Start - Upsi. Lang.🙈 Sorry!

Puuuuhh...
Ich befinde mich derzeit im 15.ÜZ, NMT ist am Freitag, aber ich denke, dass es nicht geklappt hat.
Im Dezember hab ich den nÀchsten Gyn-Termin. Dann (nach fast anderthalb Jahren endlich) will sie anfangen zu schauen, woran es bisher hapert.
Ich wĂŒrde gerne zu diesem Termin schon ein Spermiogramm mitbringen, aber der Herzenswunsch wehrt sich irgendwie noch. Oder...na er wehrt sich nicht, aber er verschließt halt einfach irgendwie die Augen davor, dass irgendwas nicht stimmt. Oder er ignoriert ist. Fakt ist aber, dass es seit 15 Zyklen nicht klappt. Sex haben wir ausreichend, auch dann, wenn es spannend wird, aber da will einfach nichts passieren. Ich hab dann irgendwann schon mal angefangen selber "Ursachenforschung" zu betreiben, habe Ovus gemacht, habe Temperatur gemessen. Da sieht alles nett aus. Zwei Plateaus, ein tiefes, ein hohes. Ein Eisprung ist auch zu erkennen.
Ist ja auch wurscht. Ich schweife aus😅
Was ich eigentlich wissen wollte, was kommt da auf mich zu? Wie lange dauert es, bis ich endlich weiß, warum es einfach nicht klappen will? Wobei mir das wahrscheinlich so auch keiner so richtig sagen kann. 😅Aber..was passiert jetzt? Hormonstatus? Muss ich da alle Nase lang antanzen zur Blutabnahme?
Wenn Sie nicht weiter kommt, was passiert dann? Wie lange doktort Sie an mir rum?
Wie lĂ€uft das in einer KiWu? Wie oft muss man da hin? Ich arbeite vollzeit in drei Schichten, schaffe ich das ĂŒberhaupt?
Ich habe das GefĂŒhl ich bin ausgeliefert. Ich wĂŒsste einfach gerne was mich erwartet. Dieses GefĂŒhl jetzt ist einfach đŸ’©đŸ™ˆ
Und wenn wir schon mal dabei sind... Kann jemand eine KiWu in Berlin empfehlen?😅🙈
Also..Wie laufen die AnfĂ€nge so ab?đŸ€·â€â™€ïž

1

Die Antwort auf all deine Fragen lautet... Kommt drauf an! 😉

Leider 😕

Mein Schatzibutz kann mit der Bechermacherei auch gar nix anfangen. Ist jedes mal eine Katastrophe. Vor ein paar Wochen hat es bei uns richtig gescheppert, weil er die ganze Geschichte abbrechen wollte. Er dachte, wenn wir es einfach mal zwei, drei Jahre ganz ohne Medis & Hilfe probieren, MUSS es doch klappen... Wenn nur die Onkel Doktors aufhören, mit den ganzen Hormonen meinen Körper "durcheinander zu bringen".

Da ich bis dahin mehr oder weniger stumm gelitten habe, war ihm gar nicht klar, dass das das endgĂŒltige Ende des Kinderwunschs wĂ€re. Ich habe Endometriose, die Schmerzen sind sehr unterschiedlich, die letzten beiden Perioden waren der blanke Horror.

Das war ihm nicht klar.

Das Bechermachen ist trotzdem noch ein Aufstand 😅 Aber zumindest scheint er nach einigen extrem offenen GesprĂ€chen verstanden zu haben, dass es ohne Ă€rztliche Hilfe definitiv kein Kind geben wird. Und dass das fĂŒr mich ein Weltuntergang ist.

Rede offen mit deinem Mann. Du kannst erst mal nur dich untersuchen lassen, ja, aber irgendwann ist er auch mal dran... Sonst zahlt auch die Krankenkasse nicht 😉

Wie lange das alles dann dauert, kommt leider extrem auf die Ursache an. Vielleicht ist es ganz banal, wird bei der ersten Hormonuntersuchung gefunden, mit ein paar Tablettchen richtig eingestellt und zack wirst du schwanger 😉

Vielleicht dauert es aber auch viele Jahre. Das weiß leider keiner. Dass du regelmĂ€ĂŸige Zyklen hast, ist aber schon msl ein guter Anfang.

FĂŒr den Hormonstatus wird mehrmals im Zyklus Blut abgenommen, außerdem Ultraschall gemacht, ob Follikel und Schleimhaut sich ordentlich entwickeln. Eventuell wird auch direkt ne Bauch- und GebĂ€rmutterspiegelung gemacht und die EileiterdurchgĂ€ngigkeit geklĂ€rt. Das machen manche Ärtre frĂŒher, andere spĂ€ter...

Je nach Diagnose gibts erst mal GVnP (Geschlechtsverkehr nach Plan), eventuell wird dabei auch mit Clomifen nachgeholfen, das pusht deine körpereigenen Hormone damit du mehr Eizellen im Zyklus bekommst.

Dann eventuell IUI falls GVnP nicht reicht, und spĂ€testens da muss dein Mann ins Becherle machen. Da werden die Schwimmer nĂ€her rangebracht. Tut nicht weh 😊

Und erst wenn das alles nix bringt (oder die Eileiter dicht sind oder andere gravierende Diagnosen auftreten) kommen die richtigen Hammer ins Spiel mit IVF/ICSI. Also wenn nichts gravierendes gefunden wird, wĂ€chst man da so langsam rein... Ich selbst kann es kaum erwarten, bis die ICSI ENDLICH losgeht, ich hab die Warterei mit der Endometriose sowas von satt 😉

Die Termine beim Arzt richten sich - zum GlĂŒck und leider - nach deinem Zyklus. Und ja, du musst da phasenweise echt verdammt oft hin. Mal wochenlang gar nicht, mal mehrmals wöchentlich 😕 ist ein ziemlicher Spagat zwischen Alltag und Kinderwunsch. WĂŒrde dir da gerne positiveres berichten 😕 bei mir geht das beruflich noch relativ gut, bei anderen passt es eigentlich gar nicht. Da muss man mit Überstunden, Urlaub und im Notfall auch mal gelben Zetteln arbeiten 😉 am schlimmsten ist es fĂŒr die mit festen Arbeitszeiten, die sich mit den Öffnungszeiten der Ärzte decken, glaube ich 😉

Wie lange du bei einer "normalen" Ärztin bleibst, bevor du in eine "richtige" Kiwu-Klinik wechselst, hĂ€ngt sehr vom Wissensstand und den Möglichkeiten deiner Ärztin ab. Mein Arzt hatte viel Ahnung und Erfahrung, und ging bis zur IUI. Da ich ihm auch voll vertraue, bin ich da geblieben bis ER gesagt hat, er kommt mit seinen Möglichkeiten nicht weiter. Wenn du dich schon vorher nicht mehr wohlfĂŒhlst, kannst du aber auch schon vorher wechseln 😊

Das GefĂŒhl ausgeliefert zu sein, kennen wir hier alle - leider - nur zu gut. Da hat mein sein ganzes Leben voll im Griff, alles ist durchgetaktet und durchgeplant - und dann das 😕 Mir hilft es schon, hier Gleichgesinnte gefunden zu haben und mich ab und an ausko**en zu dĂŒrfen 😉

2

Vielen Dank fĂŒr diese ausfĂŒhrliche Antwort. Dann werde ich das mal auf mich zukommen lassen...

3

Hallo, du hast ja schon eine super gute und ausfĂŒhrliche Antwort bekommen. đŸ‘đŸ»â˜ș
Trotzen wollte ich dir auch noch schreiben..
Aktuell sind wir im 9. ÜZ fĂŒr das erste Kind. Wir haben Anfang Dezember einen Termin in der KiWu-Klinik in Berlin und sind auch schon ganz gespannt. Ich hatte geschaut, das es in der NĂ€he ist, da man ja regelmĂ€ĂŸig hin muss und nicht erst durch die ganze Stadt fahren will. Wechseln kann man ja immer noch, wenn es nicht passt. Ich drĂŒck euch ganz fest die Daumen und alles Gute, fĂŒr das was kommt. 😉