Sollten die Test nicht schwächer werden?

    • (1) 08.03.19 - 09:31

      Ich habe diesen Monat mal eine ganz akkurate Testreihe angefangen. Ich habe ab Tag des Transfers angefangen zu testen. Immer um 20Uhr abends und um 08uhr morgens. Ich war auch morgens (eher unfreiwillig) immer gegen 5uhr pieseln so dass der Test morgens um 8uhr immer schön konzentrieren Urin hat.

      Ich weiß natürlich das in dem Test heute noch genügend Spritze vorhanden ist aber trotzdem frage ich mich warum er heute um einiges stärker ist als gestern Abend?!

      Ich dachte es liegt daran das ich gestern super viel getrunken habe und deswegen die konzentration im Urin nicht die höchste war aber ich war dann einfach um 22.30uhr noch mal pieseln und hatte von 20-22.30uhr nichts mehr getrunken und habe heute morgen die Tests von gestern verglichen und den für mich stärkeren strich von gestern aufgeklebt (das war minimal der von 22.30)

      Was sagt ihr zu dem Test von heute morgen? Ich weiß es heißt alles oder nichts aberunsicher bin ich trotzdem.

          • Diese Abbaurechner sind für die Tonne. Bei mir sagten sie zum Beispiel immer, daß HCG längst hätte raus sein müssen und trotzdem war die Spritze noch zu sehen.

            Fakt es, ist steigt und somit kann es nicht nur künstliches HCG sein. Bei mir war auch ab PU9 ein Hauch zu sehen und stieg somit wieder.

            • Ich denke ich werde mich bis morgen früh gedulden müssen 💆🏻‍♀️🤷🏻‍♀️. Dann sollte er zumindest genauso aussehen wie heute. Vielleicht sehe ich heute Abend auch schon einem kleinen Unterschied (in welche Richtung auch immer)

      Wann hättest du denn dein Pu?

      • Nach der Punktion kann ich hier nicht gehen. Die war im September letzten Jahres gewesen. Ich habe an Tag5 eine 4AA blastozyste wiederbekommen (was auch immer 4AA bedeuetet)

        • Ach soo.

          Ich habe auch eine 4AA bekommen und mein Arzt meinte zu mir "das ist der Mercedes unter den Blastos." ich bin positiv gestern getestet worden (BT). Bei einer 4AA werden 60% schwanger. Mehr geht eigentlich nicht.
          Natürlich gibt es auch 5AA das ist aber seltener.
          Google nach einer Blastozyste 4AA und lese dich da durch. 🤗🤗

          • Oh das freut mich sehr für dich 🤗 und gleichzeitig macht es mir ganz viel Mut.

            Hast du irgendwas zur Unterstützung erhalten? (Einnistungsspritze, Embryoglue usw.) ich habe wirklich die volle Ladung bekommen was man einem geben kann. Über Kortison, ASS100, duphaston, progynova, Vitaminen, Embryoglue und der hcg Spritze. Mehr geht nicht mehr laut meiner Ärztin 😂🤷🏻‍♀️

            Sie meinte aber auch wenn es dieses Mal nicht zu einer Schwangerschaft kommt (egal ob sie bleibt oder nicht) müssen wir weitere Tests machen dann müssen wir uns die Gebärmutter genauer anschauen wenn es zu keiner Einnistung kommt.

            • Ich habe Utrogest bekommen zur Hilfe bei der Stärkung der schleimhaut für die Gebärmutter. Ansonsten nehme ich Prednisolon seid Anfang der Behandlung, da bei mir zu viele männliche hormone getestet wurden.

              Mach dich nicht verrückt (leichter gesagt als getan, aber das schaffst du.) 😂

              • Utrogest und duphaston sind vom Wirkstoff das selbe. Ich muss mich bis nächsten Mittwoch gedulden erst dann habe ich meinen BT.

                Hast du irgendwelche „Anzeichen“ gehabt? Bei mir zieht es seit Transfer als ob meine mens durchkommt aber sich das kann alles oder nichts heißen 🤷🏻‍♀️

                • Ne ganze pallette 🤣

                  Mir war zwei Tage schlecht. Ich hatte zwei Tage starke Rückenschmerzen, so daß bei manchen Bewegungen die Atmung weh tat. Ich hatte ein ziehen im Unterleib und mein Bauch drückt.
                  Das Gefühl der Mens hatte ich bis gestern gehabt. Ich schlafe auch seit 4 Tagen sehr schlecht (stehe um 4 auf, fühle mich ausgeschlafen und bin aber total erschöpft und möchte 3 Stunden später wieder schlafen gehen)

Top Diskussionen anzeigen