Aussage:"du bist zu versteift auf den Kinderwunsch "

    • (1) 10.02.19 - 20:49

      Schönen guten Abend zusammen

      Ich wollte mal fragen wie ihr mit der obigen Aussage von Freunden/ Familie klar kommt bzw dazu steht.

      Meine Ärztin meinte es ist nicht wissenschaftlich nachgewiesen das die physische Belastung Auswirkung auf den Kinderwunsch hat.

      Wenn ich die Aussage manchmal zu hören bekomme schmerzt das.

      Lg und einen schönen Sonntag Abend noch

      • (2) 10.02.19 - 20:54

        Ich weiß genau, was du meinst. Du musst da drüber stehen. Die haben keine Ahnung und geben so quadi Dir die Schuld, dass es bisher nicht geklappt hat. Ohren auf Durchzug und fertig. Sicher ist das nicht immer einfach, aber notwendig. Verwende deine Energie lieber für was anderes 🍀

        • (3) 10.02.19 - 20:58

          Dankeschön 😊

          Ich kontere dann auch mit der Aussage der Ärztin

          Andere Frauen stehen auch unter "druck" und es klappt bei ihnen

          Glückssache halt🍀

      (4) 10.02.19 - 20:58

      Hallo,

      ich habe diesen und ähnliche Sätze auch schon gehört. Und heute denke ich, dass meine Familie und Freude recht hatten, doch ich war zu blind es zu sehen. Erst nach einen kompletten Zusammenbruch inkl. Krankenhaus und Theraphie war ich soweit zu sehen, dass sich mein Leben nur noch um den Kinderwunsch gedreht hat und ich nur noch funktioniert habe und nicht mehr gelebt habe.

      Wir haben während der Theraphie 4 Monate Pause (Therapie ging länger) mit der KiWu Behandlung gemacht, nachdem wir 10 Monate ununterbrochen in Behandlung waren. Und siehe da erster Versuch nach der Pause und ich war schwanger. In den 4 Monaten haben wir alles gemacht was wir wollten und haben unser Leben so genossen wie vor Beginn der Behandlungen. Unsere Behandlung war wie vorher, aber wir waren entspannter und lebten wieder auch neben dem Kinderwunsch. Es mag keine wissenschaftliche Beweise geben, aber nach meiner Erfahrung macht die seelische Verfassung des Paares viel aus.

      LG Morgain

      • (5) 10.02.19 - 21:02

        Ja das stimmt man darf sich als Mensch nicht aufgeben bzw nur noch funktionieren wie du sagst

        Zum Glück hab ich bis jetzt die Freude am Leben nicht verloren

        Wenn man nur noch an die Behandlung denkt und dadurch depressiv wird, weil es nicht klappt, ist schlimm. Das passiert schneller, als man denkt. Trotzdem macht Stress und das sich versteifen nicht unfruchtbar. Wir sind immer noch Säugetiere, die auch nicht im Paradies leben und mit Stress in Form von Fressfeinden etc. zu Recht kommen müssen. Und Frauen wurden und werden in den schwierigsten Verhältnissen schwanger (Vergewaltigung, Krieg...).

        Trotzdem ist es toll, dass es bei dir nach der Pause geklappt hat. Ich würde mir aber wünschen, dass du deine Aussage überdenkst.

        • Hallo,

          was genau soll ich denn an meiner Aussage deiner Meinung nach überdenken?


          Klar hätte ich auch einfach sagen können stehe darüber auch wenn es weh tut. Das habe ich auch über sechs Jahre gemacht. Aber ich habe mich entschieden aus meiner Erfahrung zu berichten, danach hat die TE ja auch gefragt. "Ich wollte mal fragen wie ihr mit der obigen Aussage von Freunden/ Familie klar kommt bzw dazu steht. "

          LG Morgain

          • Wie ich schon schrieb. Stress und sich darauf versteifen macht nicht unfruchtbar. Ich weiß genau, wie es ist, wenn man viele Behandlungen hat, dadurch depressiv wird und nach einer Pause weiter macht. Wir sind gute 10 Jahre dabei, hatten 10 ICSIs + 2 Kryos und die 5 Jahre lange Pause brachte uns auch keine Schwangerschaft. Ich kann nur sagen, dass Stress nicht unfruchtbar macht. Und das Beheben von Stress macht dich nicht gleich schwanger. Die allermeisten hier haben Diagnosen und können ohne ärztliche Hilfe nicht schwanger werden. Bei wenigen klappt das trotzdem. Auch weil es nie eine 0% Chance gibt, solange die Eileiter frei sind und Spermien da sind.

            Natürlich hast du damit Recht, dass man auf sich acht geben soll, sich selbst was Gutes tut, sich mit Freunden trifft, Dinge unternimmt, damit man nicht nur die negativen Erfahrungen des Kinderwunschs in seinem Leben hat. Es tut mir auch sehr leid, dass es dir so schlecht ging. Und schön, dass es bei dir danach geklappt hätte.

            (9) 11.02.19 - 00:22

            JA dazu steht , aber nicht einen Beweis dafür angeben , dass sie genau recht haben und wir leider alle selbst schuld daran sind weil wir ja zu versteift sind. Dass es aber 100 biologische Gründe gibt die leider dazu führen ......
            Ps: ich war tausend mal mehr gestresst als vorher als ich schwanger wurde, aber die ICSI hat nun mal unser biologisches Problem behoben, daher finde ich deine Aussage 🤔

      (10) 10.02.19 - 22:16

      Sorry, aber genau solche Aussagen, sorgen dafür, dass die Mädels sich noch schlechter fühlen.

      Ja, dir ging es schlecht und du hast ne Pause etc. gemacht.

      Aber du bist danach nicht wegen weniger Stress schwanger geworden.

      Je mehr Kinderwunschbehandlungen man hat, desto wahrscheinlicher ist es, irgendwann schwanger zu werden.

      Versteh mich nicht falsch, freut mich, dass es bei dir geklappt hat, egal wie, aber bitte drüber nachdenken, bevor man hier solche Texte schreibt.

(11) 10.02.19 - 21:00

Das sagen nur die die keine Ahnung haben. Mir ist es zu anstrengend mich mit Ihnen weiter darüber zu unterhalten deswegen denk ich mir nur...ja ja ;)

(13) 10.02.19 - 21:07

Hallo!

Und das Schlimme an der Sache ist, sie koennten Recht haben!

Bei mir wusste keiner vom Kinderwunsch. Im 8 Uebungszyklus wurde mir vom Arzt gesagt, es koennte gar nicht natuerlich klappen.

Schwanger wurde ich ueberraschenderweise im 9. .

Jetzt geht das Abschalten leider nicht mehr, denn keiner traut sich mir zu sagen, dass es nicht klappen kann! Mit meinen 43 Jahren kann man laut Allgemeinheit super schwanger werden, man sieht mich in der Bluete der Fruchtbarkeit. Mit Anfang 30 stempelte man mich bereits als alt ab. Wenn du schon ein Kind hast, ist es unmoeglich dass kein 2. kommt#klatsch

Abschalten ist eigentlich eine gute Idee. Aber wie macht man das? Also ist das eigendlich ein bescheuerter Tipp.

LG

Ärzte sind keine Hellseher. Solange Eileiter nicht komplett zu sind und Spermien da sind, gibt es Chancen. Bei manchen sind die Chancen einfach sehr viel geringer, als bei anderen. Das bedeutet natürlich nicht, dass es gar nicht klappen kann. Und das Entspannen und nicht daran denken hat meiner Meinung nach nichts damit zu tun.

Und bei dir ist natürlich dein jetziges Alter das größte Problem. Die Allgemeinheit meint vielleicht, dass man mit 43 noch ganz leicht schwanger werden kann. Die Realität ist allerdings anders. Das wird dir jeder Reproduktionsmediziner bestätigen können. Die Fruchtbarkeit nimmt mit 30 immer schneller ab und mit über 40 sind die meisten Eizellen genetisch nicht mehr in Ordnung. Deshalb werden viele nicht mehr schwanger oder verlieren es früh, weil es nicht lebensfähig war.

  • Hallo!

    Dich und viele anderen nervt die Sache mit dem "sich nicht versteifen"!
    Mich uebrigens auch, obwohl ich selbst daran glaube... Es hilft mir nicht weiter. Wie soll man sich entspannen, wenn man jeden Tag an den KiWu denkt.

    Die Sache, dass viele meinen, dass das Alter keine Rolle spielt, nervt mich noch mehr (ich kenne die von dir dargelegten Fakten und stimme deinen Aussagen zu 100% zu).
    Ich versuche es dennoch weiter, weil es Leute gibt, die schon mal 6 richtige im Lotto hatten. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt (wir machen nur IUIs).

    Das von einem erwartet wird, ein Kind zu bekommen ist einfach dreist.
    Natuerlich koennte es bei mir Kopfsache sein. Aber mit 43, nur einem Eierstock und einem nicht so guten SG tippe ich auf andere Gruende.

    Bei meiner 1. Schwangerschaft mit fast 39 konnte es vielleich Kopfsache gewesen sein. Oder eben nur Glueck. Das kann keiner sagen...

    LG

    • An „Kopfsache“ glaube ich kein bisschen.

      Kinder sind Wunder. Wenn man als Paar Krankheiten oder Einschränkungen hat, dann ist eine spontane Schwangersxhaft ein noch größeres Wunder. Und auch das Gelingen von IVFs und ICSI sind keine Selbstverständlichkeit.

      Natürlich sollst du nicht aufhören, wenn du weitermachen möchtest. Chancen sind da solange du Eizellen hast. Ob es klappen wird, kann Dir keiner sagen.

      Mit ist egal was andere von mir erwarten. Das ist mein Leben. Ich muss mit meinen Entscheidungen leben. Niemand muss mit mir tauschen. Ich mache jedem klar, dass mein Leben mein Leben ist. Und Erwartungen werden von mir nicht erfüllt. Man kann nur selbst an sich arbeiten und versuchen seine eigenen Wünsche und Erwartungen zu erfüllen.

(22) 10.02.19 - 22:27

"Und das Schlimme an der Sache ist, sie koennten Recht haben!"

Nein, könnten sie nicht. Das ist wissenschaftlich erwiesen.

  • (23) 10.02.19 - 23:16

    Hallo!
    Ich glaube nicht, dass man so etwas beweisen kann. Man kann daran glauben oder nicht. Wahrscheinlich glauben eher diejenigen daran, denen es passiert ist.
    Auf jeden Fall kann man NICHT abschalten, deshalb ist es relativ egal ob man an diese Theorie glaubt oder nicht.
    Der Tipp mit dem "sich nicht versteifen" ist auch fuer mich ein NO GO! Denn man kann diesen Rat einfach nicht befolgen.
    Das Abschalten kann irgendwann von alleine kommen (wie bei mir) und dann heisst es natuerlich noch lange nicht, dass es dann klappt.
    Mit deiner Diagnose (habe in deine VK geschaut) kann das Ganze natuerlich keinen psychologischen Ursprung haben. Da sind solche Kommentare dann sicher doppelt so nervig.
    Bei "Sine causa" kann man nur spekulieren.
    Mund halten waere auf jeden Fall die bessere Alternative.
    LG

(24) 10.02.19 - 21:08

Ich kenne solche Aussagen auch .
Erst neulich hat mein bester Freund mir sowas an den Kopf geworfen ... ich war schon ziemlich oft schwanger also genau 5 mal aber ein Kind habe ich trotzdem nicht ... das ist wissenschaftlich bewiesen das es egal ist wie sehr man dran glaubt oder es sich wünscht - es sei denn man ist da wirklich unter solchen druck das sogar die Regel nicht mehr kommt ... ich kann es nicht mehr hören solche Sprüche - es nervt mich einfach nur Mega ab - ich wuerde mir auch wünschen das es mir einfach egal waere aber bei manchen Leuten verletzt es einen halt doch wenn sie so was sagen - aber am Ende haben sie keine Ahnung ... ich bin wenigstens froh das meine Mama sowas nicht mehr sagt ... keine von uns hat sich solch eine Situation ausgesucht - wir können sie am Ende nur aussitzen und auf unser kleines Wunder hoffen ... und wir haben z.b 6 Monate Pause gehabt wegen hochzeitsvorbereitungen und Hochzeit und trotzdem hat es nicht geklappt obwohl ich da sogar nicht mal unbedingt schwanger werden wollte — mein Leben lebe ich genauso wie vorher . Ich geh mal in die Disco , trinke mal etwas (außer natürlich nach TF) und lebe mein Leben - eine Schwangerschaft halten konnte ich dadurch trotzdem nicht ... bleib stark auf deinem Weg und versuche sowas nicht so nahe an dich ran zu lassen - jemand der diesen Weg nicht gehen musste hat einfach keine Ahnung von dem was er da sagt ..

Alles gute 🍀

Top Diskussionen anzeigen