Eileiterdurchgängigkeitsprüfung

    • (1) 04.02.19 - 09:43

      Kurze Frage 😇

      War bereits zweimal zur Bauchspiegelung. Einmal wurde Endometriose entfernt und beim zweiten Mal wurde der nochmalige Verdacht zum Glück nicht bestätigt.

      Wir versuchen es via privater Samenspende (Bechermethode) und üben im Sommer weiter, denn wir haben schon ein Winterkind 😅

      So nun stellt sich mir dir Frage, ob ich mich vorm nächsten Versuch nochmal durchspülen lasse. Beim ersten Kind hat es im 2. Zyklus nach der Bauchspiegelung geklappt und ich würde gern nochmal unten alles spülen lassen, allein für die Psyche, dass ich weiß, es steht in der Hinsicht nichts im Wege.

      Diese Eileiterdurchgängigkeitsprüfung geht doch auch ohne Bauchspiegelung. Kann mir jemand sagen, wie das abläuft?

      • Bei mir wurde das im Rahmen einer Gebährmutterspiegelung ambulant und ohne Narkose gemacht. Ich habe kanpp 250€ dafür zahlen müssen und bin dann tatsächlich in dem Monat auch schwanger geworden. Leider ist es nicht bei uns geblieben, ich weiß nicht ob es einen Zusammenhang zur Eileiterdurchgängigkeitsprüfung gibt (mein ES stand kurz bvor).

        Bezüglich des Prozedere kann ich berichten, dass das Ganze 20 Minuten gedauert hat und ich alles live mitverfolgen konnte und auch gleich wusste, dass alles ok ist. Ich hatte danach unfaddbar starkre Schmerzen und musste dann leider noch Stunden danach in der Klinik bleiben, da ich nicht laufen konnte wegen den Schmerzen.

        Hey 😊
        Ich hatte die Untersuchung letzte Woche. War eine Sache von ca 10 Minuten. Ich konnte auch alles im US mitverfolgen und es hat überhaupt nicht weh getan. War wie ne ganz normale Untersuchung beim Frauenarzt. Ich hatte auch danach keinerlei Beschwerden. Ob es mir zum Schwanger werden hilft, kann ich aber noch nicht beurteilen 😅😅🙏

Top Diskussionen anzeigen