Natürliche Kryo - Wie ist das mit dem ES? 🤔

Hey Mädels,

Ich wieder mit meiner natürlichen Kryo 😅 bin echt aufgeregt und mache mir alle möglichen komischen Gedanken...

Deswegen hab ich jetzt mal ne Fleißfrage an die Erfahrenen unter euch die schon Kryos im natürlichen Zyklus gemacht haben ... oder vielleicht ist es auch einfach nur ne dumme Frage 🤣

Ich hab an ZT11 Termin für US und Blutkontrolle. Plan ist dass der ES mit Ovitrelle ausgelöst wird. Mal sehen was man am Montag sieht (also an ZT11).

Jetzt hatte ich in der Vergangenheit auch durchaus schon mal Zyklen in denen mein ES bereits an Tag 11 war... Ich hab irgendwie schiss dass der Termin zu spät stattfindet. Was ist wenn der ES theoretisch schon im Gange ist? Nur mal in der Theorie... wäre das nicht "eigentlich egal" wenn wir ja sowieso eine Blasto einsetzen d.h. diese wird 5 Tage nach ES eingesetzt ?

Also macht es was aus wenn der ES dann doch nicht ausgelöst wird weil er eben schon von selbst passiert ist? Oder ist das ein Problem wenn das Ei vorzeitig springt?

Ich weiß nicht ob ich den Denkfehler habe 😅🤔

LG und danke euch 😘
Anny

1

Hey Anny,
Ich hab hier auch schon öfters von natürlichen Kryos ohne Auslösen gelesen.
Ich würde zur Sicherheit vielleicht ab Freitag Ovus machen, dann stresst du dich nicht so.
Anhand des US und der Hormonwerte wissen die Ärzte bestimmt bescheid und können alles optimal timen.
Du boldest ja auf jeden Fall selbst Progesteron.
Das wird alles gut!
Ich drück dich!

2

Ach liebe Daisy ♥️ danke , dass du mir im Moment so "mein Händchen hälst" und mir immer lieb antwortest 🙏🤗 es ist echt verrückt, wir haben 6 ICSI in 12 Monaten durchgezogen und jetzt mache ich mir in die Hose wegen diesem natürlichen Kryozyklus 🤣🤦‍♀️🙈 bin jeden Tag aufgeregter... Ich finde es auch komisch dass ich im Moment "nichts machen muss" außer abends Fragmin spritzen.

Das mit den Ovus ist eine gute Idee dann könnte ich falls einer positiv sein sollte, das meiner Ärztin auch am Montag so sagen 😊 und zur Not falls der ES schon war und die Blutwerte das bestätigen kann man daran gemessen hoffentlich trotzdem problemlos den Transfer planen. Ich glaub am meisten Angst hab ich dass es kein TF geben könnte... Aber warum sollte das passieren? 🤣

Danke dir und ich drück dich 😘
Anny

3

Hallo liebe Anny,
das kommt mir bekannt vor 🙈. Ich fand den natürlichen Kryozyklus viel nervenaufreibender als die IVF. Dort war immerhin alles durch Medis gesteuert. Ich habe auch zuhause mit Ovus getestet und mich verrückt gemacht, ob ein Transfer stattfinden kann, da die Klinik am Sonntag keine macht 🙄. Beim US stand der ES tatsächlich kurz bevor. Ich habe trotzdem noch ausgelöst, um den Gelbkörper zu pushen. All der Stress hat sich aber gelohnt 😉. Im natürlichen Kryozyklus hat es geklappt. Ich drücke Dir die Daumen 🍀🍀🍀

weitere Kommentare laden
5

Hier hänge ich mich mal dran.
Das mit Natürlicher Kryo wurde mir heute auch empfohlen. Ich habe such oft einen frühen Es. Die Klinik meinte dann ab zt 8 schauen.
Ovu süchtig bin ich eh *hust*
Daumen drücke

6

Danke 🙏💕 Dann drücke ich dir auch ganz dolle die Daumen dass es mit der natürlichen Kryo dann klappt 🌻🍀 ich hoffe auch dass mein termin am zt11 nicht zu spät ist in den meisten Fällen hätte es gepasst aber nur selten habe ich ES schon an Tag 10-11 gehabt... Das wäre ja verrückt wenn das ausgerechnet in diesem Zyklus auch so früh wäre 🤣🙈

