funken kann. Und ja, bei mir war es auch mal zu sehen im US und mal nicht. Die Stimulation fördert die Flüssigkeitsbildung.

Alles Gute für dich.