Azospermie

    • (1) 18.02.19 - 22:05

      Hallo ihr Lieben, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll...

      Mein Mann und ich versuchen nun schon seit längerer Zeit (fast ein Jahr) ein Kind zu bekommen. Bisher hat es noch nicht geklappt, deswegen haben wir uns beide untersuchen lassen.

      Nun ja bei mir ist soweit alles gut, nur bei ihm nicht. Wir haben ein Sperimogramm beim Urologen machen lassen. Telefonisch haben wir dann die Diagnose erfragt "Es wurden keine Spermien gefunden".. Das hat gesessen!!

      Wir haben das Ergebnis per Post zu geschickt bekommen. Keine Ahnung ob es möglich ist, aber überall 0%? Es trifft uns hart, weil wir so gar nicht damit gerechnet haben. Dazu muss gesagt werden, dass bei ihm in der Kindheit ein Hodenhochstand und Leistenbruch operativ behandelt wurde.

      Vom Urologen wurde uns eine Kinderwunschklinik empfohlen, ich frage mich ob es überhaupt Sinn macht, wenn doch eh nichts gefunden ist? Ich hoffe das es hier welche gibt, die mir Mut und Hoffnung schenken können..


      Danke schonmal im Voraus!

      • hey #blume

        das tut mir leid für euch, sowas zu erfahren trifft einen wie ein Schlag.
        Bei uns war es ähnlich, nicht ganz 0% allerdings

        Mein Frauenarzt hat mir aber damals erklärt, dass nur, weil vorne keine schwimmer raus kommen, es nicht heißt, dass der Mann keine hat. In einem solch extremen Fall werden spermien direkt aus den Hoden operativ geholt.

        Ich drück euch die Daumen #klee

        • Ja das stimmt. Das hat uns ganz schön umgehauen.. Ich weiß auch nicht wie lange man brauch, um solch eine Diagnose zu verarbeiten. Es war unser Wunsch, auf natürlich Art und Weise schwanger zu werden. Aber wenns so nicht möglich ist, ist es uns jetzt nur noch wichtig das es überhaupt funktioniert. Und ich glaube genau das macht uns so Angst, was wenn nichts gefunden wird? ...

          Ich wusste nicht mal, dass es möglich ist das was raus kommt ohne Schwimmer (klingt vllt blöd jetzt) :\

          Danke, können wir gebrauchen!

          Dir alles Liebe und Gute! :)

      Hey ihr solltet zur Klinik gehen.
      Denn mittels einer Hodenbiopsie (tese) können Spermien gefunden werden.
      Diese werden dann für eine icsi entsprechend präpariert.
      Und somit gibt es dir Chance schwanger zu werden😊

    Das war bei uns ähnlich. Mein Mann war nach 3,5 Jahren erfolglosen Kinderwunsch auch zum Urologen und da kam raus das er aufgrund von Krampfadern am Hoden keine Spermien im Ejakulat hat. Da die Hoden permanent überhitzt sind.
    Ich dachte uch könnte die Auswertung nicht richtig lesen, da da überhaupt nichts eingetragen war bei den Prozenten. Hab dann gefragt warum da alles frei gelassen wurde. Ja bei Null Spermien kann nichts eingetragen werden.

    Haben dann auf das 2. Spermiogramm beim Urologe verzichtet und sind direkt zur Kinderwunschklinik. Dort wurden 2 Spermiogramme nach WHO gemacht ( kostet bei uns 50€ pro SG) die wurden speziell unter Öl untersucht, wodurch vereinzelnt Spermien gefunden wurden.
    Zur Sicherheit haben wir noch eine Tese machen lassen, eine Operative Spermienentnahme aus den Hoden. Da wurden reichlich Spermien gefunden, aber schlechtere als im frischen SG. Liegt an den blöden Krapfadern.

    Also nicht dir Hoffnung aufgeben. Ihr könnt noch eine Tese machen lassen. Die Kinderwunschklinik kann euch dazu beraten und auch nochmal SG nach WHO machen.
    Drück euch die Daumen.

