Pause-Zyklus nach erfolglosem Frischtransfer?

Hi,

wie ich bereits in einem anderen Beitrag geschrieben habe, war unser erster IVF-Blasto-Frischtransfer erfolglos und die Regelblutung hat eingesetzt.
Ich hab heute Mittag mit der KiWu telefoniert: Progesteron soll ich absetzen und mich am ersten Blutungstag der nächsten Periode telefonisch melden.
Es soll also ein Zyklus verstreichen, dass sich die Eierstöcke regenerieren können. Nach mehrmaligem Nachfragen meinerseits hat die Sprechstundenhilfe dann nochmal bei der Ärztin nachgefragt: ja, es ist zwingend notwendig.
Was mich sehr stutzig macht: warum werden die Eierstöcke nicht per Ultraschall kontrolliert um den aktuellen (und nicht geschätzten) Zustand zu erkennen?

Was meint ihr?
Ist die Pause wirklich sinnvoll oder nicht?

Wie gehts “normal“ danach weiter? Künstlich oder natürlich?

Zu uns: Wir hatten im Juli und August jeweils eine IUI mit Kryo-Sperma meines Mannes, danach einen Zyklus Pause und dann die Stimmulierung im September mit Transfer am 30.09. 🐿

Herzlichen Dank und viele Grüße
😘

1

Wir haben immer eine Pause gemacht, weil sonst lt. Ärztin die Hormondosis stetig erhöht werden muss. Ausserdem kann eine Pause der Psyche auch nicht schaden.

2

Bei uns kommt es drauf an wie es weiter gehen soll. Für einen Kryo-Transfer im künstlichen Zyklus hätte es nicht unbedingt eine Pause gebraucht. Für Kryo-Transfer im natürlichen Zyklus und auch für eine neue Stimulation besteht meine Ärztin auf 2 Zyklen Pause. Ich finde 1-2 Zyklen Pause schon sinnvoll damit der Körper sich von der Körper sich von der Hormon-Keule erholen kann. Bei mir ist der Zyklus nach der Stimu auch immer anders und deutlich länger als sonst. Eine Kontrolle macht ja erst später Sinn um z.B. zu schauen ob sich keine Zysten gebildet haben.

3

Sorry, da war was doppelt ;-)

4

Hallo,
Ich bin in einer Praxis, in der es logistisch gar nicht anders geht als einen Zyklus Pause zu machen. Der Bluttest wird 14 Tage nach Transfer angesetzt und ich bin da schon weit über Zt1. Jetzt für die Kryo ist der 1. Zt gar nicht so relevant, aber irgendwie besteht die Praxis drauf, dass man sich schon direkt da anmeldet.

5

Guten morgen meine Liebe,

also bei mir ist es auch so. Hatte letzten Monat meine Icsi mit frisch transfer, leider negativ. Jetzt musste jch einen Monat pausieren, eben auch wegen den Eierstöcken aufgrund der hohen eizellenanzahl bei der Icsi(18 Stück). Sobald die Periode jetzt eintrifft, fangen wir sn mit dem künstlichen Kryozyklus.

ich nutze die letzten Pausentage für einen scratch und für omegaven Infusionen.
.Alles Liebe für dich

Julia

6

Hi, was meinst du mit scratch? Und wozu sind die Infusionen? Wer legt dir die?

Ich würde mich gern auch etwas “reinigen“ bzw “vorbereiten“.
Hast du noch weitere Tips?
Eine Freundin hat immer Heilfasten (ohne feste Nahrung, nur Wasser und Tee) für 5-8 Tage gemacht. Reizen würde mich das schon sehr, aber ob es wirklich gut ist für den Körper?

7

Der Scratch ist das anritzen der Gebärmutterschleimhaut, das soll die Durchblutung fördern und das wiederum die Einnistung. Die Omegaven Infusionen mache ich wegen erhöhten Killerzellen und einem sehr aktiven immunsystem. Habe Hashimoto.
Zusammen nehme uch dann cortison.
Außerdem nehme uch noch metformin wegen einer insulinresistenz. Wegen der habe ich aber auch meine Ernährung komplett umgestellt. Verzichte weitesgehend auf Zucker und weizenmehl.

wenn du noch Fragen hast, schreib mir einfach.

Liebe Grüße
Julia