Kryo Schock - Kosten

    • (1) 08.02.19 - 09:55

      Hallo Mädels,
      neulich hatte ich mich bei euch über die Kryokonservierung informiert, da mein Arzt ja mit den Worten "zu teuer" "zu geringe chancen" abgewunken hatte.
      Ich habe mir nun in der Praxis alle Infos geben lassen und in einem hat er definitiv recht.#schock
      Mit dem einfrieren, dem zurücksetzen, der Medikamente Estrifam und Crinone sowie dem Assisted Hatching sind wir bei 1990 Euro. Ich bin noch immer geschockt.
      Das einfrieren der Eizellen liegt bei knapp 600 Euro für ein halbes Jahr und für jedes weitere Jahr 330 Euro.
      Ich stecke gerade mitten in der Stimulation und weiß nun wirklich nicht was wir machen sollen. Ich bin die ganze Zeit von ca. 1000 Euro ausgegangen aber nicht mit dem doppelten.

      Warum gibt es denn da in den Kinderwunsch Praxen so große unterschiede?

      • Deine Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Aber irgendwie hat man ja keine Wahl. Was soll man denn mit den überzähligen Eizellen sonst machen. Was ich allerdings gut finde ist die Tatsache, dass man dann zusätzliche Versuche hat, weil die Krankenkasse nur Frischversuche zählt. Ich bin gerade im zweiten natürlich Kryozyklus und es ist schön, dass man nicht s vollgepumpt ist mit Medikamenten. Es ist schonender für den Körper.

        • Magst du sagen was du bezahlst für einen Kryozyklus incl. einfrieren?
          Die Wahl wäre bei mir ein Praxis Wechsel wenn es wirklich um ca. 1000 Euro geht.

          • Ja ich such es später mal raus. Einfrieren war auf der Rechnung von der IFV drauf. Der Natürliche Kryo Zyklus hatte letztes Mal so 400€ gekostet. Aber Transfer an Tag 3. Dieses Mal hab ich Transfer an Tag 5 und die Verlängerte Kultur kostet mehr. Ich rechne so mit 650€. Wir gesagt zzgl. Einfrieren. Das muss ich noch mal nachschauen.

      Ich komme auf das gleiche.

      Hey
      das ist von Klinik zu Klinik verschieden

      hier kostet das Einfrieren 500€
      mietkosten für je. 6 monate 178€
      Auftauen und Transfer 420€
      Estrifam und Progestan 100€

    Hallo

    Das hört sich wirklich nach viel an. Wir haben 2 Kryos machen lassen und haben für das Einfrieren, einsetzen von Blastos und Embryoglue für beide versuche zusammen ca. 1800€ bis 2000€ bezahlt.

    Ich würde dann vielleicht erstmal die frischversuche aufbrauchen, die kryos auf eis lassen und wenn ihr die dann braucht auf die kryos zurück greifen.

    Lg

    Hallo.
    Ich hab jetzt nochmal meinen Kryovertrag raus gesucht. Also so viel Unterschied ist da gar nicht zu deiner Klinik. Bei uns ging es nach der Anzahl, wie viele eingefroren wurden.
    Wir hatten 6EZ eingefroren. Dafür mussten wir für die ersten 3 Monate 320 Euro bezahlen. Danach pro Monat 86 Euro.

    Die Lagerungskosten erschlagen einen im ersten Moment. Ich finde es trotzdem eine sehr gute Sache. Wie schon gesagt wurde, sind die Kryo Zyklen viel entspannter und für mich war es auch besser für den Körper.
    Wir haben nach meiner FG nach Kryo, so schnell wie möglich weiter gemacht. Innerhalb von knapp 7 Monaten haben wir alle eingefrorenen EZ gebraucht.
    Da ab dem 3. Monat die Kosten monatlich ab gingen, war die finanzielle Belastung dann auch nicht ganz so groß.

    Ich kenne aber auch Kliniken die billiger sind. Da kannst du dich ja vielleicht nochmal informieren.

    Ist auch bei uns ähnlich:
    Kryokonservierung 550 Euro
    Lagerung pro halbem Jahr 190 Euro

    Kryotransfer ca. 600 Euro
    plus ggf. Medikamente (bei mir beim letzten künstlichen Kryozyklus ca. 250 Euro)

    Sparen könnte man etwas an den Medikamenten, wenn man den Transfer im natürlichen Zyklus vornimmt. Das habe ich zumindest beim nächsten mal auch vor (aber nicht wegen den Kosten, einfach nur wegen der Hormongabe).

    Die ersten beiden Posten kannst du ja ggf. auch auf mehrere Kryozyklen runterrechnen, wenn es eine gute Ausbeute bei der Punktion und Befruchtung gibt :-)

    bei uns kostet es 400 Euro fürs Einfrieren und 500 Euro fürs Auftauen und sonstiges. knapp 1000 Euro. das finde ich macht schon einen Unterschied.

    Na ich denke das sind einfach regionale Unterschiede.
    Bei uns hat das einfrieren ohne jeden Schnickschnack 1100 € gekostet und die halbjährliche Pauschale beträgt 150 €.

    Oh krass, ist das viel 😲. Ich hatte inzwischen schon 9 Kryos und hab jeweils ca. 370 pro Zyklus bezahlt (also US, auftauen, Transfer). Einfrieren hat, glaub ich auch ca. 300 gekostet, und ich glaube 180 für ein halbes Jahr Miete. Das geht, finde ich.

    (15) 08.02.19 - 15:25

    Ich kann dir sagen wie teuer es bei uns war, falls dir das hilft:

    - Einfrieren 500 € Inkl. Miete für 6 Monate
    - Auftauen und Transfer 766 €
    - zzgl. ca. 180 € Medikamente

    Liebe grüße

Top Diskussionen anzeigen