Gebärmutterspiegelung und/ohne Bauchspiegelung?

Huhu Mädels
mein Vorgespräch rückt näher...
Ich bin mittlerweile am Überlegen ob nicht doch nur Gebärmutterspiegelung (mit Gewebeentnahme zur Abklärung von Plasma- und Killerzellen) ausreicht, hab grad ein bisschen Bammel beim Gedanken an die Bauchspiegelung
Ich hab bisher keinerlei Diagnosen, Eileiter beide durchgängig, es klappt einfach seit 7 Jahren mit unserem Kiwu nicht (bisher 5x IUI und eine IVF negativ)
Was würde man denn mit der Bauchspiegelung rausfinden können?
GS ist eigentlich klar

Was würdet ihr machen? Beides?
Wäre Euch für Erfahrungen sehr dankbar

Liebe Grüße Borussia

1

Achja, bei meinem Mann gibt's auch keine Diagnosen, seine Schwimmerchen sind Gott sei dank top

2

Hey, also ich habe beides machen lassen und das war wirklich halb so schlimm wie zuerst angenommen. Dadurch dass ich die Baucjspiegelung hab machen lassen, wurde Endometriose gefunden und auch entfernt. Ebenso wurde in der GM ein Myom gefunden, welches aber klein ist und nicht entfernt werden musste. Ansonsten war alles top!
Ich musste eine Nacht im KH bleiben, aber auch nur weil sich mein OP Termin aufgrund eines Notfalls in den späten Nachmittag gezogen hat. Geblieben ist die Sicherheit, dass bei mir alles gut ist und 2 kleine Schnitte a 1cm Länge, die man heute, nach 6 Wochen kaum noch sieht. Nach 4 Tagen bin ich wieder arbeiten gegangen.

LG

3

Hallo :) ich würde beides machen lassen. Ich hatte Endometriose nur im Bauchraum.

4

Ich bin nach 2 Tagen wieder arbeiten gegangen. Ein Tag hätte aber auch gereicht :)

5

Guten Morgen Liebes,

auf jeden Fall beides!

Bei mir wurde bei der BS Endometriose gefunden und entfernt, obwohl ich dafür nie irgendwelche Symptome hatte. Nur bei der GS wäre das nicht aufgefallen.

Alles Liebe 🍀💕

LG Luthien mit ⭐⭐

6

Ich würde auch auf jeden Fall beides machen lassen.

Bei mir wurde damals bei meiner ersten Bauchspiegelung Endometriose und eine Gebärmutter Anomalie festgestellt.
Hätte ich keine Zyste gehabt wäre das wohl nie festgestellt worden.

Durch die Anomalie habe ich eine kleinere GM und auch von Geburt an nur einen Eileiter links....Eisprung rechts verlief also immer ins Leere.

7

Nach 7 Jahren würde ich dir auf jeden Fall empfehlen beides zu machen!

8

Auf jeden Fall beides. Endonetriose kann, auch wenn es die Eileiter nicht verklebt, störend für eine SS sein. Und we n ihr schon soooo lange probiert würde ich persönlich mir immer denken, ich weiß dann sicher, ich habe alles untersuchen lassen.
Wie ich dir schonmal schrieb, ich hab am Donnerstag Vorgespräch für GS (1) und BS Nr. 4. Wäre es so schlimm würd ich das nicht so oft über mich ergehen lassen. Alles gute Dir!

9

Kann mich nur Luthien anschließen.

Beides!
Die Laparoskopie ist wirklich ein kleiner Eingriff, oft sogar ambulant durchgeführt. Bei mir wurde auch Endometriose festgestellt und gleich entfernt.
Und ich hätte NIE damit gerechnet. Damit waren dann auch meine biochemischen SS erklärt, die nämlich alle bis auf eine wohl im EL entstanden und gegangen sind.

10

Hallo,
ich würde Dir auch empfehlen, beides machen zu lassen. Wenn schon, denn schon.
Es ist nun wirklich ein Routine-Eingriff und verläuft in MEISTEN Fällen komplikationslos. Und man ist schnell wieder auf den Beinen.
Liebe Grüße