Eine Fruchthöhle, Transfer von zwei Blastos

    • (1) 04.02.19 - 15:12

      Hallo,
      ich bin heute 6+5 und wir hatten heute früh den ersten Ultraschall.
      Es war eine schöne Fruchthöhle mit Dottersack zu sehen und es ist alles super meinte die Ärztin.
      Eine Frage kam uns doch auf dem Nachhauseweg.
      Es wurden ja zwei Blastos eingesetzt und jetzt hat sich ein eingenistet. Kann es trotzdem sein, dass man noch eine zweite Fruchthöhle beim nächsten mal sieht??
      Wir dachten irgendwie, dass doch sonst die andere Blastozyste hätte abgehen müssen?
      Ist vielleicht auch ein dummer Gedanke...
      Eure Erfahrungen bitte;-)#winke
      Grüße

      Vielleicht versteckt sich ja die andere noch. 😊
      Der Körper kann sie aber auch resorbiert haben.

      Herzlichen Glückwunsch!!!

    • Hallo.
      Zu dem Zeitpunkt würde man eigentlich eine zweite Fruchthöhle schon sehen. Es sei denn sie hat sich sehr gut versteckt.😅
      Wenn sich die 2. nicht richtig oder gar nicht eingenistet hat, wird sie vom Körper einfach resorbiert.

    Aber deine Eizellen normalerweise gehen doch auch nicht sichtbar ab, oder? Und wenn, dann sind die so klein, dass du das doch auch gar nicht sehen würdest... Glaube aber dass der Körper das resorbiert.

    Mal abgesehen davon, dass es auch passieren kann, dass man erst in ein paar Wochen einen Zwilling sehen könnte... Allerdings haben die Kiwu Kliniken ja meistens ganz gute Geräte, weshalb das eher unwahrscheinlich ist

    Glückwunsch zur Schwangerschaft!

    Ich hatte auch tranfer von 2 embryonen und nur einer hat sich eingenistet. Meine Periode habe ich dennoch nicht bekommen, eigentlich ja logisch. Der 2. Embryo muss nicht abbluten. Das was bei der Periode abblühet ist die Schleimhaut, die sich jeden Zyklus nach Eisprung aufbaut. Der Embryo resorbiert sich falls es zu keiner Einnistung kommt, davon bemerkt man nichts bzw er kommt auch nicht für uns sichtbar unten wieder raus.

    Und herzlichen Glückwunsch

Top Diskussionen anzeigen