Blastos verwerfen?

    • (1) 19.02.19 - 22:49

      Hallo zusammen
      Habe grade in einem anderen Thread was über Blastos verwerfen gelesen, bzw dass man das nicht darf.
      Was hat es damit auf sich? Dazu hat man uns nichts gesagt. Bedeutet das, dass man alle Blastos die man nicht einsetzt, einfrieren muss? (In unserem Fall 2, hatten uns auch für Kryo entschieden)
      Und gilt das nur für frische Blastos? Also konkret: wenn ich eine hoffentlich bald zurück bekomme und schwanger werden sollte, was passiert dann mit der letzten? Man kann mich ja nicht zwingen, noch mal schwanger zu werden? (Ich darf aus körperlichen Gründen nur eine zurück bekommen, weil die Wahrscheinlichkeit für Zwillinge so gering wie möglich sein sollte)
      Lieben Gruß!
      Jmama

      (4) 20.02.19 - 07:54

      Du kannst sie aber auch zur Spende freigeben. Ob das nur für Zeller oder Blastos gilt weiß ich aber nicht. LG

          • (7) 20.02.19 - 17:19

            Auch das geht nicht mehr.


            Die Ausgangssituation hat sich jedoch sein dem 20.3.2018 gravierend verändert. Aufgrund einer Anzeige gegen das Netzwerk – in diesem Falle gegen die 4 Vorstände – kam es nach dreijähriger Ermittlungsarbeit durch die Staatsanwaltschaft Augsburg am 20.3.2018 zu einer Verhandlung vor dem Amtsgericht Dillingen. Die Vorstände wurden freigesprochen, jedoch wurde durch das Gericht die Spende von imprägnierten Eizellen als strafrechtlich relevant und damit als verboten angesehen.

            https://www.netzwerk-embryonenspende.de/aktuell/Wunscheltern-Wartezeiten.pdf

    (8) 20.02.19 - 08:02

    Hallo,
    es gibt nicht umsonst ein Embryonenschutzgesetz. Außerdem halte ich es moralisch für schwierig Embryonen (in diesem Fall Blastos) einfach zu entsorgen... Aber ich denke diese Diskussion würde hier zu weit führen und jeder hat natürlich ein Recht auf seine eigene Meinung.
    Euch alles Gute

    • (9) 20.02.19 - 17:18

      Genau, das wollte ich auch gar nicht zur Diskussion stellen ;-) das wäre mir zu hitzig ;-)
      sondern eben die Frage, was passiert, wenn man eingefrorene nicht benutzen kann/möchte...

(10) 20.02.19 - 18:09

In meiner Klinik habe ich das gefragt, weil im Vertrag stand, dass man bei Änderung des Gesetzes evtl. verpflichtet werden könnte, quasi ewig für die eingefrorenen Blastos bezahlen zu müssen. Der Arzt meinte dann, dass es eine Grauzone ist und sie auch Blastos verwerfen, wenn die Frau sie nicht mehr haben möchte. Es ist ja öfter so, dass man eine Blastokultur macht und den Rest verwirft. Ich hatte eine eingefrorene, die auch verworfen wurde, weil ich wegen Trennung ausgeschlossen habe, diese Blasto jemals haben zu wollen. Ich finde das moralisch total unproblematisch. Eine Abtreibung ist viel „krasser“ und trotzdem unter Einhaltung bestimmter Regeln erlaubt.

Top Diskussionen anzeigen