Intralipid, natürlicher Zyklus

Hallo,
vielleicht noch zu früh, aber ich habe leider das Gefühl, was mich leider noch nie getäuscht hat, dass auch diese Schwangerschaft in einer FG endet.
Blutuntersuchung im August hat eine leicht erhöhte Anzahl an nKZ ergeben.
Darum habe ich es erstmal nur mit Dexamethason probiert.
Jetzt würde ich mich an Intralipid mit Dexa trauen. Meine Fä hat damit ganz sicher kein Problem und würde mich unterstützen.
Jetzt meine Frage- wie gehe ich da in einem ganz natürlichen Zyklus vor?
Ich habe ganz regelmäßige ES, Schleimhaut ist immer gut aufgebaut und ich werde auch schwanger- immerhin fünf mal in 28 Zyklen, aber es endete leider immer im Abort zwischen der 5.-10.SSW. Einmal mit Herzschlag 9.SSW.Bei diesem weiß ich es ja noch nicht, aber ich denke die Anfangsentwicklung war auch normal.

Sollte ich schon gleich nach der FG mit den Infusionen starten und dann?

Ich wollte erst im Kiwu+ schreiben, aber ich glaube, dass es hier mehr Erfahrungswerte gibt.

LG

1

Hallo
Ich habe 22,4% Killerzellen und lasse das Intralipid 20% jede Woche laufen. Ich habe im Kleinputzforum da findest du die meisten Informationen denke ich dazu gelesen das dies Reichel-Fentz ab 20% empfiehlt.

Ansonsten langt ein 2 Wochen Abstand.

Manche sagen es langt sogar ein 3-4 Wochen Abstand aber nein das würde ich so nicht unterschreiben. Ich mache es nicht bleibe bei meiner "alten" Methode.

Dieses Intralipid 20% musst du mit einer 500 ml NACL Lösung mischen. Diese Infusionen und alles was du dazu brauchst bekommst du zb bei Apo Rot. Kommt dir billiger wenn du alles besorgst und immer zum Arzt mitbringst.

Wenn du schwanger bist musst du das dann bis zur 23 SSW weiter führen..

Zum Dexa .. Ich habe die Erfahrung gemacht und mache ja gerade selber die Therapie das wenn man Dexa und Intralipid gemeinsam nimmt also jeden Tag die Killerzellen nicht nur unterdrückt werden sondern auch gesenkt. Mir zb haben ein Jahr Intralipid 20% Infusionen und Dexa 3 mg später 4 mg nach Punktion nicht geholfen. Ich hatte auch damit eine Fehlgeburt..

Wichtig ist also das du dieses Dexa schon im Vorzyklus nimmst. Je mehr Dexa du nimmst umso schneller wirkt es aber ja bei 4 mg muss dir klar sein das es zu Wassereinlagerungen kommen kann. Da helfen aber gut Stützstrümpfe und ja dein Schlafverhalten wird sich verändern.. Ich schlafe wenn es hoch kommt nur noch 4 Stunden.. Aber mein Körper hat sich daran schon gewöhnt und mir geht's bestens. Ich nehme 4 mg seit 22.7 und habe jetzt 5 kg mehr.

Achja ich habe7 Infusionen im 2 Wochen Abstand gebraucht mit ja durchgängig 2,5 mg Dexa bis ich meine Zwillinge bekommen habe. Das Dexa die Dosierungen habe ich hier schon oft geschrieben musst du bis zur 12 SSW weiter nehmen aber halt dann entsprechend reduzieren..

2

Hey,
danke für die Infos.
Dexa nehme ich jetzt seit März in der 2.ZH. Leider habe ich jetzt in den letzten Wochen durch die Einnahme in der Schwangerschaft sehr zugenommen. Gehe gerade mit der Dosierung zurück, das merke ich tatsächlich sehr.
Intralipid könnte ich mir in einer Apo in Tschechien besorgen.
Ich müsste also alle zwei Wochen eine Infusion bekommen, unabhängig vom Zyklus?
Ist Dexa nicht schlecht für die Eizellenqualität?
Ich habe immer in der 1.ZH Prednisolon 5mg genommen um mein Immunsystem ein bissel zu drosseln.
Dann erst das Dexa.