Kostenübernahme Bahn BKK

Hallo ihr Lieben!
Mein Mann und ich haben zum 1.12.2020 zu Bahn BKK gewechselt. Wir haben bis jetzt nur Gutes gehört. Und freuen uns schon sehr, dort bald versichert zu sein. Die Damen die mich am Freitag vom Kundenservice angerufen hat, war schon sehr nett. Hoffe das bleibt auch so 🙈😅


Wir sind bei Reprovita in Recklinghausen in Behandlung. Selbstzahler können in der Praxis alle Eingriffe durchführen (Privatklinik), ansonsten wäre der Eingriff unserer ICSI in der Klinik Münster mit denen sie zusammenarbeiten. Wäre prinzipiell absolut nicht schlimm, sollte es aber anders gehen wäre natürlich super.

Meine Frage an Euch.
Meint ihr die Bahn BKK übernehmen auch die Kosten in der Privatklinik? Meine Ärztin dort meinte, dass die auch ab und an mal Paare haben deren Kassen die Kosten voll übernehmen. Sie und die Kasse aber nicht nennen darf🙈😅


Ich sag schonmal Danke im Vorraus für Eure Antworten.

Und Gutes Nächtle ❤

1

Hallo ,
mein Mann und ich sind auch bei der Bahn BKK und sehr zufrieden, die übernehmen 100% die Kosten und das sehr schnell und unkompliziert. Den Antrag hatten wir binnen einer Woche mit der positiven Bestätigung der kostenübernahme zurück. Wir sind in der Kiwu in Gelsenkirchen. Ich kann mir nicht vorstellen, das die Unterschiede machen , ob privat Klinik oder nicht. Würde einfach mal bei der Bahn BKK nachfragen. Vlt besser dann erst im Dezember 😅

2

Danke für die Antwort. Ja habe auch gehört, dass die da mega unkompliziert sind. Denen das auch super wichtig ist, dass man seinen Kinderwunsch erfüllen kann.

Hab hier im Forum auch gelesen, dass die tatsächlich sogar nachträglich die 50% erstattet haben die, die andere Kasse nicht tragen wollten.

Ich hoffe einfach ganz doll, dass die bei uns auch so unkompliziert sein werden 🙈