AU für Punktion und Transfer. Ausrede?

Ich habe am Mittwoch Punktion und Freitag Transfer und bekomme eine Krankschreibung (durch meinen Hausarzt) für die kompletten drei Tage. Habt ihr auf der Arbeit Ausreden erfunden oder habt ihr eure AU gar nicht begründet?

1

Ich habe einfach vorab eingetragen dass ich da frei habe, und mir neue Schuhe gekauft damit ich was zu erzählen habe, wenn jmd fragt was ich an den freien Tagen gemacht habe.

Bei uns kann man allerdings die AU automatisch einscannen und sie wird verarbeitet ohne dass jmd sie liest.

4

Das ist ja praktisch!!

2

Engen Kollgen_innen hatte ich was von einer Zyste erzählt, die ggf. entfernt werden muss.
Der Personalabteilung habe ich nichts begründet.
Bei einer AU vom Hausarzt würde doch auch Magen- Darm gehen, oder?
Am letzten Tag vor Punktion könnte man das schon mit leichtem Unwohlsein auf der Arbeit ein wenig "ankündigen" ;)

5

Ja, Magen-Darm hab ich mir auch so überlegt! 🤗

3

also ich bin dann immer krank!
mal angina, mal magen-darm, mal zahn reißen,....! 😉

6

Danke für die Inspirationen. Hab immer so ein schlechtes Gewissen beim schwindeln 🙄

7

geht mir genauso, aber die wahrheit kommt für mich nicht in frage und frei nehmen kann ich mir leider nicht!

8

Hab sonst immer Urlaub genommen oder war den einen Tag „krank“!
Diesmal habe ich gesagtbich hab nen kleinen Eingriff (was ja auch stimmt). Die Kiwu hat mich dann gefragt, ob ich nur für PU oder bis TF krankgeschrieben werden will.
Hab dann bis TF genommen 😉
Dann habe ich gesehen, dass auf der AU stand: „Abteilung Endokrinologie und Reproduktionsmedizin“...
das hätte ich beim HA umschreiben lassen können... hab’s diesmal einfach so abgegeben und es kam keine Rückfrage!
🙈😂🤷🏼‍♀️

9

Ich bin wohl eine der wenigen, deren Chefs es wissen und mich dazu auch noch voll unterstützen. Sie rechnen auch damit, dass ich relativ früh dann in Mutterschutz gehe, da ich bereits 4 FGs hatte.
Ich hätte vor mich für den Tag der PU krank zu schreiben und mir dann für den TF Tag und den darauf Urlaub zu nehmen. Dashabe ich auch so mit meiner Chefin besprochen und das ist voll OK...
Nun habe ich jetzt schon mehrmals gelesen, dass viele nicht nur am Tag der PU krank sind, sondern eben länger. Da es meine 1. ist, habe ich keine Ahnung ob das besser bzw. Notwendig ist.
Grundsätzlich denke ich, dass meine Chefs sicher kein Problem mit einer längeren Krankmeldung hätten, aber ich hätte nun ein schlechtes Gewissen, weil sie mich ja so unterstützen...
Was meint ihr, die bereits eine PU hätten? Reicht ein Tag?

10

Kommt drauf an was du arbeitest und wir viele folikel punktiert werden.
Im Büro sitzen und mal über den Flur, ein paar Treppen und zum Kopierer sowie Autofahren ist für mich immer kein Ding

weitere Kommentare laden
14

Ich hatte zu diesem Zeitpunkt zufällig Urlaub weil sich bei mir der Zyklus so verschoben hat... Da möchte man einmal seine Periode haben und dann kommt sie nicht.... 😤Ansonsten haben bei mir aber meine engsten Kolleginen mit denen ich mich vertrete darüber bescheid gewusst weil es einfacher dann zu erklären war warum ich mal an Tag x unbedingt frei brauche obwohl die Besetzung evtl nicht optimal war (hatte nämlich relativ weite Anreise mit Zug zu Kiwu-Klinik). Ansonsten kannst du ja jetzt schon mal damit anfangen eine Erkältung oder so vorzutäuschen, die richtige Jahreszeit is es ja auch gerade dafür. Lg und ich drück dir ganz fest die Daumen

20

Danke für deine Tipps! Ich werde wohl sagen dass ich eine Blasenentzündung habe und mich laut Arzt schonen soll.