Eisprung und wann Blasto Transfer?

Hallo. Ich befinde mich gerade im Kryo Zyklus nach 2 negativen ivfs und einer negativen kryo.
Eingefrorenen haben wir noch eine Blasrtozyste, 5 Tage alt.
Vergangene Woche war ich bereits 2x beim beim Ultraschall, heute wieder. Heute morgen habe ich meinen typischen Schmerz im Eierstock gespürt, der auf den Eisprung deutet. Ich bin mir sehr sicher, dass der ES heute stattfindet. Im Ultraschall konnte man an dem ziehenden Eierstock auch einen 21 mm großen Follikel sehen. Mein Schleimhöhepunkt war bereits vor 2 Tagen. Nach der Blutuntersuchung bekam ich den Anruf, dass der Transfer für Montag angesetzt ist. Das wäre, von meinem Gefühl her ES +7. selbst, wenn der ES morgen anstelle von heute ist, wäre der Transfer an Es+6, was ja doch einen Tag später wie üblich wäre.
Mein Gefühl favorisiert lieber Samstag anstelle von Montag.
Nun meine Frage: wäre ein Transfer einen Tag zu früh nicht besser (gerade bei Kryo Blastos, die ja auch langsamer sein sollen), als einen oder sogar 2 Tage zu später als die 5 Tage Normregel? Hab ein bisschen Bedenken, dass der Transfer zu spät stattfindet und sich somit nicht mehr einnistet, weil die Schleimhaut "schon dicht gemacht hat". Oder sehe ich das zu eng? Wer hat Erfahrungen? Der Eisprung wurde nicht ausgelöst, sondern natürlich abgewartet.

1

Hallo,also ich habe leider noch keine Erfahrung da meine erste Kryo auch jetzt erst ansteht. Aber ich denke deine Klinik kann das anhand der Blutwerte ganz gut einschätzen.Musstest du den ES nicht auslösen? Darfst du nochmal zum US kommen das ein sicherer Eisprung nachgewiesen wurde. Also Versuch deiner Klinik zu vertrauern und wenn du dir unsicher hast ruf einfach an und frage das du ein gutes Gefühl dabei hast. LG