Samenspende: Welche KiWu-Klinik oder -Praxisin NRW behandelt auch heterosexuelle unverheiratete Paare?

Hallo ihr Lieben,

nachdem wir 3 ICSI Versuche vergeblich hinter uns gebracht haben und zweimal eine Nullbefruchtung hatten, scheint es nun so, dass das Sperma meines Partners einfach zu schwach ist (0 vitale...). Bei mir waren es insgesamt 18 injizierte EZ und nur 2 haben reagiert, aber zu langsam. Da ich gerade 41 geworden bin, möchten wir es nun doch mit einer Samenspende probieren, um das Kapitel nicht zu schließen, bevor wir alle Möglichkeiten ausgeschöpft haben. Nun ist es aber so, dass unserer KiWu-Klinik nur verheiratete Paare behandelt. Das wollen wir zwar, sind wir aber nun noch nicht.Aber eigentlich in Ruhe und nicht jetzt "mal schnell ebenso" wegen Kinderwunschbehandlung.
In Anbetracht der Tatsache, dass wir aufgrund meines Alters aber laut Arzt "keine Zeit" zu verlieren habe, bin ich etwas in der Zwickmühle.
Ich habe aber gehört, dass es durchaus gute Kliniken/Praxen gibt, die auch unverheiratete Paare behandeln. Der Grund, das nicht zu tun, ist ja nur die Angst des Arztes vor Regressansprüchen - glaube ich. Korrigiert mich sonst bitte.
Auf jeden Fall wollte ich fragen, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und evtl. Tipps habt. Und wo es in NRW eine Praxis gibt, die auch unverheiratete Paare behandelt, die auf eine Samenspende angewiesen sind. Vielen Dank!