9

Ich weiß gar nicht, ob ich als ICSI-Neuling so gut helfen kann, aber ich finde es super, wenn sich Frauen Gedanken machen, wieso etwas wie gemacht wird und ob das der richtige Zeitpunkt ist. Natürlich sollten die Ärzte im besten Fall wissen, was sie tun, aber ob sie immer so gut auf dem Schirm haben, was bei wem besonders ist (früher ES zB)...?! Von daher ist selbst mitdenken schon oft von Vorteil! Ich persönlich denke, dass du save bist, wenn dein ES am US-Termin schon im Gange sein sollte. Dann muss nicht mehr ausgelöst werden oder du bekommt Ovitrelle als Einnistungsunterstützung. Laut meiner KiWu-Ärztin braucht der Embryo ja keine natürlich gesprungene Eizelle sondern das Progesteron aus dem Gelbkörper (oder Medikamenten). Ich stehe kurz vor meinem 1. Transfer und stelle mir auch 1000 Fragen. Woher weiß denn die GMSH, dass sie „aufnahmefähig“ ist? Meine KiWu-Ärztin meinte heute „beim Transfer sind wir flexibel, ES gibt es keinen weil wir den durch Östrogen unterbinden und wenn die GMSH dick genug ist gibt es Progesteron und dann kann man transferieren“. Aber warum gibt es dann den ERA-Test zB wo man das genaue Zeitfenster der Einnistung auf die Stunde genau definieren kann??!!!

14

Hey meine Liebe! Danke für deinen Beitrag 🙏🌻 ich sehe das auf jeden Fall wie du, mitdenken sollte man unbedingt und sich auch informieren. Fakt ist ja dass unsere lieben Ärzte eben auch Menschen sind. Sie machen ihren Job i.d.r. so gut wie können und wollen auch dass die Behandlung erfolgreich ist. Aber auch sie machen mal Fehler oder übersehen etwas. Meine Ärztin ist wirklich super toll ich arbeite sehr gern mit ihr , sie geht immer gut auf meine wünsche und Bedenken ein ... und trotzdem ist tatsächlich 1x eine falsche Uhrzeit für die Auslösespritze auf den Behandlungsplan gerutscht 😑🙈 das darf natürlich unter keinen Umständen passieren. Aber hätte ich nicht nachgerechnet hätte ich 3 Std zu früh ausgelöst und das wäre extrem schlecht gewesen... es lag schlussendlich an einer blöden Einstellung im Programm plus meine Ärztin hatte es nicht gesehen. Sie war sehr dankbar dass ich eben auch mitdenke 😅 so viel dazu. Sie ist trotzdem ne tolle Ärztin und das war das einzige mal dass sowas passiert ist 🤷‍♀️

Bei dir ist es ja dann eindeutig ein künstlicher Kryozyklus da der ES unterdrückt wird mit den Hormonen. Da verstehe ich es so, dass man östrogen zuführt bis die GMSH eine bestimmte dicke hat. Ab dann wird auch progesteron zugeführt und dadurch fängt die SH an sich umzuwandeln, wird also rezeptiv gemacht. Das passiert ab Einnahme des Progesteron.

ERA test macht man ja nur bei wiederholten implantationsversagen also wenn einige Transfer negativ waren... Da man dann weiter nach der Ursache forscht. Ansonsten geht man von einem normalen einnistungsfenster aus, sprich die GMSH ist 5 Tage nach Zugabe von progesteron aufnahmefähig für eine Blasto (wenn zb ein 8zeller eingesetzt werden soll entsprechend 3 Tage später).

Ich hoffe ich hab das 1. richtig kapiert und 2. richtig erklärt 😂

Drücke dir die Daumen 🍀👍
LG Anny

15

Liebe annytea,
mein letzter Zyklus war auch ein natürlicher Kryotransfer. Da ich bis ZT 14 in Urlaub war, konnte ich erst am ZT15 zur Blutabnahme in die Praxis (war Feiertag, 3.10. und außerdem Samstag). Anhand der Blutwerte konnten sie sagen, dass der Eisprung am Sa stattgefunden hat. 6 Tage später habe ich die Blasto bekommen, die aber leider nicht geblieben ist.
Ich habe mir auch Gedanken gemacht, dass der Zeitpunkt des ES nicht genau bestimmt werden kann (ein Arzt sagte Sa, meine Ärztin sagte So) aber im Endeffekt kommt es sicher nicht auf einen halben Tag an, da das Einnistungsfenster ja auch 2-3 Tage lang ist.
Ich drücke Dir die Daumen🍀

16

Liebe piraca ,

Danke für deinen Beitrag und dass du deine Erfahrungen mit mir teilst 🙏🌻 tut mir sehr leid, dass dein letzter Versuch negativ geendet ist 🙁 ja richtig genau darüber mache ich mir auch so meine Gedanken dass eben alles richtig getimed sein muss. Im besten Fall ist am Montag den zt11 mein ES noch nicht durch dann kann ich hoffentlich auslösen und man kann es genau bestimmen, wann der ES eben passiert. Am Ende kann ich nur abwarten und hoffen.
Würdest du trotzdem auch wieder eine natürliche Kryo empfehlen auch wenn es letztes Mal bei dir etwas schwieriger war den TF Tag zu bestimmen? Oder denkst du daran hat es nicht gelegen ?

Alles gute und LG Anny

17

Ich wollte gerne das positive Gefühl nach dem Urlaub für den nächsten Versuch nutzen, deswegen habe ich es trotz der Umstände so gemacht. Da ich schon ein paar negative Versuche hinter mir habe, glaube ich auch nicht, dass es diesmal am Zeitpunkt des Transfers lag. Wie gesagt, ich denke plus minus ein paar Stunden kommt es sicher nicht drauf an, die Natur ist ja auch kein Uhrwerk.
Ich habe damals mit der Ärztin besprochen, wenn der Blutwert an ZT15 eindeutig ist, dann mache ich den Transfer. Wenn sich der ES nicht eindeutig bestimmen lässt (im Nachhinein wohl schwierig), lasse ich es.
Ich würde erstmal positiv denken, dass Dein ES am Montag noch nicht war, und sie die Eizelle noch sieht. Wenn nicht, dann kann sie anhand des Blutes evtl sehen, dass der ES am Mo war. Und wenn der ES wirklich schon etwas länger vorbei ist und sich nicht bestimmen lässt, dann kannst Du den Transfer immer noch verschieben.
Am Ende muss man der Ärztin vertrauen, die wissen schon, was sie tun. Und sie hat ja auch ein großes Interesse daran, dass es klappt.
Ich drücke beide Daumen🍀

18
Thumbnail Zoom

Hallo Anny! Ich kann sooo gut nachfühlen, wie es Dir geht. Vor allem möchte ich Dir Mut machen, ich habe viele Patientinnen in so einer Situation begleitet, meistens mit einem gesunden Baby als "Ergebnis". Das wünsche ich Dir auch von Herzen. Ich empfehle meinen Patientinnen gern zur Unterstützung das OMNI BiOTiC FLORA plus. Studien aber vor allem die Erfahrungen in meiner Praxis zeigen, dass die darin enthaltenden Laktobazillen eine Schwangerschaft sehr beeinflussen, von der Einnistung bis zur Geburt. Es sind natürliche Milchsäurebakterien, die oral"eingenommen werden und sich so im vaginalen Mikrobiom, also der Flora, ansiedeln und hier stabilisieren. Das betrifft auch das Endometrium! Nimm einfach pro Tag 1 Sachet ein, mindestens bis zum Ende des dritten
Schwangerschaftsmonats.Viel Glück und alles Liebe für Dich/Euch!

19

Hi liebe Dagmar,
Danke für den guten Tipp und deine aufbauenden Worte 🙏 ja das Omni Biotic Flora plus kenne ich und nehme es auch durchgehend mittlerweile ein. Da meine kinderwunsch Ärztin auch sehr überzeugt davon ist 😊
Bin sehr gespannt ob dieser Kryo Zyklus jetzt Erfolg bringt... Ich hab bereits 6 ICSI hinter mir und langsam wird es Zeit dass es klappt 😅💕
LG Anny