Keinen Eisprung nach Visanne

Hallo Zusammen,

ich hatte zwei Endometriose OPs in diesem Jahr. Zwischen den OPs hab ich Visanne genommen und wurde damit künstlich in die Wechseljahre versetzt für drei Monate.

Seit Ende August nehme ich keine Tabletten mehr. Ende November hab ich endlich meinen Termin in der KIWU (nach drei Monate Wartezeit). Montag war ich zur Kontrolle beim Frauenarzt, mittels Blutabnahme wurde festgestellt, dass ich keinen Eisprung habe aktuell. Die Ärztin hat mir die Ergebnisse mit für die KIWU gegeben. Nun hab ich meine Abbruchblutung bekommen, damit beginnt ein neuer Zyklus. Da der Termin erst Ende November ist, befürchte ich, dass ich mindestens einen weiteren Zyklus verliere.

Nun nach dem langen Text meine Frage. Gibt es irgendwas, was ich vorher tun kann, um natürlich zu unterstützen, dass ich vielleicht doch einen Eisprung bekomme? Ich wäre wirklich dankbar über jeden Tipp von euch.

Viele Grüße

1

Ich kann dir Inositol empfehlen, das verbessert nachweislich die Eizellreifung. Ich habe damit meine langen unregelmäßigen Zyklen wieder schön bekommen ☺️

Es ist nicht ungewöhnlich, dass nach Einnahme der Pille der Zyklus durcheinander kommt.

Viel Glück 🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Hey,

vielen Dank für deine Antwort! Wie bist du auf Inositol gekommen? Das sagt mir so gar nichts.

Mir ist klar, dass die Tabletten, die mich in die Wechseljahre versetzt haben, meine Zyklus wohl durcheinander gerückt haben. Allerdings hat mir der operierende Arzt ziemlich Druck gemacht. Er meinte, meine Endometriose sei ziemlich doll und dass ich innerhalb eines Jahres schwanger werden solle, sonst sinken die Chancen erheblich 😔.

Hoffe die Kiwu Klinik kann mir diesen Druck etwas nehmen. Warte schon drei Monate auf den Termin. Langsam wird es Zeit für Unterstützung.

Lg

4

Inositol wurde mir hier im Forum empfohlen, als ich nach einer FG sehr lange unregelmäßige Zyklen hatte.

Mein FA findet es auch gut.

3

Bei mir war es nach Visanne das Gegenteil... Hatte plötzlich wieder saubere 28-Tage-Zyklen. Davor immer 32, 33, 34 Tage - mit nachweislich zu langer ZWEITER Zyklushälfte...

Ich hatte diesen Sommer nach Stimu für ne IUI drei Monate keine Mens und nix - da war es ne Zyste. Da hab ich von der Kiwu-Klinik Duphaston bekommen. Das hätte ich 10 Tage nehmen sollen, und nochmal 3-4 Tage später hätte die Mens kommen sollen... Tja, stattdessen hab ich die Duphaston nur drei Tage genommen und von alleine die Mens gekriegt 🤔

Ein anderes Mal, letzten Februar, hatte sich bei Stimu für IUI überhaupt kein Follikel gebildet, Versuch abgebrochen, Medis komplett abgesetzt... Da hat es ganze 4 Wochen gedauert, bis dann endlich die Mens kam. Da ließ sich gar nichts beschleunigen...

Also die einen Medis hauen alles durcheinander, mit den anderen sortiert man das dann wieder... Und jede Frau reagiert anders.

Die Kiwu-Klinik kann dir da mit Sicherheit helfen 😊 bis dahin könntest du vielleicht Tees trinken. Die Frage ist nur welchen, da du ja nicht wirklich weißt, wo du im Zyklus stehst, so ohne Eisprung 🤔