Versteht das jemand?

Beziehen tut sich das auf den der Blutwert regulatorischen T-Zellen....
Die Frage ob der Wert nicht zu niedrig sei, wurde so beantwortet:

Die Zellen sind sehr dynamisch und es gibt ja keinen Referenzbereich für eine Schwangerschaft, daher betrachtet man nur die Dynamik und greift ggf. ein.

Versteht das jemand von euch? 🤯🤯🤯

1

Ich kenne mich mit T-Zellen absolut nicht aus, aber mit Sprache.
Ich verstehe das so: Da es keinen Referenzbereich gibt, der über- oder unterschritten werden kann (was dann Handlungsbedarf signalisieren würde) guckt man regelmäßig , ob sie sich verändern und wenn sie sich zu sehr verändern, kann man was machen.

2

Danke für deine Rückmeldung!:)
Hat mir schon etwas weitergeholfen.