Aussage:"du bist zu versteift auf den Kinderwunsch "

    • (1) 10.02.19 - 20:49

      Schönen guten Abend zusammen

      Ich wollte mal fragen wie ihr mit der obigen Aussage von Freunden/ Familie klar kommt bzw dazu steht.

      Meine Ärztin meinte es ist nicht wissenschaftlich nachgewiesen das die physische Belastung Auswirkung auf den Kinderwunsch hat.

      Wenn ich die Aussage manchmal zu hören bekomme schmerzt das.

      Lg und einen schönen Sonntag Abend noch

      • Ich weiß genau, was du meinst. Du musst da drüber stehen. Die haben keine Ahnung und geben so quadi Dir die Schuld, dass es bisher nicht geklappt hat. Ohren auf Durchzug und fertig. Sicher ist das nicht immer einfach, aber notwendig. Verwende deine Energie lieber für was anderes 🍀

      Hallo,

      ich habe diesen und ähnliche Sätze auch schon gehört. Und heute denke ich, dass meine Familie und Freude recht hatten, doch ich war zu blind es zu sehen. Erst nach einen kompletten Zusammenbruch inkl. Krankenhaus und Theraphie war ich soweit zu sehen, dass sich mein Leben nur noch um den Kinderwunsch gedreht hat und ich nur noch funktioniert habe und nicht mehr gelebt habe.

      Wir haben während der Theraphie 4 Monate Pause (Therapie ging länger) mit der KiWu Behandlung gemacht, nachdem wir 10 Monate ununterbrochen in Behandlung waren. Und siehe da erster Versuch nach der Pause und ich war schwanger. In den 4 Monaten haben wir alles gemacht was wir wollten und haben unser Leben so genossen wie vor Beginn der Behandlungen. Unsere Behandlung war wie vorher, aber wir waren entspannter und lebten wieder auch neben dem Kinderwunsch. Es mag keine wissenschaftliche Beweise geben, aber nach meiner Erfahrung macht die seelische Verfassung des Paares viel aus.

      LG Morgain

      • Ja das stimmt man darf sich als Mensch nicht aufgeben bzw nur noch funktionieren wie du sagst

        Zum Glück hab ich bis jetzt die Freude am Leben nicht verloren

        Wenn man nur noch an die Behandlung denkt und dadurch depressiv wird, weil es nicht klappt, ist schlimm. Das passiert schneller, als man denkt. Trotzdem macht Stress und das sich versteifen nicht unfruchtbar. Wir sind immer noch Säugetiere, die auch nicht im Paradies leben und mit Stress in Form von Fressfeinden etc. zu Recht kommen müssen. Und Frauen wurden und werden in den schwierigsten Verhältnissen schwanger (Vergewaltigung, Krieg...).

        Trotzdem ist es toll, dass es bei dir nach der Pause geklappt hat. Ich würde mir aber wünschen, dass du deine Aussage überdenkst.

        • Hallo,

          was genau soll ich denn an meiner Aussage deiner Meinung nach überdenken?


          Klar hätte ich auch einfach sagen können stehe darüber auch wenn es weh tut. Das habe ich auch über sechs Jahre gemacht. Aber ich habe mich entschieden aus meiner Erfahrung zu berichten, danach hat die TE ja auch gefragt. "Ich wollte mal fragen wie ihr mit der obigen Aussage von Freunden/ Familie klar kommt bzw dazu steht. "

          LG Morgain

          • Wie ich schon schrieb. Stress und sich darauf versteifen macht nicht unfruchtbar. Ich weiß genau, wie es ist, wenn man viele Behandlungen hat, dadurch depressiv wird und nach einer Pause weiter macht. Wir sind gute 10 Jahre dabei, hatten 10 ICSIs + 2 Kryos und die 5 Jahre lange Pause brachte uns auch keine Schwangerschaft. Ich kann nur sagen, dass Stress nicht unfruchtbar macht. Und das Beheben von Stress macht dich nicht gleich schwanger. Die allermeisten hier haben Diagnosen und können ohne ärztliche Hilfe nicht schwanger werden. Bei wenigen klappt das trotzdem. Auch weil es nie eine 0% Chance gibt, solange die Eileiter frei sind und Spermien da sind.

            Natürlich hast du damit Recht, dass man auf sich acht geben soll, sich selbst was Gutes tut, sich mit Freunden trifft, Dinge unternimmt, damit man nicht nur die negativen Erfahrungen des Kinderwunschs in seinem Leben hat. Es tut mir auch sehr leid, dass es dir so schlecht ging. Und schön, dass es bei dir danach geklappt hätte.

            (9) 11.02.19 - 00:22

            JA dazu steht , aber nicht einen Beweis dafür angeben , dass sie genau recht haben und wir leider alle selbst schuld daran sind weil wir ja zu versteift sind. Dass es aber 100 biologische Gründe gibt die leider dazu führen ......
            Ps: ich war tausend mal mehr gestresst als vorher als ich schwanger wurde, aber die ICSI hat nun mal unser biologisches Problem behoben, daher finde ich deine Aussage 🤔

      Sorry, aber genau solche Aussagen, sorgen dafür, dass die Mädels sich noch schlechter fühlen.

      Ja, dir ging es schlecht und du hast ne Pause etc. gemacht.

      Aber du bist danach nicht wegen weniger Stress schwanger geworden.

      Je mehr Kinderwunschbehandlungen man hat, desto wahrscheinlicher ist es, irgendwann schwanger zu werden.

      Versteh mich nicht falsch, freut mich, dass es bei dir geklappt hat, egal wie, aber bitte drüber nachdenken, bevor man hier solche Texte schreibt.

(11) 10.02.19 - 21:00

Das sagen nur die die keine Ahnung haben. Mir ist es zu anstrengend mich mit Ihnen weiter darüber zu unterhalten deswegen denk ich mir nur...ja ja ;)

(13) 10.02.19 - 21:07

Hallo!

Und das Schlimme an der Sache ist, sie koennten Recht haben!

Bei mir wusste keiner vom Kinderwunsch. Im 8 Uebungszyklus wurde mir vom Arzt gesagt, es koennte gar nicht natuerlich klappen.

Schwanger wurde ich ueberraschenderweise im 9. .

Jetzt geht das Abschalten leider nicht mehr, denn keiner traut sich mir zu sagen, dass es nicht klappen kann! Mit meinen 43 Jahren kann man laut Allgemeinheit super schwanger werden, man sieht mich in der Bluete der Fruchtbarkeit. Mit Anfang 30 stempelte man mich bereits als alt ab. Wenn du schon ein Kind hast, ist es unmoeglich dass kein 2. kommt#klatsch

Abschalten ist eigentlich eine gute Idee. Aber wie macht man das? Also ist das eigendlich ein bescheuerter Tipp.

LG

Top Diskussionen anzeigen