"Blöde" Frage zu GVK & Verhütung im natürlichen Kryo-Zyklus :)

Hallo zusammen :)

Ich bin grad in meinem ersten natürlichen (leicht stimuliert mit Letrozol) Kryo-Zyklus. Im künstlichen ist ja klar, dass es keinen ES gibt. Nun soll ich morgen auslösen und niemand hat mir was gesagt zum Thema Verhüten.

Hattet ihr dazu Infos von euren KiWus?
Klar ist es sowieso relativ unwahrscheinlich, dass man natürlich schwanger wird (sonst wäre man ja gar nicht im Kryo-Zyklus...), aber rein theoretisch könnte es ja durch den Transfer und durch die natürlich gesprungene Eizelle klappen?
Verhütet ihr dann? (das fühlt sich halt irgendwie seltsam an, wenn man doch schwanger werden möchte)

Danke für das Schwarmwissen ;)

1

Hallo!
Ich hab mal von einer Studie gelesen, in der herauskam, dass es im natürlichen Kryozyklus mehr Mehrlingsschwangerschaften gibt. Vermutlich eben durch den natürlichen Eisprung.
Ich denke es kommt sehr auf das Spermiogramm an.
Ich würde nicht verhüten, aber wir haben auch maximal 1% bewegliche Spermis.
Ich wünsche dir viel Erfolg! 🍀🍀🍀

2

Huhu Liebes,

ich würde auch nicht verhüten. Wenn ich hoch fruchtbar wäre, bräuchte ich keine Kryo.

Und für den unwahrscheinlichen Fall, dass sich doch die natürliche Eizelle einnistet, dann nehme ich das als Schicksal hin 😉

LG Luthien mit ⭐⭐

3

Danke euch zwei für eure Einschätzung. Das hört sich beides gut an ;)

4

Hy du,
Ich hatte schon mehrfach Kryos im natürlichen Zyklus. Wir haben nie verhütet, mein Mann hat ein OAT III. Unser Sohn ist in einer nat. Kryo mit 2 Blastos entstanden.
Viel Glück