nächster Verusch - Kryo

Hi,

der erste Frischtransfer einer Blasto ging leider sprichwörtlich in die Hose. ;-)
Ich kann momentan noch keinen in der KiWu-Klinik erreichen, aber mit was könnte ich den nächsten Versuch unterstüzen?
Ich hab schon gelesen, dass manche hier Tee trinken. Welchen genau und in welchem Intervall?
Was gibts sonst noch, was ich mir, der Gebährmutter und der Einnistung gutes tun kann?

Herzliche Grüße und DANKE!

1

Was manche in der / für die 2. Zyklushälfte machen bzw ich hier schon gelesen habe ist: Frauenmanteltee / Zyklustee 2 trinken, Vaginalflora optimieren, Bryophyllum Globuli, Granatapfel-Muttersaft, Grapefruitsaft, wenig Koffein/Alkohol, Verzicht auf Zucker, Vollkorn Produkte essen, mediterrane Diät (auch schon vor und bei Stimu), ASS 100, Yoga, Meditation, Fleisch und Eier essen, Ananas uvm...
ABER was davon wirklich was bringt und was davon für DICH hilfreich wäre, kann ich nicht sagen. Vermutlich liegt es größtenteils ohnehin am Embryo.
Ich würde immer das machen, was mein Bauchgefühl sagt, denn wenn man zu viel denkt und plant und "muss", macht einem das nur Stress.
Ich wünsche dir den richtigen Embryo und damit viel Glück bei der Kryo!

2

Hallo 👋🏻☺️
bei uns wars leider genauso, erste ivf hat zwar geklappt aber dann mit MA in der 6/7 Woche. Haben noch ne Blasto eingefroren und würden dann jetzt eine Kryo machen.
Ich stell mir genau die gleiche Frage... man macht sich ja doch viele Gedanken darüber ob man was hätte besser machen können.
Meine Frauenärztin hat mir LaVita empfohlen was z.B. die Nährstoffversorgung angeht, ist zwar etwas teuer, aber das macht ja bei den ganzen Kiwu-Kosten auch nix mehr aus 🤷‍♀️😬
Ich habs bestellt und werde es ausprobieren 😃
Dir ganz viel Glück für den nächsten Versuch!! 🍀🥰
LG Anne