Refertilisierung nach über 10 J. Sterilisation

    • (1) 25.01.19 - 11:41

      Hallo zusammen,
      ich hoffe, das ich mit meinem Anliegen im richtigen Forum bin.
      Werde versuchen meine Geschichte inkl. Frage kurz zu halten. Hoffe das man es versteht?!

      Ich bin nun mit meinem Partner nicht ganz 2 Jahre zusammen. Wir wohnen zusammen und er hat bereits 2 Kinder (21+17J alt). Wir sind also 4. Ich selbst habe bisher keine leiblichen Kinder, war aber vor gut 4 Jahren ungeplant schwanger und musste es in der 8. Woche ziehen lassen.

      Mein Wunsch nach einem Baby ist groß und ich bin 37 J. Jetzt haben wir das "Problem" das mein Partner sich vor über 10 J. hat sterilisieren lassen. Nach einiger Bedenkzeit hat er zugestimmt und möchte mir meinen Wunsch nach einem Baby erfüllen. Er läßt sich refertilisieren, der Facharzt ist schon ausgesucht. Derzeit geht es nur um einen Termin zur Erstberatung.

      Meine Frage!
      Ist jemand von Euch auch diesen Weg gegangen und kann mir etwas darüber erzählen? Es ist schwer im Internet aktuelle Beiträge zu diesem Thema zu finden. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Würde mich sehr gerne mit jemandem austauschen.#blume
      LG snickers

      • Ja hier 😊. Ähnliche Situation. Mein Mann hatte schon Kinder und hat sich sterilisieren lassen.
        Haben dann länger überlegt ob wir es rückgängig machen lassen. Laut Ärzten kann es bis zu 1,5 Jahre dauern, bis wieder Spermien vernünftig durchkommen. Das Risiko war mir zu groß da ich schon 37 Jahre alt war. Also haben wir uns dann für Tese und anschließender künstlicher Befruchtung entschieden. Müssten das natürlich selber zahlen, weil ja selbst verschuldet.

        Im April war die tese und im Sommer haben wir mit der künstlichen Befruchtung begonnen.

        Bin seit heute in der 16. Woche und sehr glücklich.

        Kann dich auch sehr gut verstehen wie es ist wenn der Partner bereits Kinder hat und bei einem selbst der Wunsch riesig ist.

        Wenn du möchtest kannst du mir auch eine Nachricht schicken. Dann können wir uns austauschen. Viel Glück und alles liebe Nina

      Hallo :) ja, mir ging es ähnlich und ich bin nun nach icsi und 8 versuchen schwanger. Allerdings war mein Partner nur 3 jahre off.

      Bei 10 jahren wird da vermutlich zwar nichts auf dem natürlichem Weg gehen. Da der Körper längst Antikörper bildet. Bei uns war schon nach 3 jahren das spermiogramm so eingeschränkt, dass wir icsi brauchten. Aber ich könnte mir vorstellen, dass es auch bei euch für eine icsi genug spermien bleiben.
      Ich war damals 32, als wir begonnenen haben. Nun bin ich 34 und endlich klappte es. Wenn du fragen hast, schreib mir gern. Wo will dein Mann die refi machen? Beste Grüße

      • Hier auch..
        Mein Partner war 10 Jahre steril, haben dann die Refi gemacht, leider ohne Erfolg, beide Samenleiter haben sich wieder verschlossen..dazu Kosten und Schmerzen bei ihm.
        Waren jetzt im KIWU Zentrum, es bleibt nur eine TESE mit anschließender ICSI.
        Falls ihr die Refi macht, hoffe ich natürlich für euch, dass es klappt.
        Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen