Iui als selbstzahler Erfahrung

    • (1) 26.01.19 - 16:08

      Hallo liebe Leute,
      Wir probieren schon seit ca. 2und halb Jahren ein Baby zu bekommen leider hat es nie geklappt... Meine Frage daher. Wir sind in der Überlegung mit einer iui zu beginnen da ich selbst noch keine 25 bin und wir auch noch nicht verheiratet sind. Könnt ihr mir sagen was für kosten auf mich zu kommen als selbstzahler und ob ihr Erfolg damit hattet?
      Viele liebe Grüße
      Moni

      • Hey,
        ob eine IUI sinnvoll ist hängt davon ab woher das Problem rührt weshalb ihr nicht schwanger werdet.
        Wenn z. B. beide Eileiter dicht sind wird es nichts bringen,bzw ist gefährlich. Wenn das Spermiogram sehr schlecht ist auch nicht.
        Daher wäre eine umfassende Diagnostik vorher wichtig.
        Bei uns wird grade auch eine IUI angestrebt, dafür musste ich eine Bauchspiegelung machen lassen bzw eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung.
        Mein Partner hat zwei Spermiogramme machen lassen und weitere Diagnostik. Zu den Kosten kann ich dir noch nicht so viel sagen.
        Die Chance durch eine IUI schwanger zu werden liegt bei normaler Indikation sprich nicht ganz so schlechtem Spermiogram bei ca 15% GLAUBE ICH.

        Bei uns hätten die Ärzte aber auch trotz weniger Chancen wegen zuvor sehr schlechtem Spermiogram eine IUI gemacht.
        Gott sei Dank hat sich aber das SG jetzt sehr verbessert, sodass wir denke ich ganz normale Chancen haben mit der IUI.

        Liebe Grüße
        Vani

        • Hi,
          Vielen Dank für deine Antwort.
          Also meine Eileiter sind seit Stand Mai 2018 komplett frei, endozysten sind auch noch nicht wieder da... Das spermiogram meines Freundes würde auch letztes Jahr getestet und war nicht so toll... Bin wirklich noch neu dabei im Thema kiwu machen die in der kiwu die erforderlichen Tests vor Ort oder sollte ich die vorher schon machen? Und weißt du eventuell wie die kosten bei selbstzahler sind?

          • Zu den Kosten kann ich dir leider echt noch nichts sagen.
            Ich glaube für die reine IUI sind es um die 200 bis 500 Euro. Ist bestimmt aber auch sehr unterschiedlich.
            Meine Ärztin meinte zu mir 200 Euro, aber evtl. meinte sie den Kassensatz.

            Da kommen dann aber ja meistens noch Medikamente hinzu die sehr teuer sein können. Gonal F kostet mehrere hundert Euro pro Zyklus je nachdem wieviel man auch braucht.
            Dann gibt es noch Clomifen oder Letrozol das ist deutlich günstiger.
            Dann wird der Eisprung ja meistens noch ausgelöst und das Medikament kostet auch nochmal etwas.

            In der Kiwu machen die evtl nochmal ein SG. Ich finde es sinnvoll, denn wie gesagt, wenn das SG zu schlecht ist, dann kann man sich die IUI auch sparen.
            Das werden die euch in der Kiwu aber wohl sagen.
            Bei uns waren sie da sehr ehrlich und meinten wir können es machen, aber die Chancen waren nicht sehr vielversprechend.
            Jetzt ist das SG aber besser geworden und es wird sich hoffentlich lohnen.

      Hallo, wir haben 3 IUI gemacht und jeweils etwa 800 € gezahlt, ich habe lediglich den Eisprung ausgelöst und zweimal nachgespritzt mit Predalon. Das war die günstigste Variante. Pro Zyklus etwa 3 blutbilder, zu Beginn des Zyklus, zum Feststellen des optimalen Zeitpunktes, ggf 2x und zum Schwangerschaftstest. Ich würde es nie wieder machen für diese niedrigen Erfolgsaussichten.
      LG

    • (7) 26.01.19 - 21:37

      Hallo, wir hatten um die Zeit zu überbrücken bis mein Mann die Krankenkasse wechseln konnte und um keine Zeit zu verschwenden (bin bald 40) 4 mal IUI als Selbstzahler gemacht.
      Es war von den kosten her ok, zwischen 350-400€ je nach dem wie ihr Ultraschall gemacht wurde. Dazu kommen dann noch Medikamente - ich brauchte zum Beispiel keine Stimulation und auch keinen extra Kick zum auslösen des ES (die auslösespritze vom ersten Versuch liegt noch immer im Kühlschrank.) lediglich Progesteron habe ich genommen. Was die Medikamente nochmal kosten würden, hängt davon ab was und wieviel du nehmen musst. Lg und viel Glück 🍀
      PS: bei uns hat es nicht geklappt, wir starten jetzt mit der icsi

      • (8) 26.01.19 - 23:11

        Danke für deine Antwort ich wünsche euch das es dieses Mal klappt.

        • Hey,
          wir haben letzte Woche unsere erste IUI im spontan Zyklus gemacht. Da wir nicht verheiratet sind mussten wir die Kosten selbst übernehmen.
          Ich habe mit Ovitrelle meinen Eisprung ausgelöst. Die Spritze hat 50 € gekostet.
          Am Wochenende kam dann die Rechnung der Klinik. Für die Samenaufbeireitung haben wir 126 € und für die IUI 162 € gezahlt. Zusätzlich kommt noch Progesteron 90 Tabletten für 30 € dazu. Die Packung hält aber auch für 2 Versuche, falls es nicht klappt.

          Laut der Ärztin versuchen wir es jetzt drei mal mit der IUI und wenn das nicht klappt gehen wir ein Schritt weiter. Bisdahin sind wir dann auch verheiratet und ich hoffe die DAK übernimmt dann bei den ersten drei Versuchen die vollen Kosten, da wir ja die IUIs selbst bezahlt haben.

          Wir hatten übrigens vorher 2 Spermiogramme beim Urologen machen lassen, bevor wir zu Kiwu sind. Das erste war nicht besonders gut, aber wir konnten es mit Zink, Selen und Vitamin C um einiges verbessern.
          Grüße :)

Top Diskussionen anzeigen