Rest-Hcg oder Frühschwangerschaft?

    • (1) 29.01.19 - 11:05

      Hallo ihr Lieben,
      Mitten in der WS muss ich euch um eure Erfahrungen bitten.
      Ich bin im Kryozyklus ES+12, stimuliert mit 37 iE Ovaleap ausgelöst mit Ovitrelle (6500iE) am ZT 10, Transfer von 1 Vierzeller und 1 Achtzeller an ZT 14 und unterstützend zur Einnistung habe ich jeweils 2500 iE am ZT 16+18 (ES+3/5) bekommen.
      Da das meine erste Einnistungspritzen waren, habe ich keine Erfahrung mit dem Abbau und wie früher an ES+10 das erste Mal getestet. Der Test bleibt seitdem positiv, allerdings weder stärker, noch schwächer (ktx7 10er).
      Was denkt ihr? BT ist erst nächsten Montag, da freitags die Werte erst nachmittags hätten abgenommen werden können.
      Ganz liebe Grüße

      • (2) 29.01.19 - 11:28

        Hallo! Für mich sieht der untere Test schwächer aus. Ich denke es ist Rest hcg die Tests sind sehr sensibel.

        • (3) 29.01.19 - 11:42

          Danke dir! Live sehen sie gleich aus. Laut hcg-Abbaurechner hätte ich heute noch zwischen 3-8, daher dachte ich, dass der 10er Test nicht mehr anspringt. Aber ich habe schon gemerkt, dass die deutlich sensibler sind als die one step, die ich vor 6 Jahren hatte.

      Diese sehr sensieblen tests zeigen auf jeden fall noch die spritze an. Doe ist ja noch nicht raus. Ob da nun eigenes hcg mitmischt ;) musst du weiter testen. Es ist noch nichts verloren

Top Diskussionen anzeigen