Dringend: Erhöhter Prolaktinwert = unfruchtbar?

Hallo ihr Lieben,

es geht um eine Freundin 30 Jahre alt, die einige Jahre an Magersucht litt. Seit 3 Jahren keine Periode mehr. Diverse Mängel: Vitamin D, Eisen usw. So nun besteht bei ihr ein Kinderwunsch. Sie und ihr Mann sind seit einigen Monaten in einem Kinderswunschzentrum in Behandlung. Gegen ihre Vitaminmängel nimmt sie schon regelmäßig Tabletten ein. Nun wurde bei ihr ein erhöhter Prolaktinwert festgestellt und sie soll schnell möglichst ein MRT vom Schädel machen, um ein Prolaktinom auszuschließen oder ggf. zu behandeln. Sie ist momanten verzweifelt und ich würde sie gerne aufmuntern, leider habe ich keine Ahnung von einem erhöhten Prolaktinwert.

Ich habe gelesen, dass ein erhöhter Prolaktinwert auch andere Ursachen haben kann, zB. Schilddrüsenunterfunktion. Gibt es noch andere Ursachen?

Hat jmd Erfahrung mit einem erhöhten Prolaktinwert? Wurde jmd trotz erhöhtem Prolaktinwert schwanger? Kann dies auch die Ursache sein, dass sie 3 Jahre ihre Periode nicht bekommen hat?

Liebe Grüße eure besorgte Mally 🧡

1

Huhu! Ich hab einen erhöhte prolactin Wert gehabt und auch eine Schilddrüsenüberfunktion. Auch ich war im
MRT , aber kein Prolaktinom... ich habe ein Medikament bekommen. Ich musste 2x die Woche eine halbe Tablette nehmen. Es hat ein bißchen gedauert aber dann war mein Wert wieder im rahmen. Hatte einen von 67 statt Anfang 20. Als das eingestellt war, bekam
Ich auch wieder einigermaßen regelmäßig meinen Zyklus!
Und meine Emma.... die ist jetzt 14 Monate alt :)
Viel Glück für deine Freundin ✊🏻

4

Hallo,

danke für deine Antwort. 🧡

Hattest du denn auch keine Periode gehabt? Und wie schnell würdest du schwanger? Wie lange hat es gedauert, bis sich der Wert wieder eingependelt hat? Wurdest du spontan schwanger?

Alles Liebe ♥️ und schöne Grüße an die kleine Emma 🥰♥️

Lg Mally

7

Mein Zyklus war zeilenweise über 100 Tage lang oder zwischen 48-68Tagen.... mein Körper hat 2-3 Monate gebraucht bis das runterreguliert war. Musste das Medikament auch weiter nehmen.
Ich bin durch icsi schwanger geworden

2

Ich hatte 2014 ein Prolaktinom, musste ein paar Monate einmal wöchentlich eine Tablette nehmen, was das Prolaktinom zum ,,schrumpfen“ brachte. Es ist nicht bösartig sondern lediglich hormonproduzierend. Die Tabletten senken zügig den Wert und das Prolaktinom ist rückläufig. Zeitgleich wurden meine Schilddrüsenwerte eingestellt. 2015 wurde ich nach nur einem ÜZ schwanger. 2020 hatte ich erneut einen erhöhten Prolaktinwert. Ein erneutes MRT ergab kein Prolaktinom. Ich neige sehr in Stressphasen zu den erhöhten Werten, die man medikamentös gut und schnell in den Griff bekomnt.

5

Danke für deine Antwort ♥️

Hattest du trotz des erhöhten Prolaktinwert deine Periode?

Alles Gute♥️♥️♥️

3

Ich habe ein Prolaktinom seit 2013 und bekomme 2x wöchentlich 1/2 Dostinex. Ich hatte auch monatelang keine Periode und Milchfluss ohne schwanger zu sein. Wenn der Prolaktinwert durch Medikamente eingestellt und normalisiert ist, steht einer Schwangerschaft, auch einer baldigen und spontanen, nichts im Wege. Mein Mann und ich waren wegen Unfruchtbatkeit trotzdem in Kinderwunschbehandlung, aber die Unfruchtbatkeit hat nichts mit meinem Prolaktinom zu tun, sondern liegt viel eher an meinem Mann.

6

Hallöchen,

danke für deine Antwort ♥️♥️♥️

8

Ich gehöre zwar nicht in dieses Forum, aber kann auch kurz berichten.

Mir wurde im Mai diesen Jahres ebenfalls ein erhöhter Prolaktinwert diagnostiziert. Rausgekommen ist der nur, weil meine Brust bei Druck tröpfchenweise Milch abgesondert hat und Dr. Google gesagt hat, das man das unbedingt abklären lassen müsse 🤓 kam mir sehr albern vor wegen dieser Kleinigkeit beim Frauenarzt vorstellig zu werden, aber ich wollte unbedingt schnell schwanger werden, da war mir jede Diagnose recht. Meine Periode hatte ich allerdings normal wie immer. Ich vermute, dass der Wert wegen meiner Hashimoto und viel Stress durch eine Fehlgeburt Anfang des Jahres so erhöht war (er war doppelt so hoch wie die Obergrenze). Schwanger war ich seitdem (also rund 4 Zyklen) auch nicht geworden, obwohl es vorher immer höchstens zwei Zyklen gedauert hatte (ich weiß, hier sind das echte Luxusprobleme).

Bei mir wurde nach der Diagnose kein MRT gemacht sondern direkt Dostinex verschrieben (eine halbe 2x die Woche). Mein nächster Eisprung erfolgte 2-3 Wochen später und ich bin direkt schwanger geworden. Ab positivem Test habe ich das Dostinex abgesetzt. Jetzt bin ich in der 10. Woche und alles scheint bisher in Ordnung zu sein 🙏🏼

Es würde echt Sinn machen die Schilddrüse samt Werte deiner Freundin mal zu kontrollieren. Den erhöhten Prolaktin-Wert kann man zum Glück leicht korrigieren, Erkrankungen der Schilddrüse müsste man langfristig behandeln. Möglicherweise besteht sogar ein Zusammenhang mit dem Vitamin-Mängeln, vor allem bei Hashimoto tritt sowas wohl häufiger auf. Mit einem erfahrenen Arzt und etwas Geduld ist man da aber auch schnell wieder auf dem Damm.

Generell scheint ein erhöhter Prolaktinwert kein Hindernis für eine Schwangerschaft zu sein (Stillende werden schließlich auch schwanger), aber die Eizellreifung kann dadurch behindert und eine Ss erschwert werden (wenn ich das richtig gelesen habe).

Alles Gute!

9

Hallo,
Ich habe seit meiner Jugend, eigentlich seit meiner ersten Periode erhöhten Prolaktin Spiegel!
Seid Kinderwunsch nehme ich nun Tabletten die den Prolaktinom "schrumpfen" lassen!
Seitdem war ich einmal schwanger.... Hab aber auch andere Baustellen und hat nicht gehalten!

Alles Gute für deine Freundin!