6 x Blastotransfer und es klappt nicht ­čśş

    • (1) 24.02.19 - 10:06

      M├Ądels ich wei├č echt nicht mehr weiter. Ich hatte nun schon 6x einen Einzeltransfer einer Blasto aus zwei Punktionen.
      Aus der ersten Punktion w├╝rde ich zwei mal schwanger aber beide Male musste ich meine Sternchen in der 7. Woche ziehen lassen. Und aus der zweiten Punktion haben wir nun 3 Transfers gehabt und alle drei endeten negativ. Obwohl dir Blastos beste Qualit├Ąt hatten. Mein Arzt sagt au├čer meinem PCO und der Insulinresistenz passt bei mir alles. Im Moment bin ich einfach nur am Boden zerst├Ârt und wei├č nicht weiter. Es tut einfach so weh.

      • Oh man...das ist echt hart, gemein und frustrierend.
        Vielleicht mal keine blasto anstr Ben, sondern an Tag 2 oder 3 transferieren. Wenn die gerinnung passt habe ich sonst auch keinen Tipp!
        Bleib dran! Es wird noch klappen!

      Ich kann dich so gut verstehen. Habe 6 Transfere hinter mir. Die letzten alle immer mit 2 Embryonen sogar. Au├čer eine biochemische Schwangerschaft hat es nie klappt. Bin nun in meinem 7 TF und irgendwie schwindet mein gutes Gef├╝hl auch diesmal, da├č es klappt. Ich dr├╝cke dich gedanklich mal und hoffe f├╝r uns beide, da├č wir doch noch mal das gro├če Los ziehen! ­čŹÇÔťŐ­čĆ╗ÔŁĄ´ŞĆ

    Hey, hast du mal an eine Biopsie gedacht?
    Wir dachten auch es sei alles gut und dann kam nach insgesamt 3 Jahren raus das ich eine Endometritis habe.
    Also eine chronische Geb├Ąrmutterschleimhautentz├╝ndung.

    • So etwas wird bei mir auch vermutet. Wie seit ihr weiter vorgegangen? Hat es geholfen?
      Wir versuchen es mit Abtibiotika gegen die Entz├╝ndung. Au├čerdem gegen eine Absto├čung und wegen Gerinnung noch Kortison, Heparin und Aspirin.

      • Ja also Vermutung und eine Diagnose sind ja zweierlei Sachen, aber wir haben diese Biopsie gemacht und dann f├╝r 14 Tage Antibiotika genommen und das muss auch vor jedem neuen Versuch gemacht werden, denn eine Endomitritis ist immer chronisch, man wei├č nie wann sie wiederkommt ­čśö
        Im n├Ąchsten TF hatte ich eine biochem. SS, aber ich denke das die Antibiotika dennoch angeschlagen hat. 95% der Patienten haben nach der Einnahme jedenfalls f├╝r den n├Ąchsten Zyklus keine Entz├╝ndung mehr ­čśë
        Ich hoffe das ich dir irgendwie helfen konnte ÔŁĄ´ŞĆ

        • Hallo gr├╝newiese,

          ich bin gerade etwas ├╝berrascht. Hatte auch chronische Endometritis, die erste Antibiotikatherapie hat nicht angeschlagen. Nach der zweiten waren nur noch 4 Plasmazellen nachweisbar, also negativ.

          Mir hat jedoch niemand gesagt das man vor jedem Versuch erneut Antibiotika nehmen muss. Kommt es wohl wirklich meistens wieder zur├╝ck?
          Wei├čt du mehr dar├╝ber?

          Lg
          April

          • Hey,
            ja also eine Endomitritis ist leider immer chronisch und von daher muss man immer im vorzyklus wieder Antibiotika einnehmen.
            Also zur├╝ck kommt es immer, aber es ist zu wenig erforscht um das ÔÇ×wannÔÇť zu bestimmen.
            Bei einigen kommt es im Zyklus darauf wieder und bei einigen erst nach einem Jahr.

        Hallo gruenewiese,

        kannst bitte sagen, ob diese Info, dass beim Plasmazellen man nicht wei├čt wann die wieder kommen und deswegen die Biopsie vor jedem Versuch wiederholen soll, direkt von Jena stamm? Oder war das dein Kiwu-Arzt (in welche Klinik bist du bzw. in welcher Stadt bist du in Behandlung)?

        Ich finde die Info ist sehr wichtig! Und wieso erz├Ąhlen die ├ärzte so was nicht weiter...

        Danje vorab f├╝r deine Antwort!!
        Lg

        • Hey, also meine Biopsie wurde in Kiel untersucht und ausgewertet! Das war im September letzten Jahres.
          Ob es jetzt in Jena oder Kiel ausgewertet und die infoÔÇśs weitergegeben werden ist irrelevant.
          Eine kontrollbiopsie fand man nicht f├╝r n├Âtig, da die Antibiotikatherapie zu 95% anschl├Ągt und man es sowieso vor jedem Transfer im vorzyklus nimmt.
          Klingt auch logisch bei einer chronischen Krankheit.
          Das sind die Infos die ich bekommen habe!

