Aktive Partnerimmunisierung Göttingen

Guten Morgen meine Lieben,

nachdem mir am Wochenende so viele von euch zur aktiven Partnerimmuniserung geraten haben, habe ich mich heute morgen direkt ans Telefon gesetzt und in Göttingen angerufen.

Die Dame am Telefon war total nett und hat alles sehr gut erklärt. Was mich jedoch stutzig gemacht hat, sind die Kosten.

Da wir aktuell den 4. Transfer hinter uns haben, von denen 3 in einer biochemischen SS endeten, sagte sie mir, dass die Kosten als IGel abgerechnet werden. Nur bei 3 Versuchen ohne jegliche Einnistung würden die Kosten von der Kasse übernommen werden.

War das bei euch auch so? Ich finde das etwas merkwüridg. Warum soll ich nun noch weitere TF´s machen und darauf hoffen, dass sich besser gar nichts einnistet als dass sich kurz etwas einnistet, nur damit die Kasse übernimmt?

Vielleicht könnt Ihr mir mal eure Erfahrungen mitteilen. Danke euch #herzlich

Liebe Grüße
Ela

1

Guten Morgen liebe Pela,

wir haben damals (2012)eine Partnerimmunisierung machen lassen, allerdings in Kiel.
Ich hatte vorher 2 IVF und einige Kryos, ohne jegliche Einnistung und das, obwohl die Embryonen immer gut waren. Bei und wurde es damals komplett und der Kasse übernommen und es wurde uns gesagt, es liegt daran, weil nie der Hauch einer Einnistung da war.

Danach hat es auch direkt geklappt mit der nächsten Kryo.

Also ich kann das Verfahren echt empfehlen.

Alles Liebe Riesa

2

Guten Morgen liebe Riesa,

Danke für deine Antwort.

Dann wäre es ja tatsächlich so, wie die Dame es mir erklärt hat.

Habe nun auch die Unterlagen zur Überweisung von Ihr per Mail erhalten und dort steht es auch so drin.

Dann steht das in diesem Jahr tatsächlich nicht mehr auf der Agenda. Nach 4 Kryos mit vielen Zusatzleistungen und Omegaven Infusionen, liegt das außerhalb unseres Budgets (lese hier Preise ziwschen 2500 und 4500 Euro).

Also werden wir es erstmal mit Kortison versuchen.