Ende und Anfang bei künstlichem Kryo Zyklus

Hallo Zusammen,

Ich war letzte Woche Donnerstag (22.10) beim BT für meinen letzten künstlichen Kryo Zyklus. Leider war der negativ. Ich hatte die letzte Utrogest am Mittwoch Abend genommen. Laut Arzt sollte meine Mens spätestens Sonntag (25.11) eintrudeln, aber ich sollte bereits am Samstag wieder mit den Estramon 100 Pflastern für den neuen Zyklus starten.
Heute habe ich jetzt immer noch nicht meine Tage bekommen und auch nicht das Gefühl, dass sich dort etwas tut. Hat denn der neue Zyklus wegen der Pflaster schon begonnen?
Ich bin mal wieder ganz verunsichert, weil ich schon 11 Tage nach Pflaster-start mit Utrogest anfangen soll. Wenn ich meine Tage aber immer noch nicht habe und der neue Zyklus wie im natürlichen Zyklus auch am ersten Tag der Mens anfängt, dann kommt mir die Zeit zwischen Zyklusstart und Utrogeststart sehr kurz vor und ich habe Angst, dass die Gebärmutterschleimhaut nicht passt.
Es wird kein Ultraschall gemacht, sondern erst am Transfertag (6 tage nach Utrogest-Start)
Wie war das bei euch wenn es von einer Kryo direkt mit der nächsten losging?

1

Hallo 😊
ich sollte die Medikamente absetzen und dann die Blutung abwarten. Dann direkt mit den Pflastern starten. Ein Ultraschalltermin wurde dann vereinbart, bei dem die Schleimhaut angeguckt wurde. Dann wurde in Abhängigkeit dessen der Termin für den Transfer vereinbart und der Utrogest-Start festgelegt.
Dass du mit den Schleimhaut aufbauenden Medikamenten anfangen sollst ohne eine Blutung erscheint mir komisch, aber deine Klinik wird ja nicht ahnungslos sein 🤷🏼‍♀️.

2

Das ist auch das was mich wundert. Mein Arzt hat zu mir gesagt, dass die Blutung auch unter Pflastergabe kommt und ich diese deshalb nicht abwarten soll.
Habe völlig vergessen nachzufragen, wieso wir denn schon vorher mit den Pflastern starten.