3. icsi negativ - brauche Eure Hilfe

Hallo Zusammen.
Ich bräuchte nochmal Euren Rat:

Unsere 3. icsi ist nun auch negativ.
Und ich muss sagen, zu meiner Enttäuschung kommt auch irgendwie Wut auf mich und meine Ärztin hinzu!
Kurz die Vorgeschichte:
Ich, 32, hab schon einen 6 jährigen Sohn aus einer anderen Beziehung.
Mein jetziger Mann, 35, hatte ein Hodenkarzinom mit chemo und ist so gut wie unfruchtbar. Wir wissen also „eigentlich“ woran es liegt.

Aber bei den drei icsis wurde bei mir nichts untersucht weil es immer nur hieß „Das Gute ist, dass Sie ja schon mal schwanger waren“
Mehr nicht, jedes Mal nur dieser Satz.
Und weil ich keine Ärztin wirklich gerne mag und ihr entsprechend vertraut habe, habe ich das so hingenommen.

Aber inzwischen ärgere ich mich dass ich nicht mehr gefordert habe! Meine Schwangerschaft ist immerhin sechs Jahre her und war mit einem anderen Mann!
Vielleicht vertragen sich meine Zellen nicht mit dem Sperma von meinem Mann, so was gibt es doch oder?

Ich denke dass Eileiterdurchlässigkeit etc. bei einer icsi nicht so wichtig sind oder?

Vielen Dank fürs lesen und Eure Tipps

Lg

1

Also Schilddrüse, Gerinnung, Insulinresistenz sollte man m. E. immer testen, damit es auch mit der Einnistung klappt. Vor allem weil, das ruck zuck mit ein paar Blutproben getestet ist...

2

Schilddrüse ist eingestellt, Gerinnung ist okay...

3

Und wir überlegen wie wir als nächstes weitermachen... noch ein Versuch in einer anderen Klinik, in Tschechien versuchen, samenspende, Adoption...
ich bin echt traurig ☹️

4

Ich glaube da sollte man schon mal über ein Klinik Wechsel nachdenken, v. A. Wenn immer gute Embryos transferiert wurden...

5

Hallo :) bei mir war es so das ich auch schon schwanger war und es jetzt einfach nicht mehr klappen will war ein abgang vor 2 Jahren. Die kiwu bestand darauf mich durchchecken und es stellte sich raus das ich nach der fg pco bekommen habe keinen richtigen eisprung. Hätte ich das nur früher gemacht. :/ lass dich aufjedenfall komplett durchchecken! Lg

6

Wir haben nach 3 negativen die Klinik gewechselt. Vielleicht holst du dir noch eine 2. Meinung ein. In der neuen Klinik wurde eine Chromosomenuntersuchung, Era, Emma und Alice gemacht. LG

7

Ich würde sagen Klinik Wechsel....
Alles nochmal checken lassen, und zwar beide dein Mann und du.
Nur weil dein Mann ein Karzinom hatte (betonung auf HATTE) ist er nicht gleich unfruchtbar!!! Oder ist es wirklich diagnostiziert? Sprich spermiogramm..evtl TESE??
Wir haben im engen Umfeld gleich 2 Männer due Hodenkrebs hatten.....werden beide diesed Jahr noch Väter.

LG

8

Doch das ist leider wirklich diagnostiziert von zwei unterschiedlichen Fachärzten. Ein Hoden wurde entfernt und die chemo hat wohl den Rest getan...

Wobei es inzwischen so „gut“ ist, dass eine icsi möglich ist.

9

So war es bei mir auch.
Ich war mal im 2 üz SS.
War aber eine elss. Beide eileiter wurden entfernt.
Die Ärzte haben garnichts untersucht.
Es hieß nur: "bei ihnen ist ja alles klar. Es klappt nur ohne Pipeline nicht"...

Wir sind jetzt im dritten Versuch...
Im dritten wurde dann endlich Gerinnung, Genetik etc getestet. Plus gmspiegelung und Fragmentierung der Spermien.

Da kam raus: Sperma im Supertest doch leicht auffällig.
Bei mir wurden in der Gebärmutter kleine Verwachsungen entfernt und der gerinnungstest war minimal auffällig

...