Embryonenspende

Hallo zusammen,

hat jemand von euch bereits Erfahrungen mit Embryonenspende gemacht?

Fürs Geschwisterchen haben wir inzwischen sieben erfolglose Transfers hinter uns gebracht, ohne auch nur den Hauch einer Einnistung. Vier Kryos haben wir noch. Falls das aber nicht klappt (und warum sollte es auf einmal...) wollten wir uns eventuell wegen einer Embryonenspende in Polen erkundigen. Das Spermiogramm meines Mannes pendelt nämlich zwischen OAT I und III - ggf. sind die Embryonen trotz Blastoqualität also nict stark genug, um sich einzunisten.

Viele Grüße
Cea

1

hey, zu diesem thema empfehle ich dir das "klein-putz" forum... da gibt es geschützte bereiche für themen wie eizellspende und embryonenspende... ich bin im eizellspende-unterforum und habe dort viele infos bekommen und kontakt zu mädels in der gleichen situation...

du musst einfach nur dem moderator des unterforums eine pn schreiben dann wird der bereich für dich freigeschaltet!
alles gute für euch! 🍀

12

Vielen Dank für den Hinweis!

2

Hallo Cea,

Bei uns war es ähnlich. Ich habe bereits einen Sohn der auf natürlichem Wege entstanden ist.

Aufgrund des schlechten Spermiogramm meines neuen Partner sind wir leider auf ICSI angewiesen. Wir hatten insgesamt sechs ICSId und drei kryoversuche in zwei verschiedenen Kliniken hier in Deutschland. Dreimal bin ich auch schwanger geworden aber alles endete leider in einer Fehlgeburt.

Deshalb haben wir uns dann auch schweren Herzens für eine Embryonenspende in Prag entschieden. Und was soll ich dir sagen gleich der erste Versuch hat geklappt und unser Kleiner ist jetzt schon 2 Jahre alt. Im Moment überlegen wir ob wir noch einen Geschwister Versuch in Prag machen sollen. Was mich abschreckt ist ein bisschen die weite Reise dorthin aber letztendlich muss man ja wirklich nur zum Transfer dorthin.

Wir hatten auch das Glück dass unsere Kinderwunschklinik hier in Deutschland uns bei unserem Vorhaben unterstützt hat.

Und ich kann dir sagen wir lieben beide Kinder abgöttisch da spielt es überhaupt keine Rolle ob es unsere Gene hat oder nicht. Dieses kleine Menschsein fliest man vom ersten Augenblick an ins Herz.

Lg Holly

3

Oh das klingt ja richtig spannend! Ich bin für das Thema auch sehr offen. Wir könnten uns beide auch eine Adoption vorstellen und letzendlich ist es ja nicht großartig etwas anderes - aber du hast das große Glück, dass das Kind vom Anfang an bei dir bist!

Wo in Prag wart ihr, wenn ich fragen darf? Seid ihr offen mit diesem Thema umgegangen? Wussten Freunde/Familie Bescheid, bevor der Kleine auf die Welt gekommen ist?

4

Adoption hätten wir auch nicht grundsätzlich ausgeschlossen. Aber das ganze kann sich ja doch über einen sehr langen Zeitraum hinziehen. Da war das mit der EMS doch viel einfacher und schneller. Und ich muss zugeben, ich wollte doch sehr gerne selbst schwanger sein.

Wir waren bei Gennet in Prag. Wieso bevorzugt ihr Polen? Wohnt ihr in der Nähe?
Also außer meiner Mutter, Schwiegermutter und meiner Schwester haben wir es bisher niemandem gesagt. Wir sind uns leider noch nicht ganz im Klaren, ob wir es unserem Kleinen je sagen werden und so lange sollen es wirklich nur Personen wissen, denen wir 100 Prozent vertrauen können.

Würde eure KIWU in Deutschland euch denn unterstützen?

5

Habe ich Polen geschrieben #klatsch#rofl Ich meinte Prag #rofl Ne wir wohnen nicht in der Nähe aber das kann man ja alles gut organisieren.

Ich weiß nur nicht wie es ist, wenn die optischen Ähnlichkeiten nicht unbedingt da sind - ob man häufiger darauf angesprochen wird? Damit hätte ich aber grundsätzlich auch kein Problem.

Wir wechseln wahrscheinlich für die letzten Kryos noch die Klinik. Und ich bin mir sicher, dass die neue Klinik (bei dem Doc waren wir damals für unseren Sohn) hinter uns stehen würde, aber auch die alte Klinik, die deutlich näher ist (1 Stunde statt 3,5 Std). Seid ihr nur für den Transfer nach Prag?

6

Hallo cea, ich habe mit Embryonenspende keine Erfahrungen, wollte nur fragen, ob ihr wegen des spermiogramms schon dna-fragmentierungstest (sdi-test) gemacht habt. Da kann man sehen, ob es vielleicht auch am sperma liegt. Uns hat der Test 300 Euro gekostet in der Klinik.

8

Nein, davon habe ich noch nie etwas gehört. Unser aktueller Doc hat uns ein bisschen aufgegeben; wir wechseln nun zu einem anderen, den wir von früher kennen (er ist halt 3,5 Stunden von uns entfernt) - den werde ich mal darauf ansprechen! Gute Idee! Was hat der Test bei euch herausgefunden?

11

Wir sind dafür auch nach Hamburg 2,5 h gefahren, um den Test zu machen. Unsere Klinik damals kannte es auch nicht. Mittlerweile sind wir auch komplett nach Hamburg gewechselt.

Bei uns kam raus, das nur 10% der Spermien fragmentiert sind. Das ist wohl noch in Ordnung und damit eine eizellspende machbar. Sonst hätten wir auch zur EMS gewechselt.

weiteren Kommentar laden
7

Wir waren in Prag bei Gennet. Unsere Jungs sind im Januar zwei geworden.

Nach einem MA, einer IUI und drei ICSI war es fast schon beängstigend, wie einfach ich schwanger werden konnte, wenn es nur die richtigen Embryonen sind. Mein FÄ hier hat mich toll begleitet, wir waren nur zum Transfer für ein langes Wochenende in Prag.

Auch diejenigen, die über die Embryonenspende bescheid wissen, sagen übrigens so Sachen wie "er sieht aus, wie sein Opa" oder so. Dabei hat einer ne Augenfarbe, die nicht in die Familie passt. Aus diesem Grund werden wir es ihnen auch sagen. Spätestens, bevor sie in Bio die Vererbungslehre durchnehmen.

9

Oh, bei der Augenfarbe musste ich nun ein wenig schmunzeln - ja, da muss man dann etwas aufpassen, das stimmt!

Wisst ihr, warum es mit den "eigenen" nicht geklappt hat? Was hat euch das in Gennet gekostet?

10

Schlechte Spermien und (ich vermute aufgrund meines Alters) schlechte Eizellqualität.

Wir wussten, dass der Spender braune Augen hat, aber das war uns egal.

Insgesamt hat das Wochenende etwas über 3000 Euro gekostet. Inkl Flügen, aber für das Hotel hatten wir einen Gutschein und mussten nur noch einen kleinen Betrag zuzahlen.