Synarela nach Punktion

Guten Abend zusammen,

Ich hatte gestern meine Punktion, zum einen hab ich jetzt noch relativ starke Schmerzen, so ähnlich wie kurz vor der Periode und ich vermute einiges an Wasser im Bauch. War das bei jemand auch so?
Außerdem hab ich das synerala nasenspray bekommen, ich sollte gestern anfangen bis zum schwangerschaftstest (Transfer ist für den 02.01 geplant). Ich bin total verunsichert weil jeder schreibt das spray wird nur vor der punktion genommen, nicht danach. Kann da jemand von Erfahrungen berichten?

Vielen Dank und liebe Grüße 🌻🌻🌻

1

Also bei mir ist das auch so. Hab nach der punktion mit dem spray anfangen müssen, morgens und abends 1 hub.
Bin mir auch nicht wirklich schlüssig darüber warum aber vertrau jetzt mal dem prof.
Es ging alles so schnell, hab gar nicht gefragt bzw war da noch benebelt von der narkose 😑

4

Ja das war alles irgendwie total überwältigend und die vielen Fragen kommen oft erst wenn man zuhause ist 🙈

2

Ich bin zwar auch noch recht neu hier und kaum Erfahrung , hab aber gleich mal selber hier gestöbert. Die Frage war schonmal.. zwar 2017 aber vielleicht hilft es dir ja trotzdem!

Ich fange am 6 jan mit Synarela zu downregulierung an. Mal schauen wie ich dann weiter machen muss.

https://www.urbia.de/forum/50-fortgeschrittener-kinderwunsch/4887618-nasenspray-synarela-nach-punktion

3

Danke für deine Antwort, das hatte ich gesehen ja, dachte vielleicht gibt es aktuell auch noch jemand 😅😅 die Ärzte wissen natürlich was sie tun aber das hat mich dann doch schon beunruhigt 🙃

5

Hallo Sveni
Ich sollte das auch vor dem PU nehmen, nach 9 Tagen hatte ich positiven Test in der Hand und mein Arzt meinte, Synarela fördert auch Einnistung. Kann sein, dass es auch bei dir der Fall ist. Alles Gute
Liebe Grüße Natali 11+4

6

Danke, das klingt sehr beruhigend 😍😍😍
Glückwunsch dir 🌻

7

Hier recht aktuell:
https://m.urbia.de/forum/50-fortgeschrittener-kinderwunsch/5340973-synarela-nach-der-pu

8

Ich nehme es gerade ein seit meiner punktion. 2x täglich. Es soll die Einnistung unterstützen. Bei erster Einnahme bewirkt es erst einmal ein Fördern der Eigenproduktion von Progesteron und Östrogen. Das wird gemacht wenn bei sonst guten Embryonen keine einnistung klappt und bei Gelbkörperschwäche,wenn man z.B. eine verkürzte 2. Zyklushälfte hat. Ich kombiniere das mit blutabnahme zur Bestimmung des Östrogen- und progesteronwert. Ob es was bringt keine Ahnung...für mich wars jetzt noch mal eine letzte Option. Lg und viel Glück