ERA -Erfahrene, Einnistungsfenster

Hallo Ihr Lieben,
erstmal alles gute zum Neuen Jahr 2020.
Ich habe eine Frage an ERA Erfahrene, bzw suche Erfahrung zum Einnistunsfenster. Die erste ICSI endete bei uns mit dem Frühabgang ind 6SSW, der erste Kryoversuch- biochemische SSW, der zweite Kryoversuch-negativ.
Die ersten beiden Transfere erfolgten am ZT. 16, der dritte am 17. Beide Kryos waren im künstlichen Zyklus.
Hat das für meine Körper eine Bedeutung, der Zyklustag 16? Soll man sich daran halten und nicht am Tag 17 oder noch später den Transfer machen? Wir wechseln jetzt die Klinik und ich möchte Eure Meinung dazu hören. Ich habe den ERA Test nie machen lassen.
Vielen Dank fürs lesen
Eure heloikka mit zwei #stern#stern fest im Herzen

1

Ein gesundes Neues 😊 das hat damit nichts zu tun. Im künstlichen Zyklus ist es egal an welchem Zag du Transfer hast. Es kommt dann nur darauf an wann du Progesteron nimmst also wieviel Tage. So hab ich das verstanden

2

Hey,
der Tag im Zyklus ist letztlich egal. Der kann je nach Start der jeweiligen Medikamenteneinnahme variieren. Das Ausschlaggebende ist die Zeit seit Beginn der Progesteroneinnahme. Wenn du eine Blasto zurück bekommst, liegt die erste Einnahme meist 5 Tage zurück.
Sollte dein Einnistungsfenster verschoben sein, kann das schon relevant sein. Dann würde man den Beginn der Einnahme in Abhängigkeit der Verschiebung nach vorne oder hinten setzen. Bei mir war es eine Verschiebung von 12 Stunden. Das wurde dann berücksichtigt - hat damals nichts verändert.
Allerdings waren hier schon einige Frauen, die bei einer größeren Verschiebung (24h) dann Erfolg hatten.

Alles Gute für 2020!
Lena 🍀

3

Vielen Dank für die Antwort.
Man hat mir in Karlsbad gesagt, es sei wichtig an dem 16. ZT den Transfer zu machen, da dort anscheinend die Einnistung bei mir klappt (2 Mal). Am TAg 17 hatte ich leider keine Einnistung. Jetzt gehen wir nach Prag und ich weiss nicht, ob die Information für die Behandlung wichtig ist.
Dir auch alles Gute und viel Glück#klee

4

und alle Male hast du zum gleichen Zeitpunkt mit den Medis angefangen? nur dann würde die Aussage ja Sinn machen im künstlichen Zyklus...

weitere Kommentare laden
7

He
Stimme Lena zu, die ZT sind egal, wichtig sind die Tage ab der progesteroneinnahme. Und da du ja schon zweimal eine einnistung hattest, scheint dass ja bei dir zu passen. Das beim dritten Mal keine war, muss nichts mit dem ZT zu tun haben...
Mir wurde v der Klinik immer gesagt, dass es egal ist, wann ich mit dem Progesteron starte, wie es für uns am besten passt.

Ich hab Era machen lassen, weil wir 3mal keine einnistung hatten. Bei mir war das Fenster um 12 st verschoben U beim Letzten Transfer wo wir auch Immunologie getestet U behandelt hatten, hat es dann geklappt. Keine Ahnung ob Zufall o die ganzen Extras.

Alles alles gute!!!

8

Hallo cosma, vielen Dank für die Antwort. Zumindest werde ich nicht krampfhaft an dem 16.zt festhalten. Danke 😊