          • Erstmal vielen lieben Dank f├╝r die Antwort. :)
            Meiner Meinung nach klingt es auch logisch, was du schreibst.

            Meine Plasmazellen wurden auch in Kiel untersucht. Ich hab in der Frage Jena geschrieben, weil fast alle dies in Jena machen.
            Um so unverst├Ąndlich ist es f├╝r mich, dass es mir keiner gesagt hat, dass ich es vor jedem Transfer im Vorzyklus nehmen muss.

            W├Ąre es ok f├╝r dich wenn du mir gerne auch per PN schreibst, wie viel genau man im Vorzyklus nehmen soll?
            Kam bei dir die Anweisung direkt vom Kiel oder vom Kiwu-Arzt?

Ich hab daran gedacht und auch meine Klinik gefragt ob es nicht sinnvoll w├Ąre so eine Spiegelung zu machen. Mein Arzt meinte nein ­čśô
Ich versteh nicht warum er keine weiteren Untersuchungen machen will. H├Ąttest du denn Anzeichen f├╝r die endometriose? Oder war das wirklich total pl├Âtzlich? Ich hab n├Ąmlich keinerlei Anzeichen die man im Internet so liest.

  • Es ist keine Endo sondern Endomitritis ­čśë
    Da wird ein St├╝ck aus der Geb├Ąrmutter entnommen und dann geschaut ob sich dort etwas befindet.
    Ich w├╝rde es dir dringend anraten und kann deinen Arzt absolut nicht verstehen!!
    Denn mal ehrlich - da soll sich euer kleines einnisten und gesund heranwachsen! Und euer Arzt verdient auch noch ca 200 daran.
    Lass es untersuchen, denn man merkt eine Endomitritis nicht! Bz ich habe keinerlei Symptome gehabt!
    Ich w├╝nsche euch alles gute! ÔŁĄ´ŞĆ

Hast du denn schon mal deine Gerinnung testen lassen oder eine Geb├Ąrmutterbiopsie auf Plasmazellen machen lassen?

Haben sich die zwei Fehlgeburten irgendwie angedeutet oder war vorher alles super?

  • Gerinnung passt wohl und ne Biopsie meinte der Arzt brauche ich nicht ­čśô
    Ich will das aber jetzt unbedingt machen lassen. Die eine Fehlgeburt war ein Windei und die andere kam total pl├Âtzlich und unerwartet. ­čśş

    • Dann w├╝rde ich auf jeden Fall eine Biopsie machen lassen, denn es ist bewiesen, dass Plasmazellen zu Fehlgeburten f├╝hren und die Einnistung behindern.
      Bei mir hat es ├╝brigens auch erst nach dem 4. Transfer geklappt, aber bin erst 6+4.

      Dr├╝cke dir die Daumen!!

Wirst du wegen der Insulinresistenz behandelt? Habe mal von clavella (oder so) gelesen, was da gut helfen soll! Gibt's wohl auch Studien zu. Bin aber selber nicht betroffen.
Habe hier im Forum schon einige mitbekommen, die nur durch fr├╝here Transfers schwanger wurden.
Und ich schlie├če mich den anderen an: w├╝rde auch noch mehr untersuchen lassen!
W├╝nsche dir viel Erfolg!

Oh Mensch das tut mir richtig leid.... wie weit bist du heute? Muss da schon was anzeigen?
Mir gehts genauso, habe jetzt mal an Tag 3 zur├╝ck bekommen weil ich sonst auch keinen Rat habe und auch immer auf blastos gesetzt habe und dadurch nur eine biochemische Schwangerschaft erreicht habe. Wie nun das Ergebnis von Tag 3 ist wei├č ich erst am Donnerstag oder Freitag. Ich dr├╝ck dich aus der Ferne und will dir sagen das ich dich genau verstehe. Ich wei├č nicht warum unser aller wunsch so ein harter Weg ist.... ÔŁú´ŞĆ

  • Danke dir. Bin heute PU+10 und TF+5
    Ich wei├č auch das es sehr fr├╝h ist aber in der Schwangerschaft zuvor hab ich an TF+5 schon nen zweiten Strich gehabt. Heute ist es nicht mal ein Mini Hauch. Hab alle m├Âglichen Tests gemacht mit morgenurin. Presense, Testamed, one step von mal von Minden und die billigen one steps aus eBay.
    Die eBay Dinger haben seit TF+1 ne VL was mich richtig nervt. Es ist einfach so traurig.

Top Diskussionen anzeigen