ÜZ 29 und jetzt Angst vor letztem Test + Wartekoller

Hallo ihr Lieben,
von Anfang an habe ich viel im Forum gelesen. Erst aus reiner Neugier, dann als es nicht geklappt hat zum Infos sammeln, jetzt mittlerweile quasi als Vorbereitung auf die wahrscheinlich anstehende IVF im Februar. Daher wollte ich einmal generell Danke für eure tollen Beiträge sagen, es hilft ungemein mit den vielen Fragen und Gefühlen umzugehen, die man oft mit anderen nicht teilen kann! Ich wünsche uns allen weiter viel Erfolg und Kraft für den Weg, der uns noch bevor steht und auch denen, die sich nach anderen Wegen umschauen..
Kurz zu uns: Bisher haben wir 2 IUIs gehabt, ich bin wohl gesund, bis auf ne kleine SD-Unterfunktion, das Spermiogramm meines Mannes ist eingeschränkt, aber nicht so, dass es nicht auch hätte klappen können. Ewig probieren wir, befruchtet wurde noch nie irgendwas. haben zwischendurch ein Nest gebaut und geheiratet. Im Januar stehen die Flitterwochen in Südafrika an, sodass wir den Beginn der 1. IVF wohl oder übel dann in den Februar schieben mussten. Dieser Monat war unser letzter Versuch, ob es nicht doch so klappt. Und was jetzt? Ich glaube ja, der Körper will mich nur noch einmal so richtig ärgern, nach Kalender und wahrscheinlichem Eisprung bin ich schon 2 Tage drüber. Allerdings habe ich den Eisprung dieses Mal nicht ganz so deutlich gemerkt wie sonst, sodass ich denke, vielleicht gab es keinen? Trotz allem bin ich nun an Tag 32, bei sonst eher kurzen Zyklen und seit heute wahnsinnig aufgeregt. Aber ich traue mich nicht zu testen, obwohl ich sonst Früh- und Viel-Testerin war ;) Es macht mir einfach der Gedanke Angst, dass es trotzdem negativ ist und dann dieser Abschnitt zu Ende ist. Könnt ihr das Verstehen? Wenn die Warterei nicht so ultra-lang wäre bis Februar könnte ich vielleicht besser damit umgehen, aber entgegen der Vorstellung bis dahin die Zeit zu geniessen zähle ich seit 73 Tagen jeden einzelnen Tag...
Sorry für den langen Text, es musste einfach Mal raus und ich drehe von Stunde zu Stunde mehr durch. Wenn bis morgen der Drache nicht kommt wird getestet- so oder so- morgen wird ein anstrengender Tag. Für Mutmacher wäre ich sehr dankbar :)
Liebe Grüße

1

Ich drücke dir ganz fest die Daumen 🍀

Wenn der Test positiv ist, was ich der sehr wünsche! - dann ist alles gut 😊

Wenn nicht, genieße die Vorweihnachtszeit und den Urlaub und komme auf andere Gedanken. So eine Pause zwischendurch tut gut! Und danach legt ihr so richtig los!

LG Luthien mit ⭐