Bitte um eure Meinung!­čśŐ­čśś

    • (1) 26.02.19 - 18:18

      Hallo!

      Ist hier noch jemand, die wirklich ohne IVF/ICSI absolut wegen organischen oder fehlenden Sachen nicht schwanger werden kann????

      Ich lese wirklich oft, das wenn man dann aufgegeben hat, es nat├╝rlich geklappt hat.
      Das wird bei mir niemals der Fall sein.
      Ich habe keine Eileiter mehr, sie wurden vollst├Ąndig entfernt!­čśź( wegen Infektion)

      Schon vor meiner 1. Schwangerschaft war ich oft am ├╝berlegen, aifzugeben, dann schoss es immer wie ein Blitz durch mich durch, das wenn ich aufh├Âre, ich nie zu einem Baby komme!
      Haben uns dann auch parallel zur IVF f├╝r die Adoption angemeldet und sind abgeschlossenen Adoptivwerber!

      Nun kommt der 6.Geschwister Kryo Versuch immer n├Ąher, da ich noch 2 Eisb├Ąren auf Eis habe.
      Wenn keiner der beiden bei mit bleibt, dann muss ich unseren Luxuswunsch, so nennen wir unseren Geschwister Wunsch, aufgeben und werde mir mehr schwanger werden.

      Ich habe echt Angst davor das dieser Tag kommt!­čśö

      Wie geht ihr damit um, nur mit Hilfe der k├╝nstlichen Befruchtung schwanger zu wrrden und wie schlie├čt ihr ab?

      Sorry,das es so lange wurde!

      Lg Aida

      • (2) 26.02.19 - 18:47

        Keine Ahnung wie man mit dem Ende umgeht. Wir haben auch den ÔÇťLuxuswunschÔÇŁ. Bin gerade bei unseren 7 TF und wie es ausschaut, wird auch der negativ bleiben ­čśö.

        Wir haben dann nur noch 1 Kryo Versuch wenn alles gut geht. Dann ist Schluss und endg├╝ltig vorbei. Ich kann mir noch gar nicht vorstellen wie das gehen soll.

        • (3) 26.02.19 - 19:50

          Wau, schon 7TF f├╝rs Geschwisterchen macht mir nicht gerade Mut ­čś«­čśö
          Ich hoffe, das du dich irrst und doch ein positiv bekommst, sonst das letzte Eisb├Ąrchen!

          Lg Aida

      (4) 26.02.19 - 18:50

      Bei mir ist das so... Oder bis gestern.

      Mir wurde nach elss der linke eileiter entfernt. Der rechte erwies sich bei dieser Notoperation als seit 18 Jahren funktionsunf├Ąhig. Das wusste ich nicht. Er war am Becken festgewachsen und wurde Notd├╝rftig weggekratzt bei der elss OP.
      ... Also rechts nichts und links nichts.
      Somit ivf als einzige Option.
      Drei Versuche haben wir schon hinter uns.
      Bzw steht noch der Transfer aus.

      Gestern hatte ich eine BS wegen Septum Entfernung. Dabei hat sich der Arzt den seit fast 20 Jahren funktionsunf├Ąhigen Eileiter rechts in Ruhe angeschaut. ihn vom Becken gel├Âst und gesagt, er w├╝rde wieder funktionieren.... ....

      Lies mal meinen Beitrag (Eileiter spontan repariert) von gestern...

      Ich wei├č immer noch nicht damit umzugehen.
      Ich hatte mich an die ivf Welt und die wenigen M├Âglichkeiten gewohnt... Total bekloppt eigentlich.

      Aber ich traue dem Arzt auch noch nicht ganz.
      Beide eileiter waren f├╝r tot erkl├Ąrt.

      Und der rechte Eierstock, da wo nun pl├Âtzlich wieder ein eileiter ist, ist mittlerweile kaum mehr aktiv...

    • (5) 26.02.19 - 18:54

      Wir hatten auch gesagt, nur noch diese zwei frosties und dann ist gut.
      Das fand ich bis vorgestern schrecklich.
      Seit gestern, als pl├Âtzlich wieder ein eileiter repariert wurde, f├╝hlte sich die klare Entscheidung besser an.
      Pl├Âtzlich k├Ânnen wir es doch versuchen.
      Wenn die Chance auch Mini ist wegen des kaum aktiven Eierstock rechts.

      Aber es setzt dann doch kein Ende...

      Also alles komisch.
      Egal wie es ist. Es ist nie richtig, glaube ich.

      Aufgeben, weitermachen... Bewusst gegen weitermachen entscheiden...

        • (7) 27.02.19 - 08:10

          Ja es ist crazy.
          Ich wei├č garnicht was wir nun tun sollen.
          Da liegen die Eisb├Ąren... Die beiden haben doch eine Chance verdient.
          Ich kann in drei Monaten (Pause wegen OP) den Transfer machen. Wir fahren aber erst in den Urlaub. Danach der Transfer.
          Es ist ganz komisch pl├Âtzlich wieder verh├╝ten zu m├╝ssen.
          Nach der letzten Notoperation hie├č es "nee verh├╝ten brauchen sie nicht mehr. Ohne eileiter"
          Jetzt werde ich zwei Jahre sp├Ąter wieder aus der Narkose wach und muss theoretisch wieder verh├╝ten.

          Ich m├Âchte bzw wir m├Âchten den B├Ąrchen eine Chance geben. Sie warten seit Januar.
          Wenn es dann nicht klappt, kommen die Kondome in den M├╝ll und wir schauen was passiert. Aber dann ist auch die Frage: "wann ist dann gut? Wie setzt man mit fast 40 und fast 50 den Punkt. Wann plant man wieder sein Leben und richtet es nicht nach, dem kiwu aus..??

          Vielleicht halten mich viele nun f├╝r bescheuert. Sollten wir doch froh um dieses Wunder sein. Um diese Mini Chance die wir wieder bekommen haben.
          Aber ein eileiter rechts der fast 20 Jahre brach lag, und einen guten Eierstock auf der anderen Seite inkl amh 0,28... Das kann und wird ganz sicher auch Terror ausl├Âsen...

    (8) 26.02.19 - 20:15

    Huhu­čśŐ

    Bei uns ist es auch komplett ausgeschlossen auf nat├╝rlichen Weg schwanger zu werden.
    Spermien ohne Langlebigkeit, schaffen es selbst mit dem perfektesten Timing nicht zur Eizelle.

    Wir w├╝nschen uns schon immer drei Kinder... ob es am Ende so kommen wird, das werden wir sehen.ÔŁĄ´ŞĆ

    Jetzt freuen wir uns erst einmal riesig auf Nummer 1 und sind so gl├╝cklich ├╝ber zwei Blasto-Geschwister auf Eis, die auf uns wartenÔŁĄ´ŞĆ

    Ich denke, wenn der innerliche Wunsch da ist, kann man sich nicht davon verabschieden. Ich habe es in den 6 Jahren Kinderwunsch f├╝r Kind Nummer 1 nicht geschafft und wir h├Ątten noch sehr sehr viel weiter gek├Ąmpft... notfalls mit weiteren privaten Krediten und Urlaubsverzicht­čĄŽ­čĆ╗ÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ

    Wie es dann bei Kind Nummer 2 sein wird? Ich hoffe ich bin dann etwas entspannter... aber ich denke nicht­čśŐ

    Bei uns war die Entscheidung f├╝r eine Adoption auch schon getroffen und h├Ątten uns dieses Jahr angemeldet. Das schieben wir jetzt aber nach hinten.

    Ob man jemals damit abschlie├čen kann, das wei├č ich nicht. Ich denke, wenn es wirklich bei ÔÇ×nurÔÇť einem Kind bleiben sollte, werde ich mir einen Psychologen suchen um besser mit diesem unerf├╝llten Kinderwunsch nach 3 Kindern abzuschlie├čen. Aber das liegt zum Gl├╝ck noch weit in der ZukunftÔŁĄ´ŞĆ

    Lg SiriSport mit Storchi im Bauch 9+1ÔŁĄ´ŞĆ

    • (9) 26.02.19 - 20:24

      Vielen Dank f├╝r deine ehrliche Antwort!
      Ich werde oft als undankbar bezeichnet, weil ich mir ein zweites w├╝nsche; bin ich aber nicht!
      Wir hatten 7 Jahre Kiwu bis zu unserer Tochter und wir gingen durch die H├Âlle!
      Also bin ich sehr dankbar!

      Ich hoffe einfach , das eins der beiden bei uns bleiben will!

      Alles gute dir und deinem Storchi!­čśŹ

      Lg Aida

      • (10) 26.02.19 - 21:08

        Ja die Angst habe ich auch, das dann gesagt wird:
        ÔÇ×Warum ein zweites? Ihr habt doch schon eins!ÔÇť

        Aber die Familie wei├č eigentlich das wir uns quasi eine Fu├čballmannschaft w├╝nschen. Ich hoffe sehr das wir dann bei Kind Nummer 2 auch so unterst├╝tzt werden, wie f├╝r Kind Nummer 1­čĄĚ­čĆ╗ÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ

        Und auch wenn man schon 1 Kind hat, der Wunsch nach einem zweiten ist nicht undankbar! Niemals! Es ist die Sehnsucht, das die Familie noch nicht komplett ist und ein St├╝ckchen fehlt.

        Ich dr├╝cke dir ganz ganz doll die Daumen das einer von den Beiden sich fest bei├čen wirdÔŁĄ´ŞĆ

(12) 27.02.19 - 06:27

Hallo Aida,
Bei uns ist es nicht so dass es k├Ârperlich zu 100% ausgeschlossen ist. Bei mir ist alles ok und mein Mann hat ein schlechtes Spermiogramm sodass wir auf icsi angewiesen sind. Wir haben bisher schon so viele Versuche gehabt und damit auch Spermiogramme, da war dsnn auch mal das ein oder andere dabei, das nicht ganz so wahnsinnig schlecht war. Tja, trotzdem gab es in insgesamt 6,5 Jahren kinderwunsch keine einzige spontan einnistung....Ich glaube irgendwie nicht daran dass es bei uns m├Âglich w├Ąre. Wir haben nun 4 Transfers f├╝r den Geschwister Versuch gemacht uns bald starten wir mit unserer letzten von der kk getragenen icsi. Ob wir danach weitermachen wei├č ich leider nicht. Theoretisch k├Ânnte ich ja weiter auf nat├╝rlichem Wege hoffen. Aber es ist einfach so unwahrscheinlich und ich habe Angst die n├Ąchsten Jahre st├Ąndig zu offen, mir Symptome einzubilden, zu testen und dann wieder und wieder einen negativen Test anzustarren ­čśĆ­čśĆ­čśĆ
Wenn wir mit den Behandlungen aufh├Âren w├╝rde ich gern versuchen irgendwie mit dem Thema abzuschlie├čen. Ich wei├č nur nicht wie. Hab schon ├╝berlegt dann die Pille zu nehmen. Eigentlich total bescheuert­čĄú aber dann bin ich entspannter und muss nicht st├Ąndig grundlos hoffen....
Lg wizzi

Top Diskussionen anzeigen