3. Ivf

Hallo zusammen,
habe heute mit der 3. Ivf gestartet.
Diesmal wurde ein anderes Medikament zur Stimulation gewählt. Statt Gonal F spritze ich Menogon. Da es bisher 2 mal nicht zur Einnistung gekommen ist, wurde von meinem Arzt die PRP-Spülung empfohlen, hat jemand Erfahrung damit? Es wurde auch empfohlen eine Blastozystenkultur zu machen ( diese kostet extra) hatte sonst einen Transfer mit 2 und 4 Zellern und beim 2. mal hatte ich einen Transfer mit einem 12 Zeller.
Lohnt sich ein Blasto Transfer ? 🙈

1

Guten Morgen,
Ich habe neulich meinen Arzt gefragt, ob er mir für die 4. ICSI die Blasto-kultur empfehlen würde. Er meinte, das sei meiner persönlichen Präferenz überlassen, womit ich mich wohler fühle, da ich schon einmal kurz schwanger war. Er empfiehlt Blasto-kultur bei Paaren, die entweder noch nie schwanger waren, oder noch nie vorher Blastos hatten, weil man dann länger zuschauen kann und sieht, ob sich Ei- und Samenzelle überhaupt so weit entwickeln.
Ansonsten bringen Blastos seiner Aussage nach keinen Vorteil, weil alle Embryonen, die es in der Kultur soweit schaffen es auch im Uterus schaffen. Mit der Blasto-kultur erspart man sich also evtl. den Transfer von weniger fitten Embryonen, aber wenn man das Ergebnis der ICSI inklusive aller daraus entstandenen Kryos betrachtet erhöht der Blastotransfer die Schwangerschaftschancen nicht.
Alles Gute!

3

Danke für die Antwort 😊
Bin immer noch hin und her gerissen. Hab gestern hier im Forum die Beiträge bezüglich Blastotransfer durchforstet 🙈 die gleiche Meinung dazu hab ich auch.. dass die Embryonen sich im Uterus weiterentwickeln.. Mhh.. 🙈🙈 allerdings hatten wir noch gar keine Einnistung, ist echt schwer zu entscheiden irgendwie. Die Blastokultur würde uns 970 Euro extra kosten..
und dann ist ja noch das Risiko das es eventuell keine zur Blasto schafft🙈 ohjeee..

2

Hallo,

Wir hatten bisher 1 ivf mit einer Blastozyste. Diese hat sich auch gleich eingenistet. Doch leider habe ich unseren Krümmel in der 10 Woche verloren #heul. Warten jetzt auf das ok der Ärzte das wir weiter machen dürfen und dann holen wir unser kleines Eisbärchen das auch eine Blastozyste ist ab.

4

Oh nein 😢 das tut mir sehr leid!!

Ich drücke dir die Daumen für deinen nächsten Versuch mit deinem Eisbärchen!!

Und ich bin hin und her gerissen😫 die blastokultur würde 970 Euro kosten .. und das eventuelle Risiko das es keine zur Blasto schafft beschäftigt mich auch . 😫

6

970€ #schock, das ist schon heftig. Warum so teuer? Unsere Blastokultur hat ca. 200€ gekostet.

weitere Kommentare laden
5

Hallo, unsere Klinik machte das so das wir pro Tag die Blastozystenkultur gezahlt haben und pro Eizelle. Da am Tag 2 nur noch eine übrig blieb wurde diese dann transferiert. Bei großer Ausbeute lohnt sich dies um zu schauen welche sich überhaupt so lange weiter entwickeln würde und um nicht die "falsche" einzusetzen die vielleicht stehen geblieben wäre und andere zu verwerfen. Hast du denn davor immer vorne Folikel gehabt? Wie war die Befruchtungsrate?

8

Das ist natürlich auch besser als direkt fast 1000 Euro für eine Blastokultur zu zahlen 🙈
Also bei dem ersten Versuch hatten die 12 Eizellen punktiert davon wurden 5 befruchtet und 2 eingesetzt ein 4 und ein 6 Zeller. Leider
Beim zweiten Versuch wurden 10 Eizellen punktiert und leider wurde nur ein 12 Zeller eingesetzt.