    • auch von mir noch ein mut-mach-post.
      wir hatten dieselbe diagnose. bereits an den hormonwerten konnte gesehen werden, dass trotzdem spermien gebildet werden. also tese - reicht für sechs versuche. der dritte ist heute als 9-zeller bei mir eingezogen.
      natürlich kann man darüber traurig sein, dass es nun dieser weg sein muss. aber das bringt am ende ja doch nichts. wir waren am tag der diagnose doch irgendwie froh, dass es einen konkreten grund fürs nichtklappen gibt. letztlich bin ich einfach nur dankbar, dass es die medizinischen möglichkeiten gibt, sonst hätten viele keine chance.
      alles gute euch!

      Hey, ich hoffe das ist ok wenn ich frage, aber warum werden bei deinem Mann die Krampfadern nicht operativ entfernt?

      • Es ist nicht nachgewiesen das dadurch die Fruchbarkeit erhöht wird. Und die Voraussetzungen erfüllt mein Mann auch nicht. Zudem kann es Monate dauern bis, wenn überhaupt eine Besserung ein tritt. Ich werde dieses Jahr 32 und möchte keine unnötige Zeit verstreichen lassen, da die Aussichten sehr gering sind und es auch zu einer Verschlechterung kommen kann durch die Op. Wir haben 3,5 Jahren versucht schwanger zu werden, Ich dachte es liegt an mir da ich vor 10 Jahren verklebte und verwachsene Eierstöcke hatte. Durch seine Diagnose konnte ich auf eine BS verzichten, da ja nur ICSI infrage kommt. Wollte eine BS machen, wollte aber vorher wissen ob mit meinem Mann alles inordung ist. Das Ergebnis hat uns total aus der Bahn geworfen, Ich hab bis dato nicht mal gewusst, das Männer keine Spermien produzieren können und trotzdem Ejakulat haben.

        Das sind die Voraussetzung für eine Op
        - die Varikozele deutlich ausgeprägt, das heißt eindeutig tastbar ist,
        - die Spermienwerte leicht unter den Normalwerten liegen und
        - der betroffene Hoden zu klein ist

    Danke!!

    Ja genau das habe ich mir auch gedacht. Als ich 0% überall gelesen habe, dachte ich erstmal an ein Irrtum. Aber je mehr ich darüber nachgedacht habe, desto klarer wurde es mir.

    Also ich wusste tatsächlich nicht, dass es möglich ist ein Ejakulat ohne Spermien zu haben.. Aber gut, ich bin eines besseren belehrt worden.

    Beim Urologen wird nun noch ein Hormonstatus check gemacht, dann werden wir bei der kiwu Klinik nochmal ein Sperimogramm machen lassen.. Die Antworten hier haben mir Mutt und Hoffnung gegeben, dass es noch Chancen gibt.

    Wie ist es denn bei euch nun? Ich wünsche viel Kraft und Glück!!

    • Wir hatten jetzt die erste ICSI. Bin dadurch Schwanger geworden mit Abgang. Also es kann klappen. Haben dafür alles in Anspruch genommen was die Chancen verbessert. Starte jetzt nächste Woche mit 2 Kryos.
      Lasst euch gut durchchecken, dafür muss immer Zeit sein. Wünsche viel Erfolg :)

(12) 19.02.19 - 05:16

Würde mal einen check machen... hormonstatus usw... daraus kann man auch schließen ob bei der tese was gefunden weden kann oder nicht, ob ne ausgeprägte gewebsschädigung vorliegt oder nicht... bei uns wurde zusätzlich genetik und der AZF untersucht... das war alles in ordnung... außer die hormonwerte bzw das fsh...
Tese steht bald bevor... hoffnung stirbt zuletzt😅
Alles gute auf eurem gemeinsamen weg!:)

  • Hi, bin gerade auf deine Nachricht aufmerksam geworden. Nach Chemo hat mein Mann auch Azoospermie. Ist über 8 Jahre her, von daher kann sich da eigentlich nichts mehr erholen.
    Wie hoch ist das FSH bei Deinem Mann?
    Wir haben noch 18 Straws von vor der Chemo. Das FSH liegt bei 23 bei meinem... :-/
    Möglicherweise ist das Kryomaterial aber nicht gut. Das entscheidet sich jetzt Ende Februar in der 3. ICSI.

Top Diskussionen anzeigen