Angst vor den Nebenwirkungen und einer Überstimu

Hallo alle zusammen,
Ich stehe kurz vor meiner ersten ICSI und warte eigentlich nur darauf das meine Periode einsetzt, um mit Absprache der Kiwu, mit der Stimulation anzufangen.
Kurz zu mir, ich bin 33 Jahre alt und eh ein totaler Angsthase in allem.
Nun wollte ich gestern einfach im beipackzettel nachsehen, ob man die Ampullen nach Anbruch auch kühlen soll. Dabei bin ich auf "schwerwiegende Nebenwirkungen" gestoßen.
Supi, konnte ich natürlich nicht überlesen und habe erstmal gelesen was alles passieren kann. Das schlimmste wie Herzinfarkt, Schlaganfall etc auch.
Mir wurde ganz heiß und übel und ich hab den Zettel einfach schnell wieder zusammen gefaltet.
Nun schwirrt mir das natürlich die ganze Zeit im Kopf herum.

Ich soll mit Ovaleap 150 anfangen, hat jemand Erfahrungen hierzu und kann mir jemand evtl die Angst etwas nehmen?

Gruß Jessica

1

Hallo Jessica,

ich habe vor zwei Monaten bei meiner ersten ICSI erfolgreich mit Ovaleap 225 stimuliert. Ich hatte während des Zyklus keine Probleme und auch danach nicht. Direkten Transfer hatte ich keinen...erst im Zyklus danach mit einer Kryo - Blasto. Heute bis ich 6+2.

Hab keine Angst...es hört sich alles viel schlimmer an, als es wirklich.

Ich drück Dir fest die Daumen 🍀 alles gute für Dich!

2

Oh vielen dank, das beruhigt mich ja schon total 😍
Ich wünsche dir eine tolle Kugelzeit 🤰 ♥️🍀

3

Ich hoffe erst mal auf einen Herzschlag morgen 🙏🏼

weitere Kommentare laden
4

Ich hab mit ovaleap 137,5 stimuliert. Es ging mir relativ gut, denke ich. Klar, man merkt, dass der Unterleib arbeitet. Mir wurden 13 Eizellen entnommen, das hab ich schon gemerkt. Es fühlte sich so "voll" an.
Ansonsten habe ich mich gefühlt wie immer.

Schlimmer wurde es bei mir erst nach der PU, war aber meine eigene Schuld. Ich hab nicht genug getrunken und die eiweißshakes, die ich extra gekauft hab, gingen einfach nicht runter. Hatte dann eine leichte Überstimmulation. Ging aber nach ein paar Tagen auch wieder vorbei.

LG Rozalin mit Krümel im Bauch (9+5)

8

Hi,
Okay also kam die überstimulation erst nach der PU?
Vor der Narkose hab ich auch noch bammel, aber die ist ja erstmal noch weit weg 😅
Naja mit Unterleib Schmerzen und dem kann ich wohl leben solange es sich in Grenzen hält.
Die extremen machen mir einfach Angst, aber ich denke es geht fast jeder so.

Dir wünsche ich auch eine tolle Kugelzeit 😍🍀🤰und vielen Dank für die Antwort. Alles Gute

11

Vielen Dank ♥️

Ja die überstimmulation kam erst nach PU.
Ich hab aber auch einen AMH von 5,8, da hatten wir schon fast mit einer ÜS gerechnet.
Die PU selber fand ich gar nicht so schlimm. Ich hatte vorher noch nie eine Narkose. Noch nicht einmal einen Zugang, das war mein erster überhaupt. Ich war sehr aufgeregt. Die schwestern waren aber sehr einfühlsam und auch der Anästhesist, der mir genau erklärt hat was alles gerade passiert.
Nach gefühlt 10 Sekunden war alles vorbei.
Ich hatte es mir sehr viel schlimmer vorgestellt.

Ich wünsche dir viel Glück 🍀🍀🍀

weiteren Kommentar laden
6

Ich stehe kurz vor meiner ersten Punktion. Ich hatte gar keine Nebenwirkungen oder irgendwas. Ein minimal aufgeblähten Bauch.

Zur Freude meines Mannes hatte ich noch nicht mal Stimmungsschwankungen 😅

Viel Glück 🍀 es liest sich schlimmer als es ist!

9

Oh vielen dank,
Ich wünsche dir für den Transfer alles gute und drücke fest die Daumen! 💐☀️

7

Liebe Jessica,

Ja, theoretisch haben diese Medikamente viele Nebenwirkungen. Theoretisch kannst du aber auch beim Zahnarzt wg einer Betäubung sterben.
Praktisch passiert es sehr selten.
In Beipackzetteln steht immer seeeeehr vieles drin. Die Firmen wollen sich absichern, damit sie niemand verklagen kann a la "Ich habe das nicht gewusst und ihr seid nun schuld!"

Vor der Punktion wirst du auch über die Narkose aufgeklärt und ich kann dir jetzt schon sagen, dass in den Unterlagen stehen wird, dass du theoretisch sterben könntest. Das steht dort immer drin. 🤷‍♀️

Ich habe zwar nicht mit Ovaleap zu tun gehabt, aber ich habe dieses Jahr zwei ICSIs mit Synarela, Pergoveris und Ovitrelle hinter mir. (Bin übrigens auch 33 🙂 ). Zusätzlich musste bzw muss ich bis 2 Monate nach der Entbindung Clexane täglich spritzen, da ich ein erhöhtes Thromboserisiko wegen einem Gerinnungsdefekt habe. Familiär bin ich vorbelastet bzgl Herzinfarkt und Schlaganfall.

