Verzweifelt, Warteschleife und keine Hoffnung😱

    • (1) 03.03.19 - 06:44

      Ich bin vorhin aufgewacht und hatte das sichere GefĂŒhl, dass es wieder nicht geklappt hat. Bin heute TF+3 und das Brustspannen ist fast nicht mehr da und auch meine Haut wird schlechter wie immer vor der Mens.😔
      Gestern war der Geburstag von meinem Bruder und es alles so schön und auch die kleine Tochter von einer Freundin war mit dabei.
      Ich hab gerade das GefĂŒhl ich schaff das alles nicht, ich verkrafte kein negativ mehr. Ich verkrafte keine Paare mit Kindern mehr neben mir, ich verkrafte die EnttĂ€uschung meines Mannes nicht mehr, er ist so kinderlieb und wĂŒnschst es sich so sehr und fĂŒr ihn ist es so schwer Verursacher zu sein. Ich habe Angst, dass wir daran kaputt gehen.
      Ich sitze hier und die TrĂ€nen wollen einfach nicht aufhören zu fließen.
      NÀchste Woche rufen mich sicher meine Eltern ab um mir zu erzÀhlen, dass mein Zwillingsbruder sein erstes Kind bekommen hat.
      Ich weiß gerade wirklich nicht wohin mit mir, mein schlĂ€ft noch und ich will ihn nicht wecken.

      • (2) 03.03.19 - 06:51

        Liebe Phia,
        Dein Beitrag berĂŒhrt mich. Genau so haben es hier wahrscheinlich schon ganz viele Frauen erlebt. Mich eingeschlossen.
        Man weiß nicht, wie man es bewerkstelligen soll, hat keine Perspektive mehr. Aber das stimmt nicht. Es geht weiter. Es geht immer weiter!

        Wegen der Kinder der anderen- ich habe auf absolute Ehrlichkeit gesetzt.
        Auch wenn ich eine mimose bin, und es nicht persönlich sagen konnte, so habe ich doch einen Brief geschrieben und mir alles, aber auch wirklich alles von der Seele geredet.
        Wie sehr es mich verletzt hat, wie meine Freundin ĂŒber ihre Schwangerschaft gejammert hat oder auch, wie schlimm ihre babyparty fĂŒr mich war. Schonungslos.
        Dann hab ich den Brief geschickt.

        Und was soll ich sagen, sie hat absolutes VerstÀndnis, war sprachlos von dem, was ich durchgemacht habe.
        Es war das beste, was ich machen konnte.

        Ach Liebes! Stecke noch nicht den Kopf in den Sand! Bei mir hat es jetzt erst nach der 3. ICSI beim insgesamt 7 TF geklappt. Und was soll ich sagen: die Tests sind alle dick positiv, aber das Brustspannen ist weg und die normalen kleinen Menspickelchen hab ich auch.

        Wie lange probiert ihr es denn schon? Manchmal dauert es einfach lĂ€nger und unser Weg ist steinig, aber das heißt nicht, daß wir nicht zum Ziel kommen. Meinst du, wie oft ich in den letzten 4-5 Jahren schon innerlich am Ende war. Aber es lohnt sich zu kĂ€mpfen!

        Wann war denn dein PU Tag?

        • Wir probieren es seit 4 Jahren, seit anderthalb Jahren sind wir in der Kiwu-Klinik.
          Meine PU war am 22.02. das ist unser 4. Transfer.
          Ich weiß, dass ich nicht so schnell aufgeben sollte, das die Anzeichen auch ganz anders zu deuten sind, aber heute frĂŒh war einfach alles zu viel. Wir sind die einzigen Kinderlosen in unserem Freundeskreis, auf Arbeit ist nun auch die letzte Kollegin, die im meinem Alter ist schwanger und bis September darf ich mir nun jede Woche anschauen wie ihr Bauch wĂ€chst. Und ausnahmslos alle haben maximal ein halbes Jahr gebraucht um sich ihren Wunsch zu erfĂŒllen. Ich möchte manchmal einfach schreien wegen dieser verdammten Ungerechtigkeit und gleichzeitig weiß ich, dass es nichts bringt. Sie können nichts dafĂŒr, dass sie keine Schwierigkeiten damit haben. Meine Probleme sind nicht ihre.

          • (5) 03.03.19 - 07:34

            Hey du. Bei mir ist es genauso. Alle frauen in meiner ungebung sind schwanger oder haben min 1 kind. Und stĂ€ndig diese Fragen: was ist mit euch? Es wird doch langsam zeit? Oder wollt ihr etwa nicht. Das sind so die klassiker bei mir. Und dann hat mein schwager uns verraten das seine freundin ( 3/4 jahr zusammen wochenend fernbeziehung noch nie einen urlaub oder mal eine woche am stĂŒck verbracht) schwanger sei. Das hat uns den boden unter den fĂŒĂŸen weggezogen.
            Hier im Forum hab ich dann aber gelernt stark zu sein. FĂŒr jeden gibt es einen Masterplan. Auch fĂŒr uns. Und wenn wir dran sind dann mit karacho.
            Also kopf hoch, auch wenn der Hals nicht gewaschen ist😙😊

            • (6) 03.03.19 - 08:05

              Lieben Dank fĂŒr deine Worte😘die auch total zutreffend sind. Ich dachte eigentlich auch immer, dass ich ein starker Mensch bin. Aber vielleicht muss man manchmal einfach schwach sein, einfach um wieder Kraft zu sammeln um den Schicksal mit Anlauf in den Allerwertesten treten zu können.🍀đŸ’ȘđŸ»

              • (7) 03.03.19 - 08:14

                Ja wir mĂŒssen auch mal schwach sein. Das gehört mit dazu. Umso stĂ€rker erwachen wir wieder. Wie der Phoenix aus der Asche. Wir schaffen das, nur Mut. Die Hoffnung stirbt immernoch zuletzt. 😙

          Ich und alle anderen fĂŒhlen hier so mit dir und wissen ganz genau was du meinst und kennen diese GefĂŒhle zu gut! DrĂŒcke dich gedanklich mal ganz doll! Eure Zeit kommt auch noch! đŸ€âœŠđŸ»â€ïž

          • Ja das weiß ich, dass ihr mitfĂŒhlt und das ist so toll und treibt mir schon wieder die TrĂ€nen in die Augen💗. Es tut gut zu wissen, dass man diesen Weg nicht alleine gehen muss und ihr einen immer wieder auf die FĂŒĂŸe helft. Das ist großartigđŸ€đŸ„°, danke dafĂŒr.

    Hallo Liebes! Ich bin auch gerade in der WS und ich weiß zu gut wie diese Momente einen ĂŒberfallen. Es gibt auch zwischendurch andere Tage, versprochen ❀
    Ich habe gemerkt was mir echt gut tut : sich einfach mit anderen Dingen zu beschĂ€ftigen ( ja ich weiß auch wie schwer es ist - aber zwinge dich ) Und zwar Dinge wo nicht so viele Kinder sind:)
    Ich war in der WS jetzt bei zwei Konzerten, im Kino, hab angefangen einen Schal zu Stricken ( auch wenn der Winter vorbei ist fast ) ,viel im Wald spazieren.

    Und gleich wieder zu arbeiten war auch meine Lebensrettung ,natĂŒrlich setzt es voraus dass man sich gut genug fĂŒr fĂŒhlt.

    Was ich versuche zu sagen: auch wenn es das zentralste Thema deines Lebens gerade ist- du musst dein Gehirn austricksen! Auch als Schutz fĂŒr ein mögliches Negativ und als Entspannung fĂŒr ein mögliches Positiv!
    Auch wenn du einen positiven Test in den HĂ€nden hĂ€ltst bald- was ich dir von ganzen ♄ wĂŒnsche- brauchst du danach 9 Monate immernoch viel Kraft. Also verteile sie gut und nimm dir die Zeit jetzt eigene Mechanismen zu finden deinem Gehirn etwas Ruhe zu geben.

    Mein Mann und ich rĂ€umen uns auch extra Zeit dafĂŒr ein ĂŒber die Behandlung zu sprechen. Aber wenn die rum ist- reden wir auch ĂŒber andere Dinge in unserer Beziehung oder die unser Leben bewegen.

    Aber so ausbalanciert ich hier gerade SprĂŒche klopfe... ich hab auch meine Momente 😃
    Es zerrt schon an den Nerven extrem :/
    FĂŒhl dich gedrĂŒckt â™„ïžđŸ€đŸ˜˜

    • Vielen Dank Liebes fĂŒr deine Worte😘, das versuche ich auch, im April fahren wir nach Hamburg ins Musical und ein paar Wochen spĂ€ter zum Paddeln.
      Ich bin auch sehr dankbar fĂŒr alles was ich habe. Meine Familie, meinen Mann unsere Freunde. Und trotzdem gibt es diese schwachen Momente, wo einem alles sinnlos vorkommt und man denkt man hat keine Kraft mehr und die Angst so groß wird.
      Ich werde versuchen mich die nÀchste Woche so gut es geht mit Arbeit abzulenken.

      • Das klingt ja nach super schönen PlĂ€nen :)
        Ja die Momente kenne ich nur zu gut, SĂŒsse! Und keine von uns bleibt davon verschont!
        Aber dafĂŒr haben wir uns hier gegenseitig um uns daran zu erinnern, dass es auch andere Dinge gibt. Ausserdem versuche positiv zu denken! Symptome kann man haben , muss man aber nicht! Und das bringt natĂŒrlich nur den Kopf durcheinander.

        Fette Energie Umarmung!!

        • Die Energie Umarmung hat sehr gut getan😊💗, war gerade eine Runde spazieren und danach beim BĂ€cker, lecker Brötchen holen fĂŒr ein schönes FrĂŒhstĂŒck.
          Ich bin so froh, dass es dieses Forum mit all den starken Frauen gibt. Egal wie verzweifelt man ist, ihr seid der Lichtstreifen am Horizont. Ein fettes DANKE dafĂŒrđŸ˜˜đŸ„°.

Ich versteh Dich soooo gut !

Mir hat vergangene Woche die letzte Freundin verkĂŒndet sie sei schwanger ‚könnte ja keiner ahnen, dass es so schnell geht‘ .... ich wollte aufspringen und rausrennen 🙈
Ich bin heute TF+4 und werde am Boden zerstört sein, wenn es nicht geklappt hat.

Ich Ă€rgere mich oft ĂŒber mich selbst, 12Jahre Kiwu bei mir, den Weg in die Klinik haben wir erst sehr spĂ€t gemacht, weil mein Gyn ‚guter Dinge‘ war, da mĂŒssen wir alle durch 😘

Verkriech dich einfach fĂŒr ein paar Stunden vor der bösen Welt, dann Wisch Dir die TrĂ€nen aus den Augen und weiter geht’s ❀

  • Hab gerade mal in deine VK geschaut, man das ist ja Wahnsinn was du schon alles durchmachen musstest. Und dann bist du auch noch an so einen unfĂ€higen FA geraten, das tut mir so leid. FĂŒhl dich mal dick umarmt von mir😘, dagegen ist unser Weg ja geradezu ein Lacher. Manchmal ist es so gut solche Geschichten zu lesen, damit man selber auch wieder etwas zuversichtlicher wird. Ich drĂŒcke dir alle Daumen, die ich habe, dass es positiv fĂŒr dich ausgeht.đŸ€âœŠđŸ»đŸ€âœŠđŸ»đŸ€

Top Diskussionen anzeigen