Frage zu Progesteron und Östrogen

    • (1) 20.02.19 - 08:57

      Ich habe eine Frage, beim letzten Mal hatte ich ungefähr an TF+10 plötzlich wahnsinnig Kopfschmerzen, wie ich sie nur noch von damals kenne als ich die Pille nahm und in jeder Pillenpause bekam ich diese Migräneartigen Kopfschmerzen. Von daher war ich sofort sicher es handelt sich um einen Hormonabfall. Da ist irgendwas passiert und danach war der Test negativ und nur noch wenig hcg am BT nachweisbar. Laut Ärztin sah es aus als habe es einnistungsversuche gegeben. Leider ohne Erfolg! Ich hab ihr das natürlich erzählt mit den Kopfschmerzen und das ich denke es waren die Hormone, ich hab Angst das es dieses mal wieder passiert und deshalb Die Einnistung wieder nicht klappt. Sie hat mir aber dennoch genau dieselbe Dosis und Medikament gegeben: 2x täglich Famenita 200mg, 1x täglich Progynova 2mg.
      Ist das genug?? Und kann davon etwas erhöht werden damit es besser klappt? Wenn ja was, das Progesteron oder das Östrogen??

      • Bei Östrogen weiß ich es nicht, aber Progesteron kannst du bedenkenlos erhöhen, das kann auf keinen Fall schaden 😊

        Alles Liebe 🍀💕

        LG Luthien mit ⭐

        hi, ich bin jetzt TF+9 und nehme 2x2 Progynova , 3x2Progestan. Das ist viel mehr als du, bin aber ja auch nach TF. Davor war es ungefähr so viel, wie du jetzt auch nimmst. War am TF+7 zur Blutabnahme und die hat keine Anpassung der Mediakation ergeben, also richtig eingestellt. Wurde bei dir zwischendurch nochmal der Hormonspiegel überprüft? Selbst irgendwas erhöhen ist wohl nicht so gut. Kannst du nicht vielleicht ausserplanmäßig zur Spiegelkontrolle in der Praxis vorbeischauen, sobald du irgendwas ganz irritierendes wie diese Kopfschmerzen feststellst?
        LG, ginetove

        • Hi Danke für deine Antwort, ich hatte dieselbe Medikation auch nach dem Transfer! Da war nichts höher. Ich hatte auch keinen Termin in den zwei Wochen Wartezeit, daher weiß ich nicht ob mein Hormonspiegel ok war! Ich hatte mich schon gefragt wie manche hier wissen ob sie nachspritzen müssen etc., ich hatte einfach gar keinen Kontakt zwischen Transfer und Bluttest! Werde das am Freitag ansprechen da ist mein Transfer und nochmal sagen ich hatte Probleme letztes Mal und möchte zwischendurch kontrolliert werden

          • Ja, sag das einfach nochmal. Deine Ärztin hatte ja auch einen Abfall nachträglich bemerkt. Manchmal muss man auch einfach mal was sagen, damit man ordentlich betreut und beraten wird. Sag doch direkt, dass eine Prüfung des Spiegels die auf jedenfall beruhigen würde. In meiner Praxis wird das bei Transfer glaube ich immer gemacht.

Top Diskussionen anzeigen