Einnistungsspritze Kryo.. Bissl was ausgelaufen

    • (1) 10.02.19 - 21:17

      Hallo liebe Leute im Forum,
      ich schon wieder. Ich habe wieder eine Frage an Euch.
      Ich befinde mich ja im ersten Kryozyklus nach meiner ersten ICSI. Gestern war Transfer von zwei 8 Zellern.
      Ich hab ja pcos schlanker typ. Wers noch nicht irgendwo schon von mir mal gelesen hat.( Nur am Rande hat wahrsch keine Bedeutung.)
      Ich nehm 3 x gynokadin und 4 x täglich utogest vaginal.zudem sollte ich heute und kommenden Dienstag jeweils die Hälfte der Einnistungsspritze Brevactid,also hcg spritzen.
      Ohh man. Ich war zittrig. Es war das zweite mal in meinem leben. (Erste mal bei der ici)
      Nun war ich also nervös auch noch weg der Aufteilung. soweit hatte das geklappt ich habs vermischt und dann alles aufgezogen. Da ich nur die Hälfte spritzen sollte war ich da echt nervös...das sind 0,5ml.also nicht zuviel drücken bin dann soweit bei 0,5 ml angekommen
      Scheinbar habe ich dann die Nadel jedoch etwas hastig wieder rausgezogen so dass was rauslief...😳
      Meine Frage(n)
      1. ist denn die Einnistungsspritze Standart und seehr ausschlag gebend für Erfolg...
      Ich meine obs sehr schlimm ist falls nicht genug ankommt.. Bzw ob man immer noch nachspritzen kann?
      2. wie lagere ich den Rest sind knapp die zweiten 0,5 ml am besten habs in der Spritze mit neuer Nadel wo der Verschluss drauf ist in dem Umkarton von brevactid im Kühlschrank. Soll ggf Alufolie drum?

      Ach je sowas depremiert auch immer😔
      Iegendwas läuft nie perfekt. Oder man denkt es. Man will ja alles richtig machen...

      Über Eure Info zudem thema Ei nnistungsspritze würde ich mich freuen.Mach mir Gedanken😣

      Liebe Grüsse an alle die das lesen. Und euch auch gaanz viel Glück, einfach Glück brauchen wir glaub ich manchmal mehr alles andere🙏
      🌺🌺🌺🌺🌺🌺🌺🌺🌺🌺🌺🌺🌺

      • (2) 10.02.19 - 22:01

        Hallo,

        Das macht nichts, dass ein bisschen daneben gegangen 😉

        Ich würde die Spritze mit neuer Nadel und vielleicht mit einem Gefrierbeutel im Kühlschrank aufbewahren. Ich hatte immer rote Verschlussstopfen für solche Fälle bekommen. Wichtig ist, dass sie nicht aus Versehen gedrückt wird und das Medikament rausgedrückt wird. Also der Kolben nicht runtergedrückt wird.

        LG
        Bella mit 4⭐, ❤ an der Hand +💙 20. SSW

      Zur Lagerung kann ich dir nix sagen, da meine KiWuKlinik keine Einnistungsspritzen verschreibt! Soweit ich weiß ist es auch nicht wirklich belegt dass das irgendwas bringt.
      ABER: das Ergebnis meines letzten Kryozyklus (ohne Einnistungsspritze) schlummert friedlich neben mir 😉 und wenn es bei mir ganz ohne geklappt hat wird es bei dir bestimmt auch trotz der fehlenden Tröpfchen klappen!
      So blöd, dass man sich immer so verrückt macht...😩 bei mir war das auch immer ganz schlimm! Ich drücke dir die Daumen dass es klappt☺️

      • Oh danke für die Info☺
        Wie süss, ach dann scheint s ja nicht jeden Wurm zu" beeindrucken" ob man die Spritze gibt...
        Dann bin ich schon mal etwas beruhigter. Frage zwar nochmal in der kiwu nach was die meinen aber gut wenns nicht was "zwingendes" ist .Puuhhh die Nerven.

        Und: Sehr, sehr schön daas es bei Dir geklappt hat!!🐣
        Liebe Grüsse🌻🌺🌻🌺🌻

    Oh, mir ist gestern ein ähnliches Missgeschick passiert. Ich hatte eine Ampulle mit Flüssigkeit zum Mixen. In dem abgebrochenen Stück Ampulle ist die Flüssigkeit drin geblieben. Gut, dass ich es bemerkt habe. Soweit es ging habe ich sie mit der Spritze rausgeholt. Aber ein bisschen habe ich auch etwas davon auf dem Tisch auch verkleckert. Das ist mir auch zum ersten mal überhaupt passiert, dass ich die Ampulle nicht runter geklopft habe. Passiert. Na ja, ich glaube, die paar Tropfen werden nicht entscheidend sein. Wirkstoff war drin, nur die Lösungsfüssigkeit war weniger ;)

    Mach dir keinen Kopf. Das wird schon!

    • Dankeee Dir!! Ach sowas können nur wir Leidensgenossinen verstehen. Ich bin da doch schnell leicht hysterisch.
      Ok ich versuche mich nicht mehr weiter zu beunruhigen. Wenn einem selber was misslingt find ich,denkt man oft schnell das war s jetzt weil die nerven blank liegen. Ist vielleicht oft übertrieben. Ich zumindest bin schnell verunsichert.

      Ja, und zu Deinem Missgeschick denke ich auch, das sollte kein Problem sein , Wirkstoff war nur weniger verdünnt aber vorhanden☺

      Liebe Grüsse

Top Diskussionen anzeigen