Ich hab die ICSI im Februar und Mai gut überstanden.

Letztendlich musst du natürlich selbst abwägen ob du das Risiko eingehen willst. Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen.
Ich für meinen Teil finde, dass man das Risiko eingehen kann.

Für die hoffentlich bald folgende Schwangerschaft rate ich dir: don't google with a Kugel 🤰😉

Alles Gute für die ICSI ✊🍀

Liebe Grüße
Regenbogen2020
mit ⭐20.Ssw, ⭐5. Ssw & Cookie 🤰(12+3 Ssw)

10

Huhu,
Ja da hast du natürlich recht, bei allem kann etwas passieren.
Ich bin eh jemand der ungerne irgendwelche Medikamente nimmt oder so.
Und ja, die Firmen müssen sich absichern, ist ja auch richtig so.
Es kann, muss aber nicht....
Vielen Dank für deine Antwort, es hilft echt Meinungen und Erfahrungen von anderen zu hören. Zumindest hilft mir das ungemein.

Liebe Grüße und alles Gute für dich 🍀💐☀️

14

Hab mit 250 Einheiten ovaleap stimuliert. Am Tag fer Punkttion war es etwas unangenehm, bis dahin nichts. Erst ab punktion kam bei mir eine leichte Überstimulation mit blähbauch. Viel trinken und eiweiß. Ansonsten fand ich es nicht schlimm.

15

Okay also erstmal noch eiweiß shakes besorgen und viel viel trinken... Das merke ich mir.
Vielen Dank für deine Antwort und alles gute 🍀

16

Hallo Jessi!
Ich hatte bis jetzt 2 ICSI's und 2 Kryo's. Ich hatte NIE Nebenwirkungen von den ganzen Tabletten und Spritzen!!! Mir ging es immer super.
Alles Gute für dich - freu dich drauf und bleib entspannt 😁

Glg Zwergi

18

Vielen Dank! Ich bin total überwältigt von den vielen tollen Antworten!
❤️❤️❤️

17

Hallo 👋🏻 ☺️
Jetzt hast du ja schon einige Antworten erhalten. Trotzdem will ich dir noch kurz sagen, dass du wirklich keine Angst haben musst. Ich bin genauso wie du, mir ist schon schlecht geworden wenn ich nur dran gedacht habe was alles passieren könnte 🙈
Ich hatte richtig Angst! Bin auch immer schon so ein Kopf- und Bauchmensch gewesen. Und, was ist passiert? Gar nix! 😂
Habe mit Ovaleap 200 i.E. stimuliert. Ich habe wirklich gar nichts gemerkt, alles ist bestens gelaufen. Warte aktuell auf den finalen Bluttest, es scheint aber tatsächlich geklappt zu haben ☺️
Viel Erfolg!! 🍀
LG Anne

19

Huhu,
Ja ich steigere mich da dann auch noch so rein. 😅😅
Ich bin total beruhigt und danke allen von
♥en für die Antworten.

Dir wünsche ich ein positives Ergebnis und wir Frauen können uns ja meist auf das Bauchgefühl verlassen 😍 🍀 es soll sich schön festbeißen 🦋🦋

Danke danke danke

20

In den beipackzetteln steht ja bei jedem medikament schlimme sachen drinnen. Auch bei aspirin und co. An der pille kann man auch sterben und doch nehmen sie sehr viele frauen.
Ich hatte bei 2 icsi und 2 kryos keinerlei nebenwirkungen. Bis auf aufgeblähten bauch und ein bisschen übelkeit. Am schlimmsten finde ich da das spritzen selbst.
Und man wird total engmaschig überwacht damit nichts passiert ich musste alle 2 tage hin zur kontrolle damit man im notfall abbrechen kann.
Auch in der ss bekam ich viele medikamente da hätte es theoretisch auch nebenwirkungen geben können und ich hatte keine probleme bis auf blaue flecken von den spritzen 😅
Denk einfach nicht zuviel darüber nach, allergisch kannst du auch auf lebensmittel reagieren und einen anaphilaktischen schock bekommen.

21

Huhu,
Ja vielen Dank. Da hast du natürlich recht, eigentlich lese ich das auch nicht durch weil ich weiß, wie ich reagiere. Hab halt nur die Aufbewahrung nach Anbruch gesucht 😅😅
Naja, dank euren tollen Antworten kann ich es inzwischen kaum noch abwarten endlich starten zu dürfen um auch endlich ein kleines Wunder im Arm halten zu dürfen. 😍😍🍀

22

Hallo,

Ich stimuliere gerade mit Pergoveris 150 für meine erste ICSI... ich habe auch absolut keine Nebenwirkungen, machen mit deswegen sogar schon einen Kopf, weil ich denke, im Unterleib wird nicht gearbeitet 🤭😊 aber es soll wohl werden!

Auch musst du keine Angst vor der Narkose haben. Ich hatte bereits 2 OP‘s mit Vollnarkose aufgrund meiner Endo und ich fand es jedes Mal ehrlich gesagt sehr angenehm und fast schon schön 😁

Ganz viel Glück wünsche ich dir 🍀 🍀

23

Hi,

Vielen Dank für deine Antwort, ja da kann ich dich auch verstehen. Man wartet dann ja auch auf irgendwas, das sich was tut.
Aber das wird schon werden.

Narkosen hatte ich schon, 1x wegen einer Eileiterschwangerschaft, diese war nicht so schön. Aber in der kiwu Klinik gibt es ja nur eine "kleine"

Ich wünsche dir alles Gute für die weitere Behandlung und danke für deine Antwort 🦋🍀💐