IVF Versuche nach SS

Hallo ihr Lieben.

Ich hoffe ich bin hier richtig und es klingt nicht unsensible was ich frage.
Ich habe eine halbe Gebärmutter und nur ein Eierstock (sehr unregelmäßige Zyklen etc.)ist verbunden. Nach 3 künstlichen Befruchtungen( 1FG bei Kryo, 2 erfolglose Versuche) wurde ich vor der 3. überraschend spontan schwanger und bin seit August Mama.
Wir müssen nun mindestens ein Jahr warten da es leider ein KS war.
Meine Frage, vielleicht kennt sich hier jemand aus, wenn ich nach einer spontanen SS nochmal auf eine IVF wegen eines Geschwisterchen angewiesen wäre, würde ich dann wieder 50% Zuschuss bekommen oder wäre das nur der Fall wenn das Kind durch eine IVF/Kryo entstanden wäre?
Und weiter hab ich die Frage ich musste wegen Killerzellen Intralipidinfusionen und Granozyte spritzen, ist das immer so oder wird das nochmals geprüft? LG auch

1

Huhu,

Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Wunder. Nach der Geburt eines Kindes, egal wie es entstanden ist, hat man erneut Anspruch auf drei bezuschusste Versuche der Krankenkasse.

Die andere frage kann ich leider nicht beantworten.

Vg eli

2

Hey, hast du dafür eine Grundlage? Ich frage, weil ich auch das Glück hatte, nach einer negativen ICSI spontan schwanger zu werden. Nun wollen wir ein Geschwisterchen und meine Ärztin hat lediglich einen Folgebehandlungsplan ausgestellt mit der Anzahl von 1 bisherigen Versuch. Das heißt, mir wurden nun auch nur 2 Versuche von der KK genehmigt:-( Hatte mir auch etwas anderes erhofft...

3
Thumbnail Zoom

Ich habe auch einen Folgebehandlungsplan bekommen. Deine Klinik muss angeben dass keine Behandlung nach Eintritt der Schwangerschaft stattgefunden hat.
Ich zeige dir mal wie das bei mir aussah.

weitere Kommentare laden