Immer nur eine Eizelle nach Punktion

Hallo ihr Lieben.
Ich habe jetzt meinen 2. Versuch hinter mir und weiß nicht, wie es weiter gehen soll.
Im April hatten wir eine Ivf und ich hatte nur 2 Follikeln aus denen nur
Eine Eizelle entnommen werden konnte. Sie konnte leider nicht befruchtet werden.
Letzte Woche hatte ich die Punktion meines 2. Versuchs (dieses Mal mit der ICSI).
Wieder nur 2 Follikeln und nur eine Eizelle ( welche aber dieses Mal wohl sehr gut aussah). Zu unserer Enttäuschen ließ sich diese wieder nicht befruchten, trotz dieser
Kalziummethode 😥. In dem letzten Schreiben der Dak stand drin, dass man 3 Versuche hat, wenn einer der ersten beiden Versuche zu einer Befruchtung geführt hat. Muss ich jetzt 100 Prozent selber tragen, oder gibt es noch Möglichkeiten? Bei meinem Mann ist alles okay. Ich war bereits 3 mal normal schwanger und alles ELSSten. Der rechte Eileiter musste entnommen werden und der linke sei wohl "verkrüppelt" durch die letzte. Ich bin jetzt 31 und die Ärztin sagte mir, dass ich wohl nicht mehr so nen grossen Eizellenvorrat habe und wahrscheinlich Ende 30 in die Wechseljahre komme. Ist natürlich wieder mal n Schlag gewesen. Hat jemand ähnliches gehabt? Komisch ist, daß bei der Untersuchung am 20. ZT vor der Behandlung 7 Follikeln zu sehen waren aber jedes Mal bei der Behandlung nur 2. Ich wäre über Tipps und Ratschläge echt dankbar. Wir sind langsam dabei damit abzuschließen. Nach 10 Jahren unerfülltem Wunsch, macht es ja auch psychisch was mit einem. Liebe Grüße

1

Das tut mir sehr leid. Ich würde bei der DAK nachfragen, aber ich glaube es stimmt, das es mindestens zu einer Befruchtung kommen muss, aber sprich da sonst auch mit deinen Ärzten drüber. Falls bei der ersten icsi die Zelle nicht reif war, dann würde ja eventuell keine Befruchtung mit der DAK abgerechnet.

Ich bin auch Low responder und meine Antralfolikelanzahl ist sehr zyklusabhängig. Von 1 follikel bis 6-7 war alles dabei. Ich würde am zyklusanfang Antralfolikel zahlen lassen. Alternativ könntest du auch Testogel 5-6 Wochen vor stimubeginn auf den Oberarm schmieren. Das hat meinen fsh gut senken können.
Oder alternativ hilft bei mir im vorzyklus am zt20 estripham einnehmen.

Kennst du deinen amh?

3

Danke für deine Antwort😊
Ich habe am Mittwoch einen Termin und werde das auf jeden Fall mal ansprechen. Ne, den Wert kenne ich leider nicht. Vielleicht kann mir die Ärztin ja was dazu sagen. Liebe Grüße. Ist ja doch evtl noch Hoffnung da

2

Mit der DAK kenn ich mich nicht aus...
Aber hast du Pimp my eggs gemacht?
Ich habe auch einen seeehr niedrigen amh mit 33 und wir hatten erst gvnp und iui. Vor der ersten ivf hab ich dann pimp my eggs gemacht und hatte 5 ez, 3 befruchtet.
Ich weiß zwar nicht was ohne gewesen wäre, aber meine kiwu Ärztin war sehr erstaunt, sie hatte nur mit 1-2, höchstens 3 gerechnet bei meinen Werten.

4

Danke für deine Antwort 😊. Ne, das sagt mir gar nichts. Das werde ich gleich mal googeln und beim nächsten Termin ansprechen. Das ist ja wirklich super, dass es dadurch wahrscheinlich mehr Eizellen gibt. Liebe Grüße

5

Das sind halt Nahrungsergänzungsmittel. Vor allem wichtig glaube ich q10 (urbiquinol) und Vit D. (Noch ein paar andere sachen kann man auch dazu nehmen.)
Ich hab das ehrlich gesagt ohne Absprache gemacht ;-) aber du kannst es natürlich ansprechen. Hier gibt's ganz viel darüber im Forum!
Ob es wirklich immer mehr gibt weiß ich natürlich nicht, aber die Quali soll auch besser sein. Für einen Effekt soll man es aber mind 3 Monate anwenden, so lange braucht eine EZ um heran zu